Beiträge von hycomat.schwalbe

    Hallo,

    Ich habe eine kurze Frage. Ich habe nun meinen Motor gespalten und die kaputten Teile ersetzt. Nachdem ich wieder alles zusammengesetzt habe und die Motorhälften wieder zusammengefügt habe, habe ich das Kettenritzel wieder angebaut. Allerdings lässt es sich jetzt nur noch in eine Richtung bewegen und zwar gegen die Laufrichtung. Kann es sein, dass durch das Spalten usw. einfach ein Gang reingegangen ist (Habe an der Gängen usw. nichts gemacht. Habe nur die Kickstarterwelle getauscht) und es sich deshalb nicht bewegt, oder könnte irgendwas „verrutscht“ oder „verstellt“ sein? Ich wollte mal wissen, ob das bei euch genauso war, bevor ich wieder alles zusammenbaue und dann merke, dass es nicht geht.

    Danke im Voraus

    Habe leider kein Schweißgerät. Ich habe schon überlegt in die Schraube ein kleines Loch zu bohren und dann einen harten Gegenstand in der Schraube zu verkeilen und versuchen die Schraube zu bewegen, oder ist das nicht zu empfehlen?

    Moin, ich wollte heute den Motor meiner Kr51/1s Schwalbe spalten, da die Kickstarterwelle ziemlich abgenutzt ist und ich sie tausche wollte. Dazu ist es aber nicht gekommen, da ich die unterste Schraube in der Mitte vom Kettenritzel und dem Polrad nicht rausbekomme. Ich habe es schon mit z.B Schlagschrauber, erhitzen und WD40 versucht. Ich habe sie auch 1/4 Umdrehung bewegt bekommen, sie geht aber kein bisschen weiter.

    Danke im Voraus.

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem. Und zwar habe ich am Freitag mein Auspuff Endstück bei der Fahrt verloren. Nun habe ich mir ein neuen gekauft, welcher aber viel Länger ist als mein alter und eine andere Aufbauweise hat. Nun frage ich mich aber, welcher dann passt, denn im Internet finde ich nur diese ein normale Variante. Im Anhang habe ich ein Bild von meinem. Vielleicht kennt den ja einer und kann mir sagen, wie der heißt. Danke im Voraus

    Hallo,

    ich habe gestern die Hohlwellenfeder hinter der Hohlwelle getauscht, weil diese kaputt war. Danach habe ich alles wieder dran gebaut und wollte schalten.

    Nur es geht entweder der 1 Gang nicht rein oder wenn ich das Hinterrad etwas gedreht habe geht der 1 Gang rein, nur der 2 und 3 nicht, weil ich die Schaltwippe nicht mit der Hacke runterdrücken kann. Dass es am Trittbrett hängt, kann auch nicht sein, da ich dieses noch nicht wieder drangebaut habe.

    Hat wer Ideen, woran es liegen könnte?

    Danke im Voraus.

    Feder ist ausgetauscht und Hohlwelle ist wieder drauf👍 War eine Mischung aus Biegen und eines Klauenabziehers. Nun habe ich noch ein Problem. Mir ist beim wiederanbauen ein kleiner 3x10mm Stift „rausgefallen“. Zumindest lag da dieser Stift auf dem Boden. Im Anhang ist ein Bild.

    Weiß einer, was das sein könnte?

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem. Meine Kr51/1s ist immer gut angesprungen. Nur letztens habe ich gekickt und dann klackte es komisch, wie als würde man eine gespannte Feder auf Metall hauen und entspannen. Danach wollte ich gucken was los war und schraubte den linken Seitendeckel vom Motor auf. Da sah ich dann auch, dass von der Schaltung die Feder hinter der Hohlwelle kaputt war (etwas war abgebrochen) und ich versuchte die Hohlwelle abzubauen, was aber nicht ging, weil es nicht über die Kickstarter Welle geht. Nun geht Schalten und ankicken nicht mehr. Was kann ich tun um das wieder zu reparieren. Wenn möglich ohne Motor ausbauen und spalten, weil ich blutiger Anfänger bin.

    Danke im Voraus.

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem. Gestern habe ich den Gasgriff meiner Schwalbe abgebaut und gefettet, damit er sich wieder flüssig drehen lässt. Danach habe ich ihn wieder montiert und versucht die Schwalbe anzukicken. Sie sprang einfach nicht an. Also kam ich auf die Idee, dass sich der Gaszug durch die Montage vom Gasgriff am Vergaser gelöst haben könnte. Das war auch der Fall, also baute ich den Gaszug wieder ein und versuchte wieder anzukicken. Wieder passierte nichts. Danach kam ich auf die vielleicht dumme Idee die Leerlaufluft-Regulierschraube und die Gasschieberanschlagschraube zu drehen mit der Hoffnung dass es daran liegen könnte. Also habe ich danach wieder angekickt und diesmal passierte auch etwas. Und zwar dreht der Motor nun immer nach dem anspringen extrem hoch.

    Die Leerlaufluft-Regulierschraube und die Gasschieberanschlagschraube habe ich schon versucht nochmal anders einzustellen, der Motor dreht aber weiterhin so hoch.


    Nun frage ich mich woran es liegen könnt.

    Weiß einer vielleicht eine Antwort?

    Mit freundlichen Grüßen.:)