+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: KR51 BJ. 66 Kein Zündfunke - innenliegende Zündspule


  1. #1

    Registriert seit
    08.10.2014
    Ort
    Coswig
    Beiträge
    3

    Standard KR51 BJ. 66 Kein Zündfunke - innenliegende Zündspule

    Hallo alle miteinander,
    Ich habe eine KR51 Baujahr 1966 als Scheunenfund bekommen und nun wollte ich sie fit machen. Da wollte ich erstmal mit dem Herzstück beginnen, bekomme aber keinen Zundfunken.

    Hab mich auch hier im Forum schon belesen und auf Verdacht Kondensator und Unterbrecher getauscht. Unterbrecher und Grundplatte habe ich wie in den Anleitungen beschrieben eingestellt, also Unterbrecher maximal 0,4mm geöffnet und Grundplatte bei 1,5mm Oberer Totpunkt so eingestellt das der Unterbrecher grad so abheben tut.
    Zundspule habe ich auch ausgemessen und komme auf Sekundärseitig 4400 Ohm und Primärseitig auf 0,8/1,8 Ohm je nach Stellung des Unterbrechers. Lichtspule erzeugt circa 8V spitze.
    Habe auch anderen Kerzenstecker (5kOhm) probiert, kommt aber trotzdem nichts bei raus.

    Meine einzige Vermutung ist das der Kondensator beim Einbau kaputt gegangen ist aber bin mit meinen Latein am Ende und in Foren konnte ich auch keine Hinweise finden,
    wär super wenn einem von euch noch was einfällt.

    Vielen Dank im Voraus

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Moin Vergil
    und willkommen im Nest.

    Du gehst doch sicher hier nach Wiki vor!? http://www.schwalbennest.de/simson/w...inbetriebnahme
    Billige Kondensatoren sind auch gerne mal schon vorm Einbau kaputt.
    Prüf mal Deinen Unterbrecher separat auf Durchgang.
    Manchmal haben die neuen einen Schutzlack auf den Kontakten.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    08.10.2014
    Ort
    Coswig
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort.
    Werde ich morgen sofort mal machen.

  4. #4

    Registriert seit
    08.10.2014
    Ort
    Coswig
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich habe wieder Funke.
    Der Unterbrecher war es nicht der war top.
    Ich hab einen neuen Kondensator angeklemmt (zu Testzwecken nur provisorisch mit Kabeln) und das Zündkabel gegen einen normales Kabel (auch nur zum Testen) getauscht.
    Muss wohl ein mieser Kondensator gewesen sein oder ich war einfach mal wieder zu grob beim Einbau^^

  5. #5
    Tankentroster Avatar von timmueller1990
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    101

    Standard

    Der Kondensator hat für die Zündung eigentlich keine große Funktion. Der verkleinert nur den Abrissfunken am Unterbrecher. Soll heißen, das der auch ohne Kondensator laufen müsste. Was bei deiner Schwalbe gern kaputt geht ist die Hochspannungsdurchführung des Zündkabels aus dem Motorgehäuse. Da du das Zündkabel getauscht hast, kann das den Fehler gelöst haben.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 Innenliegende Zündspule defekt
    Von V1rus12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 21:22
  2. Schwalbe KR51/1 Kein Zündfunke - Zündspule?
    Von V1rus12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2013, 15:58
  3. Kein Zündfunke- Widerstandwert von Zündspule Kr51/1
    Von Casca im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 20:14
  4. Kein Zündfunke aus der Zündspule...
    Von Silas007 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 21:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.