+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schwalbe verliert Öl/benzin, siehe foto


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.05.2007
    Beiträge
    29

    Standard Schwalbe verliert Öl/benzin, siehe foto

    Hallo
    meine schwalbe Kr51/2 verliert Öl/benzin. Wenn ich sie etwa ein paar stunden stehen lasse, kann man schon ein fleck auf dem boden sehen.
    Auf dem beigefügtem foto sieht man das Gehäuse welches mit dem luftfilter verbunden ist (wie heißt das?) :-), hier ist aus der Öffnung unten das gemisch ausgetreten, ich habe es dann man geöffnet und alles rausgeholt.
    ist es normal das da soviel flüssigkeit drin ist? Muss ich nur den verschluss erneuern z.b. mit klebeband verstärken?
    schon einmal danke für die hilfe
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    214

    Standard

    Der Kasten nennt sich Luftberuhigungskasten und wenn er lange nicht geöffnet war, sammelt sich da schon mal ne menge schmodder drin. Einfach wieder abdichten, am Besten mit nem neuen Stopfen, oder mit ner Öleinfüllschraube aus Plastik, die sind einfacher zu bekommen.

    MfG Teamalk

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von kadus32
    Registriert seit
    16.07.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    750

    Standard

    Hai!
    Bissl Benzin/ Öl- Gemisch haste da immer drin, desdawegen ham damals die ostdeutschen Ingenieure da n Stöpsel unten am Luftberuhigungskasten rin gemacht, damit de die Süffe ab und zu ablassen kannst (Aber nich auf Nachbars Wiese )

    mfg der Jens
    --Nur die besten Sterben jung--

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, in dem Ansauggeräuschdämpfer sammelt sich immer Schmodder, Wasser, Dreck und Öl. Der feine Staub und kommt mit der Ansaugluft rein, die leider durch den Luftfilter durchgegangen ist und färbt das Öl schwarz. Das Wasser kommt auch mit der feuchten Ansaugluft rein, kondensiert an der Behälterwand und setzt sich dann ab. Das Öl und Benzin dort drin kommt vom Vergaser her und wird durch die Resonanzschwingungen im Ansaugtrakt teilweise mit nach dort hinten gedrückt. Dort kondensiert der Nebel dann. Das Öl setzt sich ab und das Benzin verdunstet wieder und wird wieder mit durch den Vergaser in den Zylinder gesaugt.

    Ab und zu macht man den Stöpsel dort unten raus und läßt die Jauche über Muttis gutem Flokati ab. Der Stöpsel (oder ein Korken) muß dann aber unbedingt wieder rein, weil sonst der Druck im Ansaugtrakt nicht mehr stimmt und die Karre dann nicht mehr optimal fährt oder andauernd verreckt. Außerdem zieht es dann dort unten sonst Sand, Staub und allen anderen Schmirgel mit in den Zylinder, was diesem und dem Kolben sowie der Kurbelwelle ganz und gar nicht gut tut.
    Sieh also zu, daß du das Loch möglichst dicht bekommst. Mach vielleicht Dichtmasse um den Stöpsel.

    Und frag ruhig, sollst ja was lernen! :)

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    22.05.2007
    Beiträge
    29

    Standard ...

    Alles klar, da bin ich ja beruhigt, bau jetzt alles zusammen und dann werde ich wohl die einzige fahrende Schwalbe in Wien besitzen.
    vielen dank

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Meine Schwalbe war auch schon da. :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Meine Schwalbe verliert andauernd Benzin
    Von Janek im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 19:34
  2. Meine Schwalbe verliert Benzin ... brauche Hilfe!!!
    Von freakpower im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 11:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.