+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Gasgriff ohne Widerstand -> Vollgas... !!HILFE!!


  1. #1
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard Gasgriff ohne Widerstand -> Vollgas... !!HILFE!!

    Hallo,

    hab mir gerade mal den Vergaser von meiner Schwalbe angeguckt und die Schrauben abgemacht (siehe Bild). Als ich fertig war mit gucken, hab ich alles wieder festgeschraubt und dann den Motor angemacht...

    HAT DAS TEIL POWER!!! Der Gasgriff war völlig widerstandslos und man konnte das Gas überhaupt nicht regeln!!! Die Schwalbe gab Vollgas, ohne dass ich das wirklich wollte. Jedenfalls hab ich dann den Motor sofort wieder aus gemacht und festgestellt, dass an der einen großen Schraube, die ich auch herausgenommen hatte, der "Schlauch" vom Gasgriff ankommt und dass er überhaupt keinen Widerstand hat...

    Ich wollte mir eigentlich nur den Vergaser mal anschauen und bin deshalb den Schritten aus einem Buch über Schwalben gefolgt... Dort stand auch drin, dass man die Schrauben abmachen soll, wenn man den Vergaser ausbauen möchte...

    Ist ja auch wurscht...
    Meine Frage:
    Was hab ich da gerade verstellt bzw. kaputt gemacht?
    Wie kann ich es wieder rückgängig machen?

    Meine Schwalbe ist eine KR 51/2 E

    Gruß
    Der Bastler des Jahres

  2. #2
    Tankentroster Avatar von qwadrat
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    182

    Standard

    öhm du hattest diese Abdeckkappe runter und den Kolbenschieber draußen?
    Haste den zerlegt? Wenn ja würde ich drauf tippen dass du die Feder nicht wieder eingebaut hast (wie auch immer) und der Schieber nach dem Gas geben oben bleibt?!

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    na ja... also die Feder ist drin (wenn ich die Schraube rauf mache, dann muss ich die Schraube sehr doll raufdrücken, weil die Feder von inne gegen hält)... und der "Kolbenschieber" (ist das das Teil, was aussieht wie ne Kugelschreibermine?) ist eigentlich auch nicht wirklich kaputt gegangen...

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    ich brauch im übrigen überhaupt nix machen, als ich die Schwalbe angemacht habe, gab sie - ohne dass ich überhaupt was gemacht habe - von sich aus Vollgas...

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    du hast die trommel falsch rum eingebaut.
    in der trommel ist ein schlitz, dieser mus so sein, das die standgasschrebe in diesen schlitz geht.

    ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    eigentlich nicht...
    ich hab dieses Rohr in der Öffnung genauso gedreht, dass es reinpasste - hatte danach aber trotzdem keinen Widerstand - sprich das Problem bestand/besteht weiterhin...

    Im übrigen habe ich dis gesamte teil nur kurz rausgezogen und wieder reingesteckt - natürlich sehr vorsichtig -...

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Meisenfricko
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    721

    Standard

    Ist die Standgasschraube evtl zu weit drin???

    So das der Kolbenschieber ständig in der oberen Position ist???

    Würde das Vollgas erklären....Und Wiederstand wäre dann auch kein großer da....

    Schraub noch ma den Deckel ab....Zieh die ganze Schose n bisschen raus...muss ja nich ganz...Und dreh ma die Kolbenschieberanschlagsschraube (Standgasschraube) n bisschen raus...
    Beim wieder reinschieben achte mal drauf das die Rille in Richtung KSAS zeigt und der Kolbenschieber vollständig bis zum Ende eingeschoben werden kann......

    Grüße aus WF!!!

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    alsooo,

    ich hab das ding eben nochmal rausgeschraubt und rausgezogen...
    dabei ist mir aufgefallen, dass dieses Metallrohr direkt auf der Höhe des gesamten Aufschraubdingens war (sorry - hab keine Ahnung wie man dis nennt). Jedenfalls hab ich dann noch mal versucht das ding reinzustecken - hab es dabei ein bissel gedreht und dann flutschte das innere Rohr mit der Kerbe ganz weit nacht unten, so dass die Feder keinen Druck mehr auf den Verschluss ausübte... Also hab ich mich total geirrt!!! Das Ding war doch nicht richtig auf dem anderen Ding (wenn ihr versteht...)

    Jetzt hat der Gasgriff wieder seinen Widerstand und alles scheint wieder normal zu funzen...

    Also vielen Dank für eure Hilfe!

    Hätte da noch ne weitere Frage...

    Wenn ich meinen Gasgriff aufdrehe, dann dreht er sich nicht mehr zurück...
    D.h. er bleibt sozusagen stehen-das darf doch eigentlich nicht sein, oder?

    Gruß Schwalbenraser-007 und seine Else

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von Meisenfricko
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    721

    Standard

    Das is normal!!!

    Die Feder im Versageroberteil is zu schwach um den Griff zurück zu drehen!!!

    Sei froh über den Temp-O-maten.....Da kann man sich auch ma während der Fahrt am Sack kratzen...

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Stimmt! Eigentlich janz praktisch

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    Zitat Zitat von schwalbenraser-007

    Jetzt hat der Gasgriff wieder seinen Widerstand und alles scheint wieder normal zu funzen...
    sagte ich doch, du hast es falsch monitert...

    ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. fußschalthebel bei meiner schwalbe ohne jeglichen widerstand
    Von metalwurstsalat im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 17:47
  2. Fahren nur mit Choak&Schalthebel ohne Widerstand
    Von Buschmann29 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 17:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.