+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schwalbe geht bei zu viel Gas aus


  1. #1

    Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    6

    Standard Schwalbe geht bei zu viel Gas aus

    Hallo Freunde,

    werde mich nun auch einmal zu Wort melden und mich mit folgendem Problem an euch wenden. Habe mir vor ca. 2 Jahren eine Schwalbe gekauft. Hatte sie damals ca. 15 Kilometer nach hause gefahren und sie lief erste Klasse. Die Gänge gingen super rein und auch sonst ließ sie sich fahren wie ne Biene. Anschließend stand sie ca. 2 Jahre im Keller und ging nicht mehr an. Hatte mich also im Forum schlau gemacht und mir Tipps geholt die meistens helfen sollen. Am Wochenende habe ich mit einem Freund, der sich halbwegs mit Schwalben auskennt, den Vergasser ausgebaut ihn gereinig und eingstellt. Wir haben die Zündkerzen geputzt und den, halbvollen, Tank umgerührt. Beim antreten ging sie dann sogar super an. Nun aber das Problem. Bei zu viel Gas geht sie aus. Man kommt nicht über den 2 Gang hinweg. Man kann höchstens nen Jogger überholen. Sie hat überhaupt keine Kraft. Auch wenn man sie einfach laufen lässt, geht sie nach einer Weile einfach aus und nurnoch schwer an. Habt ihr Ideen, was das Problem sein könnte? Ich hab gestern meine Fahrkarte verloren und bin mehr oder weniger nun auf das gute Teil angewiesen. Würde mich über jede Antwort freuen.

    Gruß Björn

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Björn_Johansson Beitrag anzeigen
    Habt ihr Ideen, was das Problem sein könnte?

    Gruß Björn

    Dein Freund!?! *scherz*

    Warum rührt man den Tank bitteschön um? Um die evtl. vorhandenen Rostpartikel schneller in den Vergaser zu befördern? Wenn dort wirklich alter Sprit drin ist, dann raus damit. War der vor 2 Jahren neu oder vielleicht auch schon ein paar Jahre drin? Wenn der noch nach Sprit riecht, kann man evtl. versuchen den durch einen Kaffeefilter zu filtern. Bei Unsicherheiten das Zeug höchsten zum putzen verwenden. Bei rostigen Tank muss dieser zwingend gereinigt werden. Danach natürlich auch der Benzinhahn etc.
    Ich denke mal, dass der Vergaser nicht richtig eingestellt oder nicht richtig verbaut ist bzw. durch die Rühraktion wieder verdreckt wurde.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo Björn,
    das kann verschiedene Ursachen haben.
    Ich würde
    - den Schwimmer kontrollieren, ob der noch dicht ist ( ausbauen und schütteln. Da darf nichts zu hören sein )
    - Schwimmerstand kontrollieren ( messen oder Senfglasmethode )
    - Benzinfluss kontrollieren (200ml pro Minute die aus dem Benzinschlauch kommen sind o.k. )
    - Lieblingstankdeckelbelüftungslöchlein frei machen
    - Auspuff auskratzen oder ausbrennen
    - Luftfilter mit Waschbenzin reinigen und neu mit ein wenig Öl benetzen
    - Schmodder aus dem Luftberuhigungskasten ablassen
    - Motor warmfahren und nach dem Vergaser Thread im best of the nest einstellen

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    PN von Björn:
    Danke für die schnelle Antwort! :-) es ist gut möglich das das Benzin schon ewig drin is. Hab den Tank, seitdem ich die Schwalbe gakuft habe, nicht mehr gelehrt. Komplettes Benzin raus holen meinste? Und dann rein sehen obs gerostet ist?

    Gruß Björn
    AW:

    Ja auf jeden Fall!
    Rost im Tank ist Gift für den Vergaser! Die Düsen dort sind teilweise klitzeklein und schnell dicht. Benzin wird mit den Jahren auch nicht besser. Wenn Du wirklich nicht weisst wie alt, dann raus damit und frisches rein (Öl nicht vergessen) P.S.: poste das doch ruhig ins Forum. Andere mit ähnlichen Problemen könnte dadurch geholfen werden.


    Björn:
    Alles klar! Wie reinige ich den Vergasser, sollte wirklich Rost drin sein? Kannst du mir meine Nachricht an dich nochmal schicken? Mein Postausgang ist irgendwie leer, und die Nachricht an dich weg! Dann schreib ich sie auch ins Thema. Was könnte das Problem sein, sollte der Tank 1A in Ordnung sein?

    Gruß Björn

    Habe das mal für Dich übernommen.

    Den Vergaser zerlegen und die Düsen durchpusten. Alles weitere sollte sich auswischen oder mit Kaltreiniger o.ä. entfernen lassen.
    2 Jahre im Keller = der Tank ist garantiert nicht 1a in Ordnung.
    ansonsten Wessischrauber´s Tipps beherzigen
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Kompliment an den olympiablauen.
    Wer denkt schon an ranzigen Sprit . Der kleine Einschub mit dem Umrühren wäre mir nicht aufgefallen.

    Na dann, viel Erfolg.

    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ranziger Sprit riecht übrigens in etwa wie Wasser, so gut wie gar nicht nämlich. Naja vielleicht ein klein wenig wie Farbe.
    Brennen tut das Zeug aber trotzdem noch. Hab letztes so eine braune Jauche aus einem Essertank gekippt. Das muss da schon 40 jahre oder so drin gewesen sein. Das hätte man auch nicht mehr aufgequirlt bekommen.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #7

    Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    6

    Standard

    Der Tipp mit dem Schwimmer wahr wohl nen wirklich guter! Ich habe den Vergasser ausgebaut und den Schwimmer kontrolliert. Er war undicht. Habe mir eben nen neuen bestellt. Darüber hinaus wollte ich Leitungsfilter/Benzinfilter bestellen? Ist das lohnenswert? In den nächsten Tagen entroste ich nochmal den Tank und brenn den Auspuff aus. Mal sehen ob sie dann wieder läuft ... Danke nochmal an all die guten Ratschläge! :-)

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Benzinfilter im Schlauch ( zwischen Tank und Vergaser ) sollte man besser nicht einbauen, da der, auf Grund des geringen Gefälles zwischen Tank und Vergaser ) sowieso schon niedrige Druck des nachfließenden Benzins dadurch weiter verringert wird. Besser Tank, Benzinhahn ( inkl. Sieb ) und Vergaser gründlichst reinigen. Den Tank kann man zusätzlich nach dem Reinigen, wenn man es denn möchte, mit entsprechenden Mitteln noch versiegeln.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor neu gelagert. Jetzt geht alles viel zu schwer
    Von Trigger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 22:28
  2. Kickstarter geht nur bei kaltem Motor (viel Text)
    Von stefan_b im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 22:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.