+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Gänge greifen nicht richtig? ich werd verrückt


  1. #1

    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    2

    Standard Gänge greifen nicht richtig? ich werd verrückt

    Hallo zusammen!

    Ich hab mir vor 4 Wochen eine KR51 / 1 ersteigert.
    Bei der Probefahrt fuhr sie auch ganz passabel.

    Muss dazu sagen dass ich Neuling bin und zwar schon viel lernen konnte aber im Detail sicher noch nicht so tief in der Materie stecke :)

    Habe mittlweile Bowdenzüge, Dichtungen, Öl und paar andere Sachen erneuert.


    Die Probleme gingen los ...
    mit einmal konnte ich keine Gänge mehr einlegen, habe die Schaltwippe betätigt aber Tritt ins Leere.

    Mein folgender Versuch die Kupplung auf Fordermann zu bringen ist scheinbar etwas in die Hose gegangen.

    Habe per Stellschraube an der Seite zumindest eine gute Schaltbarkeit hinbekommen, dh. jeder Gang lässt sich super sauber einlegen.

    Im selben Atemzug habe ich die Kupplungsscheiben gewechselt. Die alten sahen ganz ok aus, etwas "glasig" (glatt).
    Die neuen Scheiben passten super und waren ein Müh dicker als die alten.
    Soweit so gut.

    Nach dem Einbauen hörte ich ein Schleifen beim Schieben wie auch beim fahren.
    (Dachte erst das ist nur ein Bowdenzug der am Rad schleift . oder wenn es das Getriebe ist wird es sich schon verfüchtigen beim Einfahren)

    Bin ca 10km gefahren - soweit ok.

    Nun 2 Tage später will ich los fahren und bekomme sie per schieben nicht zum Laufen.
    Problem: scheinbar greifen die Gänge nicht mehr richtig
    -> ich kann sie im 1. Gang SEHR leicht anschieben!
    Ich merke nur einen minimalen Widerstand beim anschieben.
    (2. und 3. Gang logischer Weise noch weniger Widerstand (fast 0)


    Woran kann das liegen? Die Stellschraube an der Seite ist eigentlich schon recht weit drin. Sie ist schon minimal in der Kontermutter verschwunden! Wenn ich sie weiter rausdrehe verliert die Kupplungshebel an Spannung! (logisch)


    Was kann noch Ursache dafür sein?
    Der Schleifpunkt kommt generell schon seit beginn sehr spät!
    DH ich muss den Kupplungshebel am Lenker schon nahezu 100% loslassen bis er greift (bzw greifen sollte)

    Kann ich das noch irgendwo massiv beeinflussen?
    Würde den Hebel gern nur wenig loslassen und schon mit dem Schleifpunkt "spielen".



    Noch eine andere Frage:
    Nach ca 10km fahren, bekam ich Probleme mit dem Gas.
    -Standgas hielt nicht mehr (ging an Ampel aus ohne Zwischengas)
    aber was schlimmer war:
    -das Gas stotterte wie verrückt (bei konstanten Zug am Gashebel)
    -nahm zeitweise kaum Gas an!
    -beschleunigte nur bis ca 15kmh im 1. Gang / 25kmh im 2. Gang ... schneller wurde er einfach nicht.
    -heulte zwischendurch aber auch mal wieder voll auf
    -bis er dann auch einfach Ausging..
    -bzw liefs dann auch wieder normal..... und ging wieder aus..


    Woran könnte das liegen?

    Am Luftfilter bzw der Spritzufuhr solle es nicht liegen. (benzinhahn gewechselt)

    Stichwort Vergaser einstellen? Davon habe ich aber (noch) keine Ahnung.

    Bin sehr gespannt auf Antworten und Lösungsansätze.
    Danke schonmal und ich hoffe ich konnte die Probleme brauchbar schildern.

    Grüße

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Stell erstmal deine Kupplung vernünftig ein. Die ist viel zu stramm.
    Schau mal in "Best of the Nest"
    Hinterhofbastler :-D

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Kupplung rutscht, neu einstellen, die Schraube ist viel zu weit drin.
    Je weiter die Schraube reingedreht wird um so eher trennt die Kupplung.

    mfg Gert

  4. #4

    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    2

    Standard

    ah ok, scheinbar war mein grundfehler die stellschraube zu verändern, OHNE den Hebel der Kupplung zu betätigen?


    Frage:
    Soll der Hebel (siehe Bild) in der Ausgangsposition, dh ohne ziehen der Kupplung, in der auf dem Bild zu sehenden Position sein, oder soll er 90° zum "Anschlagpunkt" stehen?


    (Bild ist hier aus Forum)

    Und woran könnte das mit dem Gas liegen? Vergaser?

    Grüße
    Angehängte Grafiken

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. werd bald verrückt mit der schaltung...
    Von Voight im Forum Technik und Simson
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 13:08
  2. Gänge/Kickstarter greifen nicht mehr bei SR50
    Von sebse im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2003, 16:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.