Elektronische Zündanlage überprüfen – Anleitung

Zündkerzen: Isolator Spezial
Zündkerzen: Isolator Spezial

Elektronische Zündanlage überprüfen am Beispiel KR51/2L

Unser lieber bulli „bullcedes“ hat hier beschrieben wie die Du die elektronische Zündanlage überprüfen kannst. Die Ursache einer nicht funktionierenden Zündanlage kann sowohl an der Zündkerze, Zündkerzenstecker, Zündkabel, Zündschloss oder an der Zündspule liegen. Geht einfach die Schritt für Schritt Anleitung durch, um das Problem zu lösen.

1. Zündkerze und Zündkerzen Stecker prüfen

Zündkerzen: Isolator Spezial Zündkerzen: Isolator Spezial

Vorgehensweise:

Zündkerzen Stecker vom Zündkabel abdrehen, Kabel direkt an den Motor halten und kicken.


Auswertung:

Funke da? Fehler an Stecker oder Zündkerze

Kein Funke? Zündkerze und Stecker dürften in Ordnung sein. Mache weiter mit Punkt 2.

2. Zündkabel prüfen

Vorgehensweise:

Multimeter auf Widerstand (Ohm) stellen, Pluspol Multimeter an Zündkabel, Minuspol Multimeter an Masse (Motor)


Auswertung:

Widerstand (einige KOhm) vorhanden: Zündkabel in Ordnung.

kein Widerstand: Zündkabel gebrochen (Zündkabel austauschen)

3. Zündschloss prüfen

Vorgehensweise:

braun/weißes Kabel vom Steuerteil abziehen (Zündung ist dadurch auf permanent an).

Zündkabel direkt an den Motor halten und kicken.


Auswertung:

Funke da? Masseschluss im Zündschloss (Zündschloss austauschen)

Kein Funke? Gehe weiter zu Punkt 4.

4. Primärspule prüfen

Schritt 1: Spannungsprüfung

Vorgehensweise:

rotes Kabel (Klemme 14) am Steuerteil abziehen

Multimeter auf Wechselspannung stellen, Pluspol Multimeter an rotes Kabel, Minuspol an Masse (Motor) halten und kicken.


Auswertung:

Wechselspannung (einige Volt) vorhanden: Primärspule i.O.

Keine Wechselspannung vorhanden: Primärspule defekt (Primärspule oder Kabel austauschen)

Schritt 2: Widerstandsprüfung

Vorgehensweise:

rotes Kabel (Klemme 14) am Steuerteil abziehen

Multimeter auf Widerstandsmessung (Ohm) stellen, Pluspol Multimeter an rotes Kabel, Minuspol an Masse (Motor) halten


Auswertung:

Widerstand (einige Ohm) vorhanden: Primärspule hat Durchgang

Widerstand nicht vorhanden: Primärspule oder Kabel hat einen Bruch (Primärspule austauschen)

5. Geber prüfen

Vorgehensweise:

blaues Kabel (Klemme 3) vom Steuerteil abziehen, Multimeter auf Widerstand (Ohm) stellen, Pluspol Multimeter an blaues Kabel anschließen, Minuspol Multimeter an Masse (Motor) halten.


Auswertung:

Widerstand (bei „alten“ Gebern 30 Ohm, bei „neuen“ Gebern 15 Ohm) vorhanden: blaues Kabel und Geber i.O.

kein Widerstand: Kabelbruch blaues Kabel (Kabel austauschen) oder Geber defekt

6. externe Zündspule prüfen

Schritt 1: Primärwicklung prüfen

Vorgehensweise:

Widerstand von Zündspule Klemme 1 an Klemme 15 prüfen. Multimeter auf Widerstand (Ohm) stellen, Pluspol Multimeter an Klemme 15, Minuspol Multimeter an Klemme 1 anschließen


Auswertung:

Widerstand (einige Ohm) vorhanden: externe Zündspule i.O.

kein Widerstand vorhanden: externe Zündspule defekt (externe Zündspule austauschen)

Schritt 2: Hochspannungswicklung prüfen

Vorgehensweise:

Widerstand von Zündspule Klemme 1 an den Mittelkontakt (Zündkabelanschluß) prüfen. Multimeter auf Widerstand (kOhm) stellen, Pluspol Multimeter an Mittelkontakt, Minuspol Multimeter an Klemme 1 anschließen


Auswertung:

Widerstand (einige kOhm) vorhanden: externe Zündspule i.O.

kein Widerstand vorhanden: externe Zündspule defekt (externe Zündspule austauschen)

Sollten alle diese Punkte abgearbeitet und in Ordnung sein, kann der Defekt eigentlich nur noch am Elektronikbaustein liegen –> Elektronikbaustein austauschen

Unser Dank geht an bulli „bullcedes“ für den Beitrag „elektronische Zündanlage überprüfen“.

Weitere Quellen zur Zündanlage

http://www.schwalbennest.de/si…le=Kategorie:Z%C3%BCndung

Kommentare