+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schwalbe will nicht, trotz Zündfunke...


  1. #1

    Registriert seit
    19.07.2006
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    3

    Standard Schwalbe will nicht, trotz Zündfunke...

    Ersteinmal einen wunderschönen guten Tag!

    Nach langjährigem "schattendasein" ohne account bei schwalbennest, habe ich mich endlich durchgerungen, hier herein zu posten, da ich mit meinem Bastler-Latein vollkommen am Ende bin...

    Ich habe lange im Forum gesucht, aber keinen passenen Thread gefunden! (oder ich was zu dumm dazu...)

    Folgendes Problem: Ich habe letztes Jahr meine Schwalbe (KR 51/1 Bj. 1976, BING 16N1-5) komplett zerlegt, restauriert und wieder zusammengebaut. Danach lief sie so einigermaßen.

    Habe sie sie nun vor ein paar Wochen (nach einem Jahr Standzeit) wieder anschmeißen wollen. Leider tats sie's erst gar nicht. Nach einer halben Stunde wehementen Tretens und Warten, ging sie dann für ca. 30 sec. an und verließ mich dann aber vollends. Sie ging einfach aus. Seitdem ist sie "tot".

    Gestern habe ich mich dann wieder in die Garage begeben und alles "fit" gemacht: Neues Benzin rein, Vergaser inklusive aller Düsen gereinigt, Schwimmer neu eingestellt, neue Kerze reingeschraubt, Batterie angeklemmt.

    Leider ist sie nicht angesprungen, die Kerze war aber nass. Habe dann den Zündfunken kontrolliert...war da und die nasse Kerze hat auf Masse gehalten sogar gezündet.

    Dann habe ich leider am Vergaser etwas herumgeschraubt...danach lief sie aber leider immer noch nicht.

    Hier meine Fragen:

    Kennt jemand für den BING 16N1-5 Vergaser die richtigen Einstellungen für Leerlaufluftregulierschraube, Gasschieberanschlagschraube und Startvergaser, mit denen sie zumindest anspringen sollte?

    Als ich die Batterie angeklemmt habe, ist irgendetwas mit der Elektrik passiert: Der Blinker ging 2 sec. lang doppelt so schnell, und dann tat sich nichts mehr. Auch die Leerlaufkontrollleuchte war und ist aus. Die Sicherungen habe ich daraufhin kontrolliert und beide scheinen noch ok zu sein (Drähte noch durchgängig).

    Aber selbst ohne Batterie sollte sie doch eigentlich anspringen, oder?

    Ferner habe ich keine Hupe und kein Rücklicht an der Schwalbe, was sie jedoch nicht daran hindern sollte, anzuspringen, oder?

    An die Zündung habe ich mich bis dato noch gar nicht gewagt...ich dachte mir, dass sie ja vorher lief und somit an der Zündung doch nichts verstellt sein könnte, oder?

    Wie gesagt, ich bin mit meinem Laien-Latein leider vollkommen am Ende und es wäre echt super, wenn ihr mir helfen könntet!

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

    Beste Grüße

    Basti

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Basti,
    Erstmal - Herzlich willkommen im Nest !
    Dein vermeindlicher BING-Vergaser heißt BVF, Daten zum Einstellen gibt' s hier.

    Und nein, die Elektrik hat mit dem Anspringen des Möps nichts zu tun...ziehe sicherheitshalber das braun/weiße Kabel vom Zündschloß, Klemme 2, damit kann dieses Dir auch keine Probleme bereiten.

    Wenn die Kerze nass ist, scheint ja Sprit zu kommen. Zündfunke kommt auch, sagst Du...dann kann er ja eigentlich nur noch zum falschen Zeitpunkt kommen... .
    Überprüfe doch mal den Zündzeitpunkt - 1,4mm vor OT. Noch ein paar hilfreiche Tipps findest Du hier.

    Den Rest mit der Elektrik gehen wir später an... :wink:
    Gruß aus Braunschweig

  3. #3

    Registriert seit
    19.07.2006
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    3

    Standard Ausprobieren...

    Vielen, vielen Dank schoneinmal für die Antwort...ich werde sie sogleich in die Tat umsetzten und hoffen, dass es klappt!

    Ist echt super, wie schnell man hier Antworten bekommt!

    Mal sehen ob's klappt...

    Beste Grüße aus Bergisch Gladbach

  4. #4

    Registriert seit
    19.07.2006
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    3

    Standard Sie fliegt!

    Endlich fliegt sie wieder. Haben die Zündung neu eingestellt und den Vergaser nochmal überprüft und dann ist sie nach ein paarmal ankicken wieder angesprungen! Und jetzt fliegt sie wirklich Klasse!!!

    Die Elektrik hat sich scheinbar auch wieder erholt...ich hab' die Batterie nochmal neu geladen und dann haben die Blinker wieder einwandfrei funktioniert.

    Einzig und allein das Bremslicht funktioniert noch nicht. Die Birne leuchtet jedoch, wenn ich die Schraube an der hinteren Radnarbe an der das Bremslichtkabel ist mit Masse (also an den Rahmen) verbinde.
    Ich weiß jetzt nur nicht, wie ich die Schrauben einstellen/drehen muss, damit das Licht leuchtet, wenn ich bremse.

    Vielen, vielen Dank für die wirklich tolle Hilfe!!!

    Beste Grüße

    Basti

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Springt nicht an trotz Zündfunke
    Von redkeintinnefnumber1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 18:02
  2. Trotz Zündfunke springt die Schwalbe nicht an
    Von luebby im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 13:54
  3. Springt nicht an trotz zündfunke und benzin
    Von Dos im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 19:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.