+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schwalbe springt nicht mehr an.. - Brauche Rat


  1. #1

    Registriert seit
    19.10.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3

    Standard Schwalbe springt nicht mehr an.. - Brauche Rat

    Hallo liebes Forum,
    ich habe das Forum bereits etwas durchstöbert, bin aber bisher nicht auf eine Lösung zu meinem Thema gestoßen (sollte ich etwas übersehen haben, so entschuldige ich mich gleich im Voraus bei euch)

    Da das Ganze jetzt doch schon etwas her ist, hoffe ich, dass ich den Vorfall und meine bisherigen Ansätze noch richtig geordnet bekomme. Die letzten drei Monate stand die Schwalbe nur in der Ecke.
    Folgendes ist passiert:

    Meine Schwalbe ist mir beim Fahren einfach ausgegangen und sprang danach nicht mehr an. Es passierte, als ich innerorts in eine Nebenstraße abbiegen wollte. Beim Runterschalten in den zweiten Gang ging sie mir einfach aus. Seitdem tut sich da nichts mehr. Ich bekomme die Schwalbe nur noch zum Laufen, wenn ich sie im zweiten Gang anschiebe. Beim Fahren stellte ich zunächst fest, dass es unten am Motor irgendwo laut schepperte. (Ähnlich, wie wenn man mit den Fingern auf einer Tafel kratzt). Ich bin davon ausgegangen, dass es der Zylinderkolben ist und habe daraufhin einen Neuen bestellt und den alten Kolben ausgetauscht. Beim Ausbauen fiel mir allerdings auf, dass der Zylinder und auch der Kolben nicht beschädigt waren. Ich habe daraufhin trotzdem den Kolben ausgetauscht. Seitdem ist das Scheppern verschwunden, die Schwalbe springt allerdings trotzdem nicht an. Also gut, Vergaser dachte ich und wollte diesen neu einstellen. Jedes Mal, wenn ich sie aber im zweiten Gang anschiebe, kann ich sie so lange einfahren wie ich will - sie geht trotzdem sofort wieder aus. Wenn ich die Luftgemisch, als auch die Stellung der Nadel varriere, wirkt sich das erst zeitlich verzögert auf das Laufen des Motors aus. Klar, eine Verzögerung ist normal, allerdings sind diese ziemlich unregelmäßig und der Motor geht entweder plötzlich ganz aus oder dreht auf einmal komplett hoch. Was kann ich noch überprüfen? Wie soll ich die Fehlersuche angehen?
    Zunächst den Zylinderkopf nochmal abnehmen und schauen, ob hier alle Dichtungen noch ok sind?
    Den alten Kolben wieder einbauen?
    Ein ordentlicher Zündfunke ist da. Ist die Zündung somit i.O.?
    Nachdem ist das alles überprüft habe, wieder versuchen den Vergaser einzustellen?

    Ich bin für jeden Rat und Tipp sehr sehr dankbar, da ich im Thema Schwalbe noch lange kein Experte bin

    Vielen Dank für eure Hilfe und noch einen erholsamen Abend!

    Felix

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.020

    Standard

    Hallo Felix,

    willkommen im Schwalbennest. Mach Folgendes:

    gehe morgen Abend, Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 19 Uhr zum Schwalbennest-Stammtisch ins Havanna in der Holwedestr. / Ecke Königstieg. Da findest Du nette Simsonauten. (Ich bin leider verhindert)

    Welches Schwalbe-Modell hast Du: KR51, KR51/1 oder KR51/2?

    Wenn ein Zündfunke vorhanden ist, dann ist das schon mal nicht schlecht, aber noch nicht hinreichend. Der Zündzeitpunkt muss auch stimmen.

    Die Leerlaufluftschraube hat weniger Einfluss, als ihr meistens zugeschrieben wird. Rate mal für welchen Drehzahbereich sie zuständig ist.

    Das mit dem Kolben war vermutlich mehr als flüssig, nämlich überflüssig.

    Wernn der ZZP stimmt, dann ist als nächstes eine Kompressionsmessung und dann eine gründliche Vergaserreinigung dran. Auch eine Nebenluftprüfung könnte nützlich sein.

    Wenn Du meine Signatur beachtest, dann kannst Du sehr viel in Eigenhilfe machen.

    Peter
    Selbsthilfe: 1. DAS BUCH 2. Best of the Nest 3. das Wiki 4. lesen

  3. #3

    Registriert seit
    19.10.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Peter,
    vielen vielen Dank für deine schnelle Antwort.
    Ich bin leider erst ab Freitag wieder in Braunschweig.....
    Modell: KR51/2 E
    Kolben werde ich wieder tauschen.
    Leerlaufluftschraube für unteren Drehzahlbereich ?
    Vergaserreinigung habe ich schon x-Mal durchgeführt. Alles gereinigt, Düsen ausgebaut etc...
    Mit dem ZZP, der Nebenluftprüfung und der Kompressionsmessung werde ich mich mal auseinandersetzen.
    Das Buch besitze ich bereits


    Vielen vielen Dank und noch einen schönen Abend.

    Gruß
    Felix

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.020

    Standard

    Hallo Felix,

    hier noch die Info zum Braunschweiger Stammtisch:
    ... jeden 3. Do. im Mo. d.J. 2015

    Novembertermin ist der 17.11.

    Die Leerlaufluftschraube heisst so, weil sie vornehmlich die Luft für das Leerlaufgemisch zur Verfügung stellen soll.

    Peter
    Selbsthilfe: 1. DAS BUCH 2. Best of the Nest 3. das Wiki 4. lesen

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    456

    Standard

    @Felix
    ein scheppern und ein kratzen sind aber schon ein himmelweiter Unterschied...
    -Scheppern im Motor können lose oder verschlissene Teile sein
    -Kratzen kann ein Polradkontakt zu den Spulen sein.

    Ich würde vermuten, das sich das Polrad verdreht hat.

    Oder das ein Zylinder verbaut wurde, bei dem die Steuerzeiten nicht zum Motor passen.

    Aber am wenigsten würde ich den Kolben anfassen...wenn Kompression vorhanden ist

    Geh ma zu Peter

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  6. #6

    Registriert seit
    19.10.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Boris und Peter,

    vielen vielen Dank für eure Unterstützung.
    Ich hatte damals ein Video gemacht auf dem man das Geräusch ziemlich gut hören kann.
    Hier der Link:
    https://www.youtube.com/watch?v=--n2dSdlvFM
    Den Kolben werde ich wieder tauschen.
    Dichtungen überprüfe ich nochmal.

    VG, Felix

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    456

    Standard

    ...klingt für mich nach blubbern in den Ansaugtrakt, Frühzündung...

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. schwalbe springt nicht mehr an
    Von derFab im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 09:07
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 20:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.