+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Prob. bei Kurzstrecken


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard Prob. bei Kurzstrecken

    Facktten :
    Motorlaufleistung : 1500 km
    Motortyp : 3 Gang mit 17`er Bing, generalüberholt bzw. neu und die Einstellungen sind seit ca. 1000 km nicht geändert worden
    Zündung : Unterbrecher ... Bj. unbestimmt
    Außenliegende Spuhle : Bj. 84
    Neuteile : Zündkabel, Kerzenstecker, Kerze und Kondensator
    Km/h : 60 in der Ebene ... bis ca. 77 km/h keine Zündaussetzer o.ä.

    Fehlermeldung :

    Auf normaler Streckenlänge ( 45 km ) habe ich keinerlei Prob`s ... alles einwandfrei.
    Seit kurzem fahre ich nurnoch solche Spassstrecken von ca. 9 km zu nächsten Ort zum Einkaufen und somit auch viele sehr kurze Strecken ... man Fährt ja auch im Ort von Laden zu Laden.
    Muss aber feststellen ... der Hobel macht nicht dass was er soll seitdem ich diese Kurzstrecken Fahre !
    Im Standgas macht sie 30 sec. und dann ist schluss ... lässt sich weder antreten noch schieben ... auch nach Ausbau der Kerze und damit Ausschließen von "Versoffen" sein geht da nicht`s.
    Unterbrecher ist geprüft und der ist es eindeutig nicht ....
    Primärspuhle hat "volle" Leistung ....
    Außenliegende Spuhle ist zwar alt aber der Dorn ist noch voll da ... keinerlei Rorst zu sehen.
    Der Zündzeitpunkt ist eigentlich auf grund der nicht vorhandenen Aussetzer bei hohen Geschwindigkeiten auch ausgeschlossen.
    Dreck im Tank oder "Versager" kann auch ausgeschlossen werden ... weder was im Wassersack noch vor dem Filter oder in der Schwimmerwanne.

    Was haltet ihr nun davon ?
    Ich würde ja trotz allem an der Primär- und Außenliegenden Spuhle Ansetzen ... dazu noch nen neuen Unterbrecher ... wird auch gemacht obwohl es eigentlich nicht sein kann.
    Kabelbruch und lose Kontackte sind auch ausgeschlossen ... alles schon durchgemessen .

    Auch wenn es nicht so darauf ankommt möchte ich den Fehler doch finden ... aber wo soll ich jetzt ansetzen ?

  2. #2
    Tankentroster Avatar von TomTeddy87
    Registriert seit
    16.12.2006
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    126

    Standard

    hallo!
    Ich würde auf den luftfilter tippen!
    Einmal kurz in benzin spühlen,dann einmal kurz in öl halten und gut abtropfen lassen...
    Oder schau mal nach den luftansauggummi beim vergaser.
    mfg

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Es kann der Kraftstoffstand im Schwimmergehäuse sein , etwas zu wenig.
    Ich würde trotzgem auf den Kondensator tippen , wir haben es schon 2 mal gehabt das die neuen Kondensatoren fehlerhaft wahren oder eventuell beim
    einbau beschädigt worden sind ( kann mann nie ausschließen.)
    nach dem wechseln wahren die Probleme weg .
    mfg
    Deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard

    Danke schonmal für die Ideen ... an den Luftfilter habe ich noch garnicht gedacht ... Nebenluft am Schlauch ist es aber nicht.
    Kondensatoren sind ja rein Messtechnisch die "Große Unbekannte" ... kann also nicht genau sagen ob der noch i.o. ist.
    Schwimmerstand könnte aber auch noch sein auch wenn`s die letzten 1000 km mit der Einstellung einwandfrei ging.

    Evtl. hilft es ja weiten wenn ich noch sage dass sie sowohl im Standgas in der Ebene als auch bei 50 km/h im Gefälle vollig unvermittelt abstirbt.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Sping Sie gut an wenn Sie kalt ist ?
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Auspuff frei?

    MfG

    Tobias

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.06.2006
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    240

    Standard

    Wenn sie Kalt ist Springt sie einwandfrei an ... gerade wenn sie über Nacht steht ist das nahezu Traumhaft.
    Der Auspuff ist auch frei und auch dicht ...

    Nachdem ich nun die Grundplatte ( mit neuem Kabelbaum, Unterbrecher und Primärspuhle ) und die außenliegende Spuhle getauscht habe und eine zusätzliche Massebrücke von der Außenliegenden zum Rahmen gezogen habe geht das auch alles wieder einwandfrei ... kann also nur irgendwo da gewesen sein.

    Hab dabei zwar nicht`s besonderes feststellen können aber könnte das auch sowas einfaches wie ein zu schwacher Kontackt der Kabel gewesen sein ?
    z.B. Flugrost an einer Schraube oder gelöster Kontackt an der Außenliegenden Spuhle.

    Ähnliche Fehler hatte ich ja auch zu Anfang ( vor 1500 km ) ... hab damals aber alle kontackte sauber gemacht und damit auch ausgeschlossen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. scho wieder ein prob
    Von simsonkönig im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 13:00
  2. Prob mit Zündung/ Lichtmaschine
    Von Schwalbenkind im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 10:38
  3. Vergaser Prob bei Star SR 4-2
    Von boettchi3007 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 16:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.