Beiträge von Kai71

    Unter dem Aspekt weise ich pflichtgemäß darauf hin, das dein Moped eine

    Betriebserlaubnis als Zweisitzer hat. Du darfst die Soziusfußrasten also nicht weglassen.

    Ich hab bei der Raste an meiner Schwalbe das Stützblech der Raste gekürzt.

    Und ich hab übrigens die Schelle von außen und hinten eine Mutter drauf... ;)


    LG Kai

    Ich habe schon etliche Tragschellen ohne Gewinde in der Hand gehabt,

    (Original, ausgelutscht oder vom Besitzer ausgebohrt weil falsch/ s.u.)

    aber Ja; bei den meisten Typen ist da ein Gewinde.

    Bei den meisten Nachbauten ist das aber leider auf der falschen Seite -

    oder soll "der dicke Bauch" der Schelle tatsächlich unter der Schwinge hängen...!?


    Das eigentliche Problem kommt erst mit der Soziusfußraste... ;)

    Moin Sven

    und willkommen im Nest.


    Wenn du die, hoffentlich richtig rum montierte Auspuff-Tragschelle außen an den Sozius-Fußrastenträger schraubst, gewinnst du schonmal 5mm. Brauchst du mehr,

    kannst du den Fußrastenträger mal vorsichtig ein kleines Stück ziehen.


    Und selbst wenn die Federbeine jetzt jeweils 5mm länger sind, sollte nicht gleich der Hauptständer in der Luft hängen... Trau dich.


    LG Kai

    Moin Emanuel

    und willkommen im Nest.


    Im nesteigenen Wiki, im "Best of the Nest" und den Schraubertipps

    vom Zschopower findest du jede Menge Hilfe zur Selbsthilfe.

    Auch gut und wichtig für Schwalbeschrauber: Das Buch.

    In der Galerie kannst du dir Mopeds in allen Montagezuständen anschauen.

    Und wenn du mal nicht weiter kommst, kannst du hier im Technikbereich natürlich auch einfach mal fragen... ;)


    LG Kai

    Moin nach Sachsen,


    ob du neu (gebraucht) besorgst oder das vorhandene überarbeitest, liegt bei dir.

    80€ und noch lackieren oder ausbeulen, schweißen, abstrahlen und dann lacken...

    Kommt drauf an wovon du mehr hast - Geld oder Zeit.

    Aber restaurieren lässt sich das auf jeden Fall noch.


    LG Kai

    Das Schalten sollte grundsätzlich auch ohne Deckel funktionieren, aber...

    - es geht leichter, wenn der Motor (oder das Hinterrad) dreht und

    - ohne die Führung durch den Deckel hat die Schaltwelle recht viel Spiel.


    Im Umkehrschluss hat die Schaltwelle mit montiertem Deckel dann so gut wie kein Spiel mehr.

    Moin Kai,


    ja, die Hohlschaltwelle wird durch den kupplungsseitigen Motordeckel in Position gehalten und geführt.


    Die weitere Frage: "..wie ich die Kickstarterwelle durch den Simmering krieg.."

    verstehe ich nicht so richtig.

    Meinst du vllt. den 12x2 O-Ring, der auf die Kickerwelle gefädelt wird um gegen die Hohlschaltwelle zu dichten? Da hilft es, etwas Tesa-Film um die Verzahnung der Kickerwelle zu wickeln sonst reisst der O-Ring gerne schon dort vorn...


    LG Kai

    Moin Tom

    und willkommen im Nest.


    Das vorhandene Typschild hat nicht zwingend eine eingeschlagene Markierung,

    das es sich um ein Exportmodell handelt. Der Rahmen erst recht nicht.


    Fehlt denn nur die Hupe oder ist gar kein Loch in der Maske?

    Fehlen nur die Blinker oder ist auch kein Blinkgeber und Schalter da?


    Die Drosselung erfolgte m.W.n. über Krümmer und Vergasertyp...


    Hast du eine Probefahrt gemacht?

    Hast du beim Kauf "Fahrzeugpapiere" bekommen?


    LG Kai

    Moin,


    zuerst: beim Umbau auf Vape fällt die Drosselspule weg.

    Tachobeleuchtung und Rücklicht haben also nicht mehr diese Abhängigkeit, das beide funktional vorhanden sein müssen.

    Mein Tipp: prüfe den Output im gelben Kabel, beginnend von der Lichtmaschine.

    Nimm dazu ein Multimeter oder eine Prüflampe.

    Ich verlinke dir noch den Schaltplan vom Net-Harry - nimm nur den:

    http://www.a-k-f.de/moser/kr51-x_vape.pdf

    Vielleicht ist ja nur ein Pin in einem Steckverbinder der Vape locker...


    Der vierte Steckplatz des Brems- und Stopplichtes (BSL) ist für ein optionales Massekabel.

    Ob der bei deinem Nachbau benötigt wird, sehe ich von hier nicht ;)

    Schwarz/rot und einmal braun (zum Bremslichtschalter) kommen ans Bremslicht.

    Das ist die größere der beiden "Birnen" mit 21 Watt.

    Grau (und optional nochmal braun für Masse) kommen ans 5 Watt Rücklicht.


    LG Kai

    Wenn die Federbeine mal 5mm länger ist, stellt das technisch kein Problem dar.

    Aber warum soll ausgerechnet ein Federbein kaputt gehen...?

    Und warum will man dann ein reibungsgedämpftes als Ersatz nehmen?


    Man sollte in so einem Fall unbedingt das Paar ersetzen -

    nicht das z.B. rechts ein 305mm Hydraulisch und links ein 310mm reibungsgedämpft drin ist...

    Die verlinkten Federbeine für Solobetrieb sind nur für einsitzige Fahrzeuge -

    hier eben Nonnenhocker (KR50) und Spatz (SR4-1).

    Für die Schwalbe sind diese etwas zu schwach.

    Such mal konkret nach den Herstellern SWH oder Schwarz.

    Die bieten eine breite Palette genau nach Zweck und Wunsch...


    LG Kai

    Bist bisserl wortkarg, hä !?

    Naja, ich versuche trotzdem mal zu helfen, auch wenn mehr Infos von dir hilfreich wären.


    Nimm dir ein Messgerät und prüfe beginnend von der Quelle, wie weit Spannung im System ist.

    Im Blinkerkreis stellst du das Messgerät auf Gleichstrom und beginnst an der Batterie - die sollte randvoll um die 7 Volt haben.


    Für's BSL beginnst du die Suche am grau/roten Kabel der Grundplatte.

    Um Wechselstrom zu haben muss der Motor laufen...

    Moin oder Hallo erstmal,


    die Blinker werden im besten Falle von einer geladenen Batterie mit Gleichstrom versorgt.

    Ganz anders ist es bei Brems- und Stopplicht (BSL) - diese funktionieren mit Wechselspannung.

    Du hast also Fehler in beiden Stromkreisen und die haben lediglich die Masse gemeinsam.


    LG Kai

    Moin,

    schau dir mal den Schalter/Taster, mit dem du die Hupe betätigst, genau an.

    Ich vermute, das elektrisch leitende Schalterbauteile oder Kabel der Hupe

    irgendwie Kontakt zu denen von Auf-/Abblendschalter oder Lichthupe kriegen...


    LG Kai