+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Motor wieder zusammenbauen


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.12.2005
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    26

    Standard Motor wieder zusammenbauen

    Hallo Sportsfreunde,
    wahrscheinlich werden sich jetzt die meisten "Profis" hier an den Kopf langen wenn sie meine Frage lesen aber ich hab keine andere Wahl :) .

    Ich hab letztens nen Motor von nem Bekannten gespalten, um die Lager zu wechseln. Jetzt wollte ich ihn wieder zusammenbauen, hab also die eine Seite erwärmt, damit ich sie einfacher über die Wellen drücken kann und hab sie dann mit den Schrauben gleichmäsig zusammen gezogen und verschraubt.

    Als ich das erledigt hatte hab ich mal an den Wellen gedraht und beide sowohl Kurbelwelle als auch die Welle vom Getriebe ließen sich nur noch schwer drehen.
    Woran liegt das?
    hab ich die Lager vill leicht verkanntet? Und wenn ja wie bau ich denn dann den Motor zusammen, damit das nicht passiert?
    Gibts da ne Anleitung? Hab nen Motor aus ner KR51/2!

    Danke im voraus

    esel

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Du hast deine Lager unter SPannung eingebaut.

    Die Spannung druckt nun die Innenronge gegen die Kugeln nach außen.

    Da hilft ein "leichter " und ich meine wirlich leichter Schlag auf den Innenring eines betroffenen Lagers.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor wieder zusammenbauen
    Von patrick.the.riper im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 16:19
  2. vergaser wieder zusammenbauen
    Von futji im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2004, 16:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.