+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Schwungscheibe Arretierung KR51/2


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    12.07.2006
    Ort
    53332 Bornheim
    Beiträge
    28

    Standard Schwungscheibe Arretierung KR51/2

    Hallo,
    bin grade an der Restaurierung einer KR51/2. Momentan überarbeite ich den Motor (Zundung) und muss den Kondensator wechseln. Habe also die Schwungscheibe mit dem Abzieher gelöst und die Zündungsplatte rausgebaut. Die Schwungscheibe wird ja über eine Arretierung auf die konisch zulaufende Kurbelwelle aufgesteckt. Diese Arretierung ist aber bei mir so gut wie nicht mehr vorhanden? Wenn ich mich recht erinnere bei meiner 3 Gang Schwalbe muss die doch so ungefähr 1 mm rausstehen, oder ? Jetzt meine Frage. Der Motor lief eigentlich gut. Wenn ich die Schwungscheibe wieder aufsetze per Augenmass und festdrehe mit der Mutter, reicht die konische Festpressung aus um die Schwungscheibe in Position zu halten? Oder muss ich die Arretierung wechseln, geht das überhaupt oder ist dann ne neue Kurbelwelle und Motor teilen erforderlich ? Habt Ihr da Erfahrungswerte?

    Danke und Gruß aus dem rheinischen Schwalbenfluggebiet :-)

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,

    Diese Arretierung heißt "Scheibenfeder" oder "Halbmond" und überträgt keinerlei Kraft und sorgt für die richtige Positionierung des Polrades bzgl. der Zündung.
    Die muß raus, wenn sie keine Führung mehr bietet und durch eine Neue ersetzt werden.

    Schau mal hier in der Suche nach - Du bist nicht der Erste, der möglicherweise bei ihrer Demontage Schwierigkeiten hat... :wink:

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  3. #3
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Hat da einer nach mir gerufen?

    Es gibt verschiedene Tricks, die fast immer helfen, aber nur fast. Nach Murphy hat man dann aber genau die Kurbelwelle erwischt, wo sich nix mehr tut und dann hilft entweder ein Dremel oder eine neue Welle. Ansonsten Hammer, stumpfer Schraubendreher o.ä. und mit Gefühl drauf rumdämmern. Ist die Scheibenfeder aber richtig platt, geht nix mehr.

    So lange sich die exakte Position des Polrades noch ermitteln lässt, muss nicht zwingend gleich was gemacht werden. Gehalten wird es ja vom Konus, nicht von der Scheibenfeder. Bei mir ist alles zu spät und ich habe nun endlich einen Grund, im kommenden Winter einen neuen Motor aufzubauen. :wink:

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. schwungscheibe
    Von simsonfreak1961 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.12.2006, 12:13
  2. Schwungscheibe
    Von langy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.09.2006, 19:20
  3. Schwungscheibe
    Von heimde im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2003, 20:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.