Beiträge von Kai71

    Moin Justin


    Bei mangelnder Leistung am Berg kommen verschiedene Ursachen in Frage.

    Zündzeitpunkt, Kompression und Resonanz sind mal nur drei.


    Wünsch dir zum bevorstehenden Fest mal "Das Buch" von Erhard Werner

    und "Besser machen" von Carl Hertweck.


    LG Kai d:)

    Moin Flo


    Es kommt drauf an was du willst/brauchst.

    Legst du den ZZP früher hat der Motor mehr Kraft für Steigungen oder viel Sozius-/Hängerbetrieb.

    Machst du den ZZP später hast du Aussicht auf mehr Vmax.

    Die allgemein vorgeschlagenen 1,5 vOT sind der beste Mittelweg.


    LG Kai d:)

    Ich will jetzt nicht nochmal 45 Beiträge durchackern, also bitte nochmal kurz für mich...

    das Moped lief vorige Woche, nachdem die Kurbelkammer durchgelüftet worden ist,

    für eine kurze Zeit. Richtig!?

    Und die Kerze ist nach Startversuchen (tropf)nass … oder feucht (wie angesprüht)?

    Und die letzte Motorüberholung hast du selbst gemacht!?


    Hast du nach/bei den Startversuchen mal am Getriebeöl geschnuppert?

    Ich hab immer noch die Kurbelkammer im Verdacht...


    Beim Zündfunken kann man die Strecke prüfen. Wenn der Funke vom nackten Zündkabel 1,5cm bis zum Motorblock springt, ist er erfahrungsgemäß stark genug, um bei 9,5bar

    0,4mm zu springen.

    Es gibt sogar Funkenstreckenprüfgeräte, die in den Kerzenstecker gestöpselt werden.


    LG Kai d:)

    Moin

    und willkommen im Nest.


    Deine Liste ist schon nicht schlecht...

    -alle Gummiteile wie Kettenschläuche, Lagerbuchsen, Kabeldurchführungen erneuern

    -auch die Antriebsteile; beide Ritzel und die Kette prüfen

    Im Motor werden alle Gehäusedichtungen, Wellendichtringe, Lager und Verschleißteile getauscht.

    Dazu gehören auch Distanzscheiben und Sicherungsbleche.

    Denkst du bei der Elektrik an einen neuen Kabelbaum oder wirst du den vorhandenen aufarbeiten?


    LG Kai d:)

    Moin MoH,

    sind die Gummifüße jetzt nach dem Versetzen schief, weil die tiefste Stelle vom Tank jetzt auf dem Schutzblech anstößt? Das Schutzblech könnte man ja notfalls modifizieren...

    Ich hoffe mal, die Gummis sind nicht das einzige, was den Tank in Position hält...:/


    LG Kai d:)


    30 min später; ich hab mir das Tutorial vom 2RadGeber angeschaut.

    Obwohl der Tank auch hinten befestigt ist und somit auf 3 Schwingungsdämpfern liegt,

    wackelt der (im Video) ganz schön dolle. Vielleicht sollte man den generell vorne rum

    mit Schaumstoff oder Gummi versehen um Kontakt mit dem Panzer zu unterbinden.

    Moin Jonas

    Soll das ein Showfahrzeug werden?

    Neben meinen persönlichen Bedenken, das einfach der Steuerkopf abreißt,

    ist solch ein Umbau auch weit ab (ca. 30cm) von der ABE.

    LG Kai d:)

    Moin Ole

    und willkommen im Nest.


    Benzin, Bremsenreiniger und Spiritus dünsten allesamt Gase aus, die nicht unbedenklich eingeatmet werden sollten. Wenn du damit Motorenteile reinigst, solltest du unbedingt eine wirkungsvolle Atemschutzmaske mit Aktivkohlefiltern tragen.

    Oder diesbezüglich ungefährlichen Kaltreiniger verwenden.

    Für die Reinigung des Motors inklusive der Aludeckel

    kannst du alle vorgenannten 4 verwenden - nur keine Säure!


    Rostige Teile, wie Rahmen, Tank und Schutzbleche am besten sandstrahlen und danach grundieren.

    Den Tank innen kann man mit Zitronensäure entrosten - hier bitte nicht den Benzinhahn dranlassen, sondern einen Stopfen verwenden.


    LG Kai d:)

    Naja, das Unterbrecheröl und den Schmierfilz gibt es nicht umsonst.

    Obwohl ich nicht so recht glauben will, das der Hammer des Unterbrechers nach 30 km schon so stark gelitten haben soll. Ich denke eher, das der U. einfach nicht fest war...


    Ja, die ZündLichtAnlage darfst du umbauen.


    LG Kai d:)

    Ich möchte dir gerne eine umfassende Wartung empfehlen, habe aber gleichzeitig

    die Befürchtung, das du dabei noch mehr "Baustellen" entdeckst...


    Beim Benzinhahn wird wohl die Vierlochdichtung zerrieben sein.

    Achte beim Nachkauf auf die richtige Größe und mach bei der Montage einen Tropfen Getriebeöl zwischen Dichtung und Dichtfläche des Kükens (Drehhebel des Benzinhahnes).


    LG Kai d:)