+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hilfe für einen Anfänger


  1. #1
    Rot
    Rot ist offline

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    5

    Standard Hilfe für einen Anfänger

    Hallo alle zusammen und schonmal Danke das ihr hier so ein wirklich hilfreiches Forum betreibt, ist wirklich toll. Allerdings bin ich zu unerfahren um mein Problem unter anderen Threads zu lösen. Deswegen möchte ich euren Rat hören.

    Also ich bin heute zum ersten mal seit zwei Jahren Besitz und viel Schrauberei(vorallem von anderen was ich mir oft angeguckt hab um zu lernen) zum ersten mal mit meiner KR51/1 K gefahren es war ein Traum. Allerdings ist die Jungfernfahrt schneller abgebrochen als gehofft.

    Angefangen hat es damit das der Motor immer niedrigere Drehungen bekommen hat als ich die Kupplung kommen lassen hatte (obwohl ich den Gashebel gezogen hatte). und als ich dann vor der grünen Ampel losfahren wollte würgte sie ab. Ich habe sie danach nochmal anbekommen allerdings kam der Motor nicht mehr auf Touren er ging durch den Kickstarter an aber nur auf halber stärke reagierte nicht richtig auf Gaszug bevor er wieder ausging. Schlußendlich ging er gar nicht mehr an weder durch anrollen noch durch kicken.

    Ich hatte ihn kurz vorher getankt normales Super und 1:50 Castrol Actevo 2Takt Öl einfach dazu in den Tank gegeben. Jetzt meine etwas delentantische Frage war das richtig oder falsch?
    Außerdem ist mir aufgefallen nach dem ich sie eine Weile stehen lassen hab dass sie beim ersten Mal wieder ansprung doch danach wieder ausging.

    Ich habe keine Ahnung was das zu bedeuten hat.
    Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar
    Liebe Grüße
    Rot

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Die Art und Weise des Tankvorgangs ist nicht verkehrt.
    Konntest Du als sie fuhr vielleicht eine Rauchfahne aus dem Auspuff beobachten?
    Für mich klingt es so, als bekäme sie zu wenig Luft oder zu viel Sprit. Kannst Du sie starten ohne den Hebel des Startvergasers zu betätigen?
    Als allererstes könnte man sich mal die Zündkerze ansehen und schauen ob diese vielleicht richtig schwarz ist.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  3. #3
    Rot
    Rot ist offline

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Ja sie soll ganz ordentlich geraucht haben hat mein Bruder der hinter mir herfuhr berichtet.
    Wie kann ich Luft oder Spritzufuhr regulieren? Bzw. wie erkenn ich ob zuviel Sprit oder zuviel Luft?
    Ist das mit ein zwei Handgriffen getan oder muss ich Ersatzteile kaufen?
    Ja ich kann sie starten ohne den Hebel zu betätigen?(ist der link zum hoch rubnter klappen oder?)
    Zündkerze hab ich nicht gecheckt ob schwarz ist.
    Musste sie leider abstellen und will gleich nochmal hinfahren und probieren sie an zu kriegen...
    Danke schonmal für die Antwort

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Rot Beitrag anzeigen
    (ist der link zum hoch rubnter klappen oder?)
    Nö der ist rechts und geht hin und her. Links=zu und Rechts=geöffnet.
    Von diesem geht ein Bowdnzug in Richtung Vergaser. Dort am Ende schraubst Du mal das Teil aus dem Vergaser heraus. Dort muss unten ein Gummi dran sein. Fehlt dies oder ist es in der Vergaser gefallen, kann das schon die Ursache sein. Lässt sich der Hebel denn überhaupt bewegen? Unten am Bowdenzug sollten auch 2mm Spiel sein.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Unter Umständen ist für deine Kr 51/1 K aber auch 1:33 das richtige Mischverhältnis (also 100 ml Öl auf 3,3 Liter Benzin). Da wissen die anderen Schwalbefahrer aber besser Bescheid als ich. Einfach reinkippen nach dem Tanken ist aber richtig. Mischt sich von selbst.

  6. #6
    Rot
    Rot ist offline

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    den Bowdenzug hab ich nicht genutzt, aber er lässt sich bewegen bzw. wirkt etwas lose und so als ob er nicht ganz richtig angeschloßen wär, kann das schon die Ursache sein? also schraube ich den Vergasen auf und gucke nach einem Gummi. (Ist es an dem Teil was ich abschraube?)
    versuch ich gleich mal.
    Welchen Durchmesser hat das Gummi in etwa?
    wenn die zündkerze schwarz wäre würde das was bedeuten?

  7. #7
    Rot
    Rot ist offline

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    @Blechjack
    ich hatte eigentlich vor dem tanken mich hier schlau gemacht das Schwalben ab 1980 immer mit 1:50er getankt werden. Sie ist genau von 1980....
    Ich glaube aber eher das es wirklich was mit dem Luft/Benzin gemisch zu tun hat...

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Rot Beitrag anzeigen
    den Bowdenzug hab ich nicht genutzt, aber er lässt sich bewegen bzw. wirkt etwas lose und so als ob er nicht ganz richtig angeschloßen wär, kann das schon die Ursache sein? also schraube ich den Vergasen auf und gucke nach einem Gummi. (Ist es an dem Teil was ich abschraube?)
    versuch ich gleich mal.
    Welchen Durchmesser hat das Gummi in etwa?
    wenn die zündkerze schwarz wäre würde das was bedeuten?
    1: ja
    2: jein . Du solls nur den Bolzen/Schieber des Startvergasers herausschrauben. Das Ding was am Ende des Bowdenzuges in den Vergaser geht.
    3: ich schätze jetzt einfach mal so wie ein 2 Cent Stück
    4: sie läuft zu fett
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #9
    Rot
    Rot ist offline

    Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke mann!!!

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    und noch eine idee zum einfachen nachsehen. es kann sein, dass das öl beim einfüllen zum benzin nach unten abgesackt ist und dann noch relativ ungemischt in den benzinhahn gekommen ist. sollte dem so sein, dann müsste in deinen vergaser eine dicke suppe aus viel öl und wenig benzin schwimmen, die nicht zündfähig ist. das problem hatte ich immer an meinem sperber, wenn ich das öl einfach später dazugekippt habe. wenn dein öl rot war, ist das auch an der krass roten gemischfarbe gut zu erkennen. ansonsten schließ ich mich aber auch der idee mit dem startergummi an.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. hilfe für eine anfänger
    Von Matze.Berlin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 15:39
  2. Eine Schwalbe für einen Roller Anfänger
    Von Käfermich im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 01:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.