+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Zündungsproblem Simson S51 eletronic


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard Zündungsproblem Simson S51 eletronic

    Servus,

    bau für ne Bekannte eine Simson S51 electronic auf, mit wie der Name schon vermuten lässt der org. DDR Elektronikzündung. Die Elektronikzündung ist von 87, und da meine angeforderten KBA-Papiere noch nicht kamen, nehme ich das ebenso als ungefähres BJ. an.

    Sie startet extrem schlecht und hält nicht das Standgas. Ebenso ist es im Standgasbereich immer wieder so, wie wenn man für den Bruchteil einer Sekunde den Zündstrom unterbrechen würde. Nach kurzer Standgasphase geht sie einfach aus und startet dann schlecht wieder. NEUE ZÜNDKERZE IST DRIN!

    Zündung ist richtig eingestellt, sogar mit Blitzlampe abgeblitzt. Polrad und Grundplatte alles schön sauber und mit einer Laufleistung von 6500 KM laut Tacho auch nicht groß genutzt (Optischer Zustand und Standardkolben untermauern diese Annahme). Hab alle Kabel schön blank gemacht und auf evtl. Brüche untersucht. Sie hat auch einen schönen kräftigen blauen Funken.

    Die Kompression ist erstklassig, ebenso ist der 16n3-4 Vergaser blitzeblank und mit neuen Innenleben ausgestattet. Eigentlich müsste sie somit problemlos laufen, tut sie nur nicht.

    Woran könnte es liegen?! Mein Verdacht fällt auf die Zündspule, da das ein Bauteil ist, welches u.a. auch auf thermische Einflüsse reagiert, oder?! Was denkt ihr? Am Vergaser kann ich das Standgas rumdrehen wie ich will, sie geht nach kurzer Laufzeit einfach aus. Vollgas hingehen hält sie, jedoch machen sich auch hier die kleinen kurzen "Zündaussetzer" bemerkbar.

    Hätte jemand daher evtl. eine kurze Elektronik 6 Volt Zündspule und einen alten 16n1-11 Vergaser zu verkaufen? Hab mit dem alten Vergaser einfach die besten Ergebnisse erzielt und möchte so am liebsten gleich beide Fehlerquellen ausschließen.

    Hoffentlich könnt ihr mir helfen und Gruß

    hony

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Ich würde an deiner Stelle erstmal ein anderes Zündsteuerteil probieren sowie eine andere Spule - und den Vergaser nicht tauschen, sondern reinigen und einstellen.

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Wie macht sich ein defekt der einzelnen Teile am ehesten bemerkbar? Bzw. was sind die einzelnen Symtome

    Gruß hony

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Symptome bei Defekt der einzelnen Zündungsteile ähneln sich. Kein anständiger Funke im Standgas? Es kann sein, dass die Zündspannung zu gering ist (Masseverbindung, Zündspule, Kabel, Stecker, Entstörwiderstand, Ladespule, Steuerteil) oder der Geberimpuls nicht zuverlässig (Geber, Verkabelung, Masseverbindung, Steuerteil inkl. Einstellschraube etc. pp.), oder einfach nur der Zündzeitpunkt kräftig zu früh eingestellt ist.

    Wenn der Motor kalt wie warm schlecht anspringt, mit oder ohne Startvergaser, dann liegt's eher nicht am Vergaser. Hast du beim Reinigen auch schön die Gemischschraube entfernt und den Standgas-Kanal mit durchgespült?

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Servus,

    habe ich alles berücksichtigt. Werde mal meinen Kumpel zu Testzwecken um seinen16n1-11 Vergaser bitten.

    Ich habe nicht das Problem, dass ich keinen Funken habe! Das Problem habe ich nicht. Ich habe immer einen regelmäßigen und sogar schön blauen Funken und ebenso läuft sie eigentlich hervorragend. Zündzeitpunkt ist abgeblitzt und stimmt definitiv.

    Nur irgendwas veranlasst sie dazu hin und wieder leichte Aussetzer zu haben und daher meine Tendenz zur Zündspule.

    Na.. sonst keiner mehr Ideen? Werdmal einen anderen Gaser hinhängen und dann sieht man weiter.

    Gruß hony

    Geändert von Quacksderaeltere (13.04.2010 um 17:02 Uhr)

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Weil du die Zündspule im Verdacht hast, tauschst du den Vergaser? Ah ja.

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Weil du die Zündspule im Verdacht hast, tauschst du den Vergaser? Ah ja.
    Nein, ich werde erst einmal den funktionierenden Vergaser meines Kollegen hinbauen um Vergaserseitig nach wie vor alles ausschließen zu können.
    Meine Frage war vorallem, wie sich normalerweise ein defekt der einzelnen Bauteile bemerkbar macht und wie man diese am einfachsten auf Funktion überprüfen kann. Z.b. welche Ohmwerte sollte man an welchen Kabeln/Durchgängen haben?!


    Gruß hony

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    04.04.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    31

    Standard

    also manchmal ist der auspuff zu aber ikk weiß nicht ganz genau ^^

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von mcmik Beitrag anzeigen
    also manchmal ist der auspuff zu aber ikk weiß nicht ganz genau ^^
    Auspuff habe ich zerlegt und ist sauber. Ebenso verfügt er auch über den inneren Konus um die nächste Frage gleich auszuräumen.

    Gruß hony

  10. #10
    Gesperrt Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    89

    Standard

    du musst vielleicht nur einen "neuen" Kabelbaum bestellen. Ich weiß ja nicht wie es bei dir ausschaut aber ein guter Kabelbaum ist gold wert!!

  11. #11
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Servus,

    Hätte noch ne Unterbrecherzündung rumliegen.
    Mal ne andere Frage:

    Könnte man die einfach da reinhängen? Bzw. könnte man die Grundplatte mit ihren Kabeln einfach am Zündschloss anschließen? Also die Elektronikzündung komplett rausmachen (inkl. Regler, Spule usw), und die normale Grundplatte mit außenliegender Zündspule anschließen.

    Könnte ich dann einfach die "normale" Kabelbelegung der U-Zündung beibehalten, oder gibt es enorme Unterschiede (z.b. Ladeanlage) zwischen 6 Volt Unterbrecher und Elektronik?

    Wäre klasse, wenn ihr mir da die Feinheiten zeigen könntet.

    Gruß hony

  12. #12
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Servus,

    niemand ne Idee, ob das überhaupt möglich ist und ob sich die 2 Systeme vertragen?

    Gruß hony

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zündungsproblem der II
    Von S_G im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 23:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.