+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Bremsbowdenzug vorn


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard Bremsbowdenzug vorn

    Grüße an das Nest,

    gestern ist ,so wie es scheint, mein Bowdenzug für die Handbremse kaputtgegangen, d.h. an einem der beiden enden ist das Ende mit der Kugel ein Stück vom Seilzug gerutscht.
    Nun ist dies nicht weiter schlimm, kann mir ja nen neuen besogen, aber ein wenig angst macht es mir schon.
    Ich habe vorne auf außenliegenden Bremshebel umgebaut und benutze somit den Kupplungszug vom SR50.

    Jetzt frag ich mich, ob der Kupplungszug weniger stabil ist im vergleich zu einen Bremszug (äußerlich sehn sie ja gleich aus) oder ob es einfach eine "Fehlproduktion" war. Gibt es nicht irgendwelche Normen, die das Regeln? Will mir nicht ausmalen, wenn der Zug mal reißt in einer Gefahrensituation. Konnte zu dem Thema noch nichts finden.

    Grüße aus Berlin

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Dummschwätzers Privatarchiv spuckt dazu aus, dass der Bremsbowdenzug eine Belastung von 135 kg halten muß.
    Das sollte eigentlich auch der Kupplungsbowdenzug halten, da der, abgesehen von der Länge, die gleichen Dimensionen hat.
    Das war bei dir also wohl ein Fehler oder Altersschwäche. Das passiert aber immer mal wieder.
    Du hast dafür ja aber noch eine zweite Bremse und wenn dir da der Nippel auch noch abfliegen sollte, dann klappst du halt einfach rechts und links die Kackstelzen raus und fräst mit den Sporen an deinen Stiefeln ordentliche Furchen durch den Asphalt.
    Kannst den neuen Brems- bzw. Kupplungszug ja vorsichtshalber mal mit dem einen Nippel an die Decke tackern und unten am anderen Ende zu Testzwecken die Schwiegermutter aufknüpfen.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    ja äußerlich sehn die züge ja alle gleich aus...aber ob sie auch von der verarbeitung gleich sind?!
    ich find es trotzdem etwas unsicher, wenn sich dauernd die bremse in wohlgefallen auflöst...sollte der bowdenzug lieber nen paar euro teuerer sein und dafür halten.

    nun gut was will man machen...

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    41

    Standard

    vollständigkeitshalber: die frau in einem fachgeschäft meinte heute zu mir, es gäbe in sachen stabilität zwischen den bowdenzügen keine unterschiede.

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Für den Fall der Fälle habe ich noch einen 1500kg-Anker unter der Sitzbank.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gummistopfen am Bremsbowdenzug
    Von Klex im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2007, 17:56
  2. Bremsbowdenzug wechseln
    Von oholibama im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 14:45
  3. Bremsbowdenzug wechseln
    Von Mattin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 17:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.