+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schwalbe geht im Leerlauf aus und Warmstart geht nicht


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    41

    Standard Schwalbe geht im Leerlauf aus und Warmstart geht nicht

    Hallo zusammen,

    nachdem ich bei meiner 1er Schwalbe den Fehler lokalisiert hatte (Zündspule) lief sie wieder blendend. Nun kommen aber die nächsten Probleme:

    1) Kaltstart mit Choke: sie springt beim ersten Kick an, läuft aber nach 5 sec ohne Choke besser als mit Choke. Ist das normal?

    2) Im kalten Zustand nimmt sie das Gas nicht richtig an, beim Beschleunigen ruckelt sie, als ob Luft im Sprit wäre. Nach 2 min gibt sich das

    3) Im warmen Zustand geht sie an der Ampel im Leerlauf nach can. 30 sec von allein aus, wenn ich nicht ständig mit dem Gas spiele. Geht sie aus, bekomme ich sie ca. 15 min nicht mehr an. Sobal sie kalt ist, gehts wieder. Am Anfang konnte ich sie warm immer noch anschieben. Auch das geht aber nicht mehr.

    Zu 1: Ich hätte gesagt, sie läuft zu fett, kann ich das reduzieren? Oder ist es etwas anderes?

    Zu 2: Keine Ahnung

    Zu 3: Ich habe hier immer wieder mal von einem Wärmeproblem gelesen (Kondensatorplatte?). Klingt ähnlich, oder!?

    Wäre klasse, wenn ihr mir noch ein paar Tips hättet, zumal ich die Kombination aus den o.g. Problemen nicht deuten kann.

    Gruß und danke im Voraus,
    zizo

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Hallo.

    Dein Vergaser ist nicht sauber und verstellt und du hast das Wärmeproblem.
    Eine Kondensatorplatte gibt es nicht, aber hier wird dir weiter geholfen.

    Gruß

    Benny

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    41

    Standard

    Hallo Bönni,

    danke für die Antwort. Hatte mangels Zeit die Schwalbe in der Werkstatt. Dort wurde der Vergaser eigentlich gereinigt und eingestellt. Evtl. ist aber auch was falsch gemacht worden.

    Werde mich jetzt im Herbst an den dunklen Abenden mal an das Wärmeproblem machen.

    Gruß, zizo

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.03.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Hatte letztens tw. ähnliche Probleme mit meinem M53/2 gehabt. Inzwischen halte ich Kondis für ganz böses Teufelszeug. Meiner war nach knapp 3 Monaten schon wieder im Dütt und hat zu katastrophalen Fahrleistungen geführt. Erfreulicherweise hat er allerdings sein Fehlverhalten durch eine mördeische Funkenbildung am U-Kontakt verraten (natürlich bei laufenden Motor). Ich würde das Ding mal als erstes wechseln, weil dieses Bauteil preiswert, häufig unzuverlässig und außerdem schnell zu tauschen ist. Wenn du das Polrad eh schon runter hast, solltest du auch gleich die Kontakte mitwechseln. Dann hast du 2 potentielle Fehlerquellen für knapp 5 Euro ausgeschaltet. Wenn der Gaser dann noch sauber und richtig eingestellt ist (Schwimmerstand nicht vergessen!), dann sollte dein Eisen eigentlich wieder klaglos laufen.
    Gruß

    PS. Wiederhole nicht den Anfängerfehler des Probelaufes mit unzureichend befestigten Polrad. So ein Halbmond kostet zwar nur ein paar Cent, muß aber meistens erst besorgt und die Reste des zerstörten mühsam aus dem KW Stumpf rausgepult werden. Macht wenig Freude!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe läuft nicht im Leerlauf und geht aus
    Von Ernesto im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 19:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.