Hallo,
sorry bin grad beim Eingeben versehentlich auf Enter gekommen, deshalb der leere Treat.
Zum Problem: Ich habe eine Schwalbe /2 E die jetzt ca 7 Jahre stand. Sie wurde nur zwischendurch mal ein auf dem Feld bewegt. Vor 7 Jahren lief sie super, sie zog gut und lief so 65-70 km/h. Nun hab ich sie restauriert und bei meiner ersten ausgiebigen Testfahrt, musste ich feststellen, dass sie max. 55 auf der Graden lief. Außerdem lief sie bei 75% Gas am besten. Bei mehr Gas kam ein komisches Loch und sie zog gar nicht mehr. Dann dachte ich, ich hätte beim Vergaser säubern was verstellt. Habe den Vergaser dann überprüft und wie im Reperaturhandbuch beschrieben eingestellt. Aber kein Unterschied beim Fahren. Dann dachte ich an die Zündung, die ich grade ebenfalls wie im Handbuch beschrieben einstellte. Und jetzt läuft sie gar nicht mehr. Sie springt mit Mühe und Not an und stottert dann so vor sich hin. Sie nimmt kein Gas an, fahren ist also nicht möglich. Hat einer eine Idee woran das liegen könnte? Vielleicht ist auch was kaputt?! Kondensator? Zündung? Oder noch was nicht richtig eingestellt?!
Tank, Benzinhahn, Vergaser sind sauber.

MfG Schwalbenman