+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Generalüberholung M53 - Lager wechseln?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenbändiger
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    43

    Standard Generalüberholung M53 - Lager wechseln?

    Hallo!

    Nach meinem Kolbenfresser im März melde ich mich nun zurück...

    Ich habe mich entschieden, einen alten M53 wieder zu regenerieren und einzubauen, weil dieser Motor im Gegensatz zum alten oben und unten Gummigefedert ist, was hoffentlich etwas mehr Laufruhe bringt.

    Der Motor liegt in gereinigten Einzelteilen auf der Werkbank und wartet auf seine Ersatzteile... Hatte alles in einen Kübel Waschbenzin geworfen und dann mit einem Pinsel den Dreck abgemacht, mit sauberen Lappen trockengewischt. Jetzt sieht alles so steril aus *g*

    Lediglich das Nadellager am Kolbenbolzen hatte über die Jahre Rost angesetzt, woraufhin ich es wieder gängig gemacht habe. So weit so gut - stellt sich nur die Frage, ob es lohnt, alle Lager zu erneuern, wo ich doch jetzt eine gute Gelegenhait dazu habe und die Dinger recht erschwinglich sind. Neue Simmerringe und Dichtungen kriegt der Motor sowieso. Generalüberholung - ja oder nein?

    Nach einem Lagerschaden an der Kurbelwelle meines endlich verkaufen Plastikrollers bin ich beim Thema Lager etwas sensibel geworden...

    Habt ihr mal schlechte Erfahrungen mit den DDR-Lagern gemacht oder schwört ihr auf die Dinger? Die Lager machen zumindest einen guten Eindruck wie der Rest des Motors.

    Merkt man bei ein- und zweiseitig gummigefederten Motoren einen Unterschied?

    Achso... Noch so eine Frage: Wie dick sind neue Kupplungsbeläge? Ich will wissen, wie weit meine Kupplung verschlissen ist, damit ich die eventuell direkt miterneuern kann. Wenn die Beläge weniger als 50 % haben, fliegen die raus (sind noch die DDR-Beläge). Allerdings sehen die Beläge noch recht gut aus und die Lamellen sind noch plan.

    Ich glaube nicht, dass der Motor viel gelaufen ist, weil die Kupplung wie gesagt gut aussieht, das Getriebe auch und ich kaum Abrieb im Motor vorfand...


    Achso - noch was: Ich baue meine alte Zündung ein. Hatte ja wie gesagt einen recht schwächlichen Zündfunken und Motoraussetzer - soll ich mal den Kondensator wechseln? Kostet ja nicht viel. Was muss da für einer rein? Die Unterbrecherkontakte sind jedenfalls wie neu...

    Ansonsten bin ich ziemlich gespannt, ob und wie der Motor läuft, wenn der Kram wieder zusammengesteckt ist. Müsste schnurren wie ein Kätzchen, so sauber war der Motor von innen sicher noch nie.


    Gruß

    Matthias

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard Re: Generalüberholung M53 - Lager wechseln?

    Zitat Zitat von Schwalbenbändiger
    Der Motor liegt in gereinigten Einzelteilen auf der Werkbank und wartet auf seine Ersatzteile... Hatte alles in einen Kübel Waschbenzin geworfen und dann mit einem Pinsel den Dreck abgemacht, mit sauberen Lappen trockengewischt. Jetzt sieht alles so steril aus *g*
    Wenn du die Wellen und Zahnräder wieder einbaust, gibt allem immer nen Tropfen Öl mit, damit beim ersten Starten des Motors erstmal trocken läuft.
    Unabhängig von dem Getriebeöl.

    Zitat Zitat von Schwalbenbändiger
    Lediglich das Nadellager am Kolbenbolzen hatte über die Jahre Rost angesetzt, woraufhin ich es wieder gängig gemacht habe. So weit so gut - stellt sich nur die Frage, ob es lohnt, alle Lager zu erneuern, wo ich doch jetzt eine gute Gelegenhait dazu habe und die Dinger recht erschwinglich sind. Neue Simmerringe und Dichtungen kriegt der Motor sowieso. Generalüberholung - ja oder nein?
    STOP , schmeiß das Nadellager sofort weg, ein verrostetes oder mit Luftrost besetztes Lager sollte nicht eingebaut werden. Koste doch auch nix ein neues.
    Du kaufst dir auch alle Lager, es kann bei jedem Motor sein das die Lager dabei nachhaltig geschädigt werden. Diese sind so eigentlich bei jedem Spalten fällig und bei den Preisen für die Sätze muss man darüber eigentlich garnicht nachdenken, NEU und fertig.


    Zitat Zitat von Schwalbenbändiger
    Habt ihr mal schlechte Erfahrungen mit den DDR-Lagern gemacht oder schwört ihr auf die Dinger? Die Lager machen zumindest einen guten Eindruck wie der Rest des Motors.
    Ich halte persönlich nicht viel von den DDR Lager, obwohl sie auch sehr lange halten. Sonst gäbs sicherlich nicht mehr so arg viele Maschinen.
    Und MZettis haben sie allerdings einen schlechten ruf...

    Zitat Zitat von Schwalbenbändiger
    Achso... Noch so eine Frage: Wie dick sind neue Kupplungsbeläge? Ich will wissen, wie weit meine Kupplung verschlissen ist, damit ich die eventuell direkt miterneuern kann. Wenn die Beläge weniger als 50 % haben, fliegen die raus (sind noch die DDR-Beläge). Allerdings sehen die Beläge noch recht gut aus und die Lamellen sind noch plan.
    Es sind unterschiedliche Dicken auf dem Mark, warum auch immer...
    Originalmaß 3,3mm (4 Lamellenkupplung) . Da diese von außen doch recht gut zugänglich ist, könnte man sie auch erstmal runter Kuppeln und dann tauschen. Oder die 2 Euro pro Lamelle ausgeben und gleich neu machen.

    Zitat Zitat von Schwalbenbändiger
    Achso - noch was: Ich baue meine alte Zündung ein. Hatte ja wie gesagt einen recht schwächlichen Zündfunken und Motoraussetzer - soll ich mal den Kondensator wechseln? Kostet ja nicht viel. Was muss da für einer rein? Die Unterbrecherkontakte sind jedenfalls wie neu...
    DU darfst dir gerne einen Kondensator hinlegen, aber nicht wechseln. Neue Kontackte werden das Problem evt. schon behobenhaben.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenbändiger
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    43

    Standard

    Hab mal nachgemessen: Die Kupplungsscheiben sind noch 3 mm stark, also fast wie neu. Die fahre ich erst noch runter, alles andere ist rausgeschmissenes Geld.

    Ich wollte den Komplettsatz Lager, Motordichtungen und Wellendichtringe bei ETHS kaufen. Kennt jemand SKF-Lager? Sind die Empfehlenswert?

    Mir ist ein generalüberholter Motor wichtig, weil ich in den Sommerferien mit der Schwalbe von Bottrop nach Bremen fahren will. Wäre blöd, wenn mir die Karre auf halber Strecke verreckt.

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    SKF Lager vertreiben viele Händler.
    Ich hatte noch nie Probleme mit diesen Lagern.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenbändiger
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    43

    Standard

    Hab mal meinen Vater gefragt, in seiner Firma wird auch nur SKF verbaut (= Svenska Kullagerfabrik).

    Ist auf jeden Fall Wertarbeit, da hab ich keine Sorgen mehr :wink:

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    3mm Kupplungsscheibendicke erschein mit zu wenig. Da fehlen dir ja bei vier Scheiben insgesamt 1,2mm in der Stärke des Kupplungspaketes. Damit wird die Kupplung sicher rutschen.

    Wechsel die Lager mit aus. Machs aber richtig. Hau die nicht einfach mit dem Hammer rein, sondern hol dir bei einem Profi Rat und laß dir genau erklären, wie das gemacht wird und worauf es ankommt.

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenbändiger
    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    43

    Standard

    Mein Nachbar hat bei MZ gearbeitet, ich arbeite mit ihm zusammen den Motor auf. Der wird mir dabei helfen, die Lager zu wechseln. Klar, Vorsicht ist geboten, mit roher Gewalt erreicht man gar nichts.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Generalüberholung
    Von galatisa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 08:29
  2. Generalüberholung Motor
    Von Dierki im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2004, 09:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.