+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: S50B1 bekommt keinen Zündfunken


  1. #1

    Registriert seit
    16.05.2016
    Beiträge
    9

    Standard S50B1 bekommt keinen Zündfunken

    Hey ihr lieben,

    ich bin ein kleiner Simson-Frischling und habe ein "kleines" Problem an meiner S50.

    Erstmal ne kleine Anekdote:

    Das Gerät, worum es sich hier handelt, ist eine 1976er S50B1 mit SLPZ und 8352.1/2 Zündspule, welche über 20 Jahre im Gartenschuppen stand. Angeblich waren damals die Kolbenringe bei ihr tot, weshalb mein Vater diesen Schaden repariert hat. Wahrscheinlich scheiterte es aber am Ende an der verbogenen Kickstarterwelle, weshalb sie so lang am Ende im Schuppen hauste. Nach einer kleinen Eingebung kam mir jedenfalls die Idee die Simme wieder auf die Straße zu bringen. Den Motor habe ich "einfach mal" neu gelagert und die Simmeringe gewechselt (eigentlich wollten wir nur die Kickstarterwelle wechseln, weil die ja übern Jordan ist). So weit, so schlecht.

    Jedenfalls habe ich jetzt die Problematik, dass ich keinen Zündfunken bekomme. Was hab ich gemacht?

    Ich hab den Widerstand in der Primär- und Sekundärspule gemessen (ca. 6 Ohm und 9,8 kOhm), das Zündkabel auf Durchgang geprüft, ne neue Zündkerze gekauft (NKG B8HS) und verschiedene Spannungen gemessen (Primärspule von der Grundplatte und Mittelkontakt der Zündspule).

    Ergebnisse nochmal kompakt zusammen gefasst:

    Widerstände Zündspule:
    Primärspule: ca. 6 Ohm
    Sekundärspule: ca. 9,8 kOhm

    Spannung Primärspule Grundplatte: 5-7 V bei ordentlichem Kick

    Spannung Zündspule Mittelkontakt (ziemlich ungenau - und ja, ich weiß Hochspannungsbereich): zw. 200V und 1350V. Wobei diese 1350V das höchste der Gefühle waren. Ich weiß, dass mit einem normalen Multimeter keine Hochspannung gemessen werden kann, aber es ging mir auch nur darum, dass da erstmal irgendwas ankommt.

    Ich habe jetzt zwei Vermutungen, die ich noch nicht testen konnte:

    1. Zündspule Schrott
    2. Unterbrecher Schrott

    Wobei Uweiteres für mich aber unwahrscheinlich scheint, weil ja die erforderliche Spannung von der Grundplatte kommt.

    Was ich sehen konnte (immerhin): Beim Kicken geht der Frontscheinwerfer immer mit an. Ist das normal, obwohl ich den gar nicht eingeschaltet hab?

    Vielleicht weiß ja jemand von euch Rat.

    Auch wenn es nur heißt: "Hol dir ne neue Zündspule"

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe im Voraus. :)

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.10.2014
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    166

    Standard

    Moin,
    die Widerstandswerte der Zündspule sind im grünen Bereich.
    Mal fürs Erste: Baue mal die Zündkerze aus, halte sie an die Motormasse und kicke, es sollte ein prima Zündfuke zu sehen sein. Falls nicht, den Kerzenstecker vom Zündkabel abziehen und die Kabelseele in die Nähe (ca. 5 mm) der Motormasse bringen und wieder kicken. Sollte kein Funke überspringen, das Zündkabel aus der Zündspule ziehen und nachsehen, ob der Kontaktstift sauber bzw. noch vorhanden ist.

    Wenn der Frontscheinwerfer beim kicken angeht, ist Dein Gerät vermutlich für Dauerlicht verkabelt worden.
    Gruß Georg

  3. #3

    Registriert seit
    16.05.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Hey Georg,

    habe ich bisher alles getestet, leider ohne Erfolg :(. Der Mittelkontakt sieht auch noch gut aus (soweit ich das erblicken konnte). Wie gesagt, wenn ich kicke, kommt auch Spannung am Kerzenstecker an. Ich check das heute Abend alles nochmal, aber die Grundplatte liefert von der Primärspule doch nur diese 6-7 V, oder? Oder müssen es wirklich 12 sein?

    Ah okay, dann muss ich das mit dem Scheinwerfer zumindest mal ändern. Danke!

    Beste Grüße

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.10.2014
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    166

    Standard

    Richtig, die Primärspule liefert nicht die Welt. Je nach Meßverfahren des Meßgerätes kann auch noch weniger Saft angezeigt werden, daher ist die Spannung schonmal in der richtigen Größenordnung. Wenn kein ordentlicher Zündfunke kommt, prüfe nochmal die Masseverkabelung (Kontakte korrodiert ...), wenn das nichts bringt, prüfe nochmal, ob der Zündzeitpunkt richtig eingestellt ist.
    Gruß Georg

  5. #5

    Registriert seit
    16.05.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Okay, dann ist das schon mal gut. ZZP müsste zumindest mit Abweichungen Stimmen. Irgendwo am OT geht der Unterbrecher auch auf.

    Das mit den Kontakten prüf ich auch nochmal! Durchgang reicht ja an sich, oder?

    Beste Grüße
    Marcel

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.10.2014
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    166

    Standard

    Hi Marcel,
    der Unterbrecher sollte schon in der richtigen Stellung vor OT öffnen, beim M53 1,5 mm vor OT! Wenn die Abweichungen zu groß sind, bekommst Du fette Frühzündung oder späte Spätzündung, die erst dann kommt, wenn sich der Kolben schon abwärts bewegt. Beides ist unangenehm kontraproduktiv. Also: ZZP prüfen und richtig einstellen!
    Georg

  7. #7

    Registriert seit
    16.05.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Hey Georg,

    Ich dachte mir, dass ich das mit dem ZZP löse, wenn ich nen Funken habe. Oder geht das nicht?

    Beste Grüße
    Marcel

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    09.10.2014
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    166

    Standard

    Mache es lieber anders herum, zum Einstellen des ZZP brauchst Du keine Zündspule und hast eine Fehlerquelle weniger. Prüfen und Einstellen musst Du sowieso, auch wenn ein Zündfunke da ist. Apropos da: ist denn überhaupt ein Funke da?

    Es gibt noch eine Möglichkeit, die Zündspule zu testen:
    Schraube an der Zündspule das Kabel von Klemme 1 ab (Klemme 15 bleibt an Masse), schließe ein Stück Kabel am Pluspol der Batterie an und tippe mit dem offenen Ende des Kabels an Klemme 1 der Zündspule. Aber bitte nur kurz tippen!!!! Der Stromstoß sollte die Zündspule dazu überreden, einen Hochspannungsimpuls abzugeben und so die Kerze zum funken bringen.

    Gutes Gelingen
    Georg

  9. #9

    Registriert seit
    16.05.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Dann werd ich das später mal machen! Hatte mich jetzt erstmal an den Körnungen der GP und des Motorgehäuses orientiert, weil das anscheinend jemand schon gemacht hatte.

    Das mit der Batterie werd ich auch direkt checken. Ich weiß wegen Gleich- und Wechselspannung. :) aber den Tipp merk ich mir direkt.

    Funke kam bisher sonst in keiner Weise.

  10. #10

    Registriert seit
    16.05.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    So.. ZZP hab ich bisher nicht gemacht.. Zündspule is getauscht, bei der anderen passierte nichts beim Test. Leider hab ich bisher immer noch nicht. Beim kicken kommen gerade etwa 5 V an. Mittlerweile bin ich etwas verzweifelt.. Hab zwei Grundplatten getestet, aber beide machen dasselbe... Ich check normal den Unterbrecher morgen...

  11. #11

    Registriert seit
    16.05.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Problem gelöst! ZZP eingestellt und Elektrodenabstand der Kerze mal kontrolliert! Seitdem ist er endlich da! Danke für seine Tipps Georg!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.09.2014, 01:01
  2. Schwalbe bekommt keinen Sprit
    Von CBF im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.04.2014, 13:36
  3. vorderbremse bekommt keinen biss
    Von simme-fan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 11:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.