+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kr51/1 frisst plötzlich Sicherungen


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard Kr51/1 frisst plötzlich Sicherungen

    Guten Abend zusammen,

    im winter habe ich an meiner 68er Kr 51/1 die Elektrik neu machen lassen, da ich im Gegensatz zur Mechanik im elektrischen Bereich keine oder nur sehr wenig Ahnung habe.

    Bis jetzt ist sie tadellos gelaufen, wie gesagt bis jetzt.Habe auf einem Ausritt vorhin noch blinken -sowie alle anderen Funktionen die mit Hilfe der Batterie asgeführt werden- können, auf einmal tat sich gar nichts mehr. Weder Hupe noch Parklicht noch Blinker sowie Leerlaufkontrollanzeige.

    Dann habe ich mir mal die Sicherungsleiste angeschaut- siehe da, die untere Sicherung war defekt.Neue eingebaut, Zündschlüssel gedreht, Hupe ausprobiert, wieder kaputt.

    Was mich von vorn herein stutzig gemacht hat (ich meine seitdem ich sie wieder habe) ist, dass auf der "Klemmleiste" auf der die Sicherungen eingeklipst werden 24V 8A steht. Ist das so ok?
    Die obere Sicherung mit Glaskörper ist eine 2A, die untere 8A. Ich frage aus dem Grund, weil die Schaltpläne z.B. von Moser andere Werte vorgeben.

    Ich habe mir dann mal die Ladeanlage näher angeguckt und mal mit der meiner KR51 verglichen und festgestellt, dass sich eine Verbindung scheinbar gelöst hat, siehe folgendes Bild (schwarzer Pfeil)

    Picasa-Webalben - 10443576285853142... - Schwalbe

    Könnte hier der Hase im Pfeffer liegen? Alle anderen deratigen Verbindungen haben festen Kontakt (Nieten) zu dieser Art Pertinaxplatte.

    Bisher lief sie von der elektrischen Seite wie gesagt tadellos, daher wundert es mich dass sie auf einmal mit einer solchen Marotte anfängt.

    Vielen Dank schonmal,

    Grüße

    Daniel

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Die Bezeichnung auf dem Sicherungshalter ist ok, denn die gibt die maximale Spannung, den max. Strom an, für den dieser Halter genutzt werden darf.
    Die obere Sicherung sichert den Ladestromkreis, die untere den Batteriestromkreis und diese fliegt Dir durch, was auf einen kapitalen Kurzen schliessen lässt.
    Nimm eine Prüflampe und klemme sie anstelle der Sicherung an die beiden Haltezungen, jetzt kannst Du gefahrlos den Kurzen suchen. Wenn der Kurze da ist, lampt die Lampe :wink: und Dir geht ein Licht auf.

    Was das für eine Kabelschelle sein soll, die sich gelöst haben könnte, kann ich nicht erkennen.
    Welche Farbe hat das angeschlossenen Kabel und wo geht es hin?

    Peter

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo Peter,


    zunächst einmal danke für Deine Antwort.Werde mir morgen so eine Lampe besorgen.Das gelöste Kabel an der Ladeanlage ist grau-schwarz, sitzt an 59b und führt ans Zündschloß, an die erste Zunge direkt "unter dem Zündschlüssel"- in Fahrtrichtung gesehen( bei Schlüsselstellung "zünden").

    Besten Gruß

    Daniel

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Das ist der Anschluss der Rücklichtdrossel. Es sollte dann eigentlich bei der Schwalbe das Rücklicht nicht mehr funktionieren, wenn das Kabel ab ist.

    Da wird nix helfen, da musst Du mit jemandem, der ekelktrisch besser drauf ist, mal genauer nachschauen, ob sich das reparieren lässt oder ob Du die Ladeanlage tauschen musst..

    Peter

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo Peter!

    Soviel vorab- das Rätsel ist gelöst. Ich bin zu dem Laden gefahren wo ich die Elektrik habe machen lassen und denen den gelösten Kabelschuh am Regler gezeigt. Habe umgehend einen neuen bekommen (Regler, nicht Kabelschuh:-)) , da sie sehr viel zu tun hatten habe ich ihn bei denen eben selbst eingebaut. Zündschloß auf Zünden-Sicherung wieder raus.

    Dann hab ich ne Weile gewartet bis der Monteur mich kurz dazwischenpacken konnte, da ich ja eigentlich keinen Termin hatte. Er hat fast die Motten bekommen, weil er beim Durchmessen keine Ursache finden konnte.

    Aber dann ging ihm ein Licht auf: Die Fassung, in der die Leerlaufkontrollleuchte eingeklipst wird, hatte Kontakt zu einem Kabelschuh welcher ins Zündschloß führt und somit den Kurzschluß ausgelöst hat.

    Jetzt tut alles wieder seinen Dienst. Angenehmer Nebeneffekt war, das der Laden ca. 40km von mir entfernt ist (eine Strecke) und ich somit eine wunderbare Frühlingsfahrt durch unser schönes Bergisches Land (Nähe Köln) hatte und ein weiteres Mal davon überzeugt wurde, wie zuverlässig meine Schwalbe motortechnnisch doch läuft.

    Bald steht nämlich eine Moseltour an, Reisebericht wird hier eingestellt :-)

    Also Dir nochmal vielen Dank für deine spätabendlichen Tipps!

    Grüße

    Daniel
    Geändert von Vogelfreund1983 (29.04.2010 um 18:49 Uhr)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Welche Sicherungen KR51/2 L
    Von Henner im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2007, 04:58
  2. KR51/1F - Ladeanlage, Sicherungen, etc.
    Von durruti im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 15:36
  3. Wiefiel Strom frisst meine KR51/1K Beleuchtung?
    Von Gizzmo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.03.2004, 23:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.