Beiträge von Silencedoogle

    Hallo Sebastian,


    Tank versiegeln oder nicht .. da scheiden sich die Geister.


    Ich zum Beispiel fahre fast jeden Tag 30 km mit dem Vogel.
    Da ist der Tank höchstens 4 Tage halb leer... dann wird nach geschüttet.
    Durch das fahren selbst ist der Tank eigentlich immer schön feucht (also kompletto und nicht nur stilles Gewässer wie im Teich.).


    Da spielt Rost im Tank keine Rolle.


    Wenn die Versiegelung einmal drin ist und der vorherige Rost, Dreck usw. nicht gründlichst entfernt worden sind, löst sich die Versiegelung nach ein paar Jahren wieder. und du hast dann wirklich ärger mit allen.
    Vergaser … Ruckelt ab und an... bis hin zum klemmer weil sie zu wenig sprit bekam beim Vollgas kann da alles auftreten und evtl. passieren.


    Ansonsten wenn du wenig fährst (1x im Monat oder so) … Tank RANDVOLL und schon passiert da nix.


    Liegt ganz bei dir.

    Top!


    Ja das einzige was bei der Kupplung (minimal) gefettet wird sind die größeren kugeln welche und das drucklager direkt hinter die Kupplung geklebt werden. Und selbst dort sparsamer is besser.

    Ich würde sagen, dass die Federn (die im Umfang dickeren Federn) an Spannung verloren haben.



    Hattest du damals neue Beläge rein gepackt (und wenn es Nachbau Beläge waren auch vorher in HLP46, 1 Tag aufquellen lassen) oder einfach eine Kupplung unregeneriert eingebaut?



    Mehr kann bei der bei der Fleihkraftkupplung eigentlich nicht sein....

    wie oft hast du nach der Regenrierung mit mehr als Gefühl (fast Gewalt) probiert den klemmenden Kickstarter durch zu treten?


    Wenn Sie Zahn auf zahn steht hat der Fachmann der die Motorregenierung durchgeführt hat kein Augenmerk auf den Kickstarter gelegt.


    Ab Werk ist Zahnsegment am ersten Zahn angeschliffen damit es besser greifen tut.


    Aber leider reicht das ab und an nicht aus. Dann muss nochmal nachgeschliffen werden.


    Das heißt leider Motor spalten. Was anderes geht nicht wenn es ordentlich funktionieren soll.


    Abhilfe gibt es (bei Halbautomaten) aber sollte eher nur kurzfristig gehandhabt werden.


    Und zwar :



    - du schaltest in den Leerlauf
    - dann drückst du den langen Hebel der Wippe ein kleines Stück nach unten
    - nur soweit das die Kupplung öffnet aber der Gang nicht eingelegt wird.
    - das MitnehmerSegment was in den Kickstartersegment greift ist in diesen Zustand dann frei drehbar
    - du hältst die Wippe in dem Zustand fest und kannst nun den Kickstarter ein Stück nach unten drücken
    - Aber nur so weit das es den 1ten aber höchstens in den 2ten Zahn greift
    - jetzt den Kickstarter in der Position halten und die Wippe los lassen


    Nun kannst du durchkicken.


    Wenn du den Kickstarter nach dem durchkicken wieder nach oben schnallt lässt, darfst du ihn nicht ganz noch oben schnallen lassen.
    somit kannst du dann mehrfach hintereinander kicken.


    Man beachte das du dadurch einen verringerten Kickumlauf hast. aber es funktioniert


    Wenn du den Kickstarter bis zur Ausgangsposition schnallen lässt... muss die Prozedur wieder vor vorn gemacht werden.








    Das Muss funktionieren nach meiner Anleitung!!!
    Ich hatte das selbe Problem auch schon.


    Ich rate die dennoch zu einer Spaltung des Motors.
    Mit Übung geht es mit dem Trick von Tag zu Tag besser aber macht keinen Spass auf lange sicht.


    Anschieben macht auch kein Spass … weil du nach 300m schwitzt wie Schnitzel, wenn dazu noch Zündungsprobleme kommen o.ä.

    Bei der Senfglasmethode kann man doch wunderbar 8mm anzeichnen und einfach los legen.


    mir erschließt sich nicht in wie weit die o.g. Methode schneller und präziser sein sollte.


    Bin jetzt nochmal alle steps durchgegangen (im kopf). Da gefällt mir die Senfglasmethode doch besser. da ich von außen prüfen kann ob der Spritpegel waagerecht ist und nicht in die wanne schauen muss und zugleich auch noch das die waagerecht halten muss.



    Jedem wie er es mag.

    der Schwimmer funktioniert durch die Gesetze der Auftriebskraft. Daraus resultierend stellt sich die Sprithöhe ein.



    Solange das System genau so konstruiert ist und funktioniert, sollte man es auch so handhaben und mittels der Senfglasmethode einstellen.



    Abstand in mm im zerlegten Zustand hin oder her.

    Achte darauf das du genug Unterlegscheiben rein packst, so dass es bis zur SprengRingNut bündig abschließt.



    zusätzlich sollten oben und unten die gleiche Anzahl/Höhe an Unterlegscheiben drin sein.



    Wenn der Korb vollständig zusammen gebaut ist müssen die Beläge sich frei drehen lassen und genügend Luft haben.

    ich hab mittlerweile 8 Fliehkraftkupplung hier liegen.
    die Ersatzteile sind preislich nicht ohne.



    Dafür hab ich genug damit mein Vogel wohl die nächsten 2 Generationen Kupplungsmäßig überlebt.



    (Nein ich bin nich Kupplungssüchtig.... naja vielleicht ein bissel ;) )

    schau bitte bei dumcke … der Shop hat alle Ausgleichscheiben für die Fliehkraftkupplung.
    geh am besten übers menü -> Kataloge -> Fliehkraftkupplung.....



    falls du die Ausgleichscheiben woanders her billiger bekommst sag mir bitte bescheid.
    ich würde mich deiner Bestellung anschließen.

    In deinen Fall (Vape) würde ich stark auf Zündkerze und oder Zündkerzenstecker tippen.



    Bei mir (U-Zündung) war es noch dazu der Kondensator.



    Ich habe jetzt einen originalen innen liegenden drin, der von einem Freund von mir neu aufgebaut wurde. Der hält und hält und hab lebenslange Garantie drauf. Die Kondensatoren (innenliegend) ausm iNet Shop sind teilweise schon bei Lieferung defekt.

    Bei 100 km würde ich mir keine großen Gedanken um das öl machen (außer du hast ein Fleck unterm Moped).



    Meine KR51/1s legt pro Jahr ca. 5tkm zurück. Ich check das Öl 1 mal pro Saison(immer nachm Winter) .

    Ordentliches Werkzeug ist Gold wert!



    Besorge dir einen 8'er und 10'er Schraubendreher inkl. 6Kant-Aufnahme(die kosten i.d.R. nen 10ner ).



    Sonst sind alten Schlitzschrauben ganz fix hinüber und du musst evtl am Ende zur Bohrmaschine greifen(und das kann echt übel ausgehen)

    Zur NOT … aber wirklich nur absolute Ausnahme, kann ich dir das Kupplungspaket mit neuen Belägen versehen.
    Kupplung und Neue Beläge müsstest du mir dazu schicken.



    ich tausche keine anderen Teile.



    Zum Überholen brauch man ein Spezialwerkzeug welches ich habe.



    Du kannst es auch ohne dem machen (Schraubstock) aber das ist dir überlassen.
    Wenn dabei was schief geht... wird's ordentlich teuer.
    Die Fliehkraftkupplung werden für bombastischen Preisangeboten (teilweise 150 Taler).



    Schreib mir einfach wenn du Hilfe brauchst.





    Kai weiß das ich bereits zu den anonymen Automatikern gehe (ich bin immer noch der Meinung das ich nicht Kupplungssüchtig bin *grins*)

    Hallo,



    ich habe ein bissel Verbundschaumstoff ergattert und fertige mir selbst daraus für meine beiden Sitzbänke (Schwalbe- und SpatzSitzbank (letzteres ist die 1Sitzerbank)) ordentliches Polster.



    Ich finde einfach das die Nachbaupolster in einschlägigen Shops einfach nix taugen, da die viel zu weich sind. ich saß bei meiner SpatzSitzbank fast auf der Platte, was mich total genervt hat.



    ich habe nicht gerade viel aber für 5-6 Bänke sollte es reichen.



    Falls wer Interesse an ein fertig zugeschnittenen Polster hat, schreibt mich an.
    Es ist kein Handel im großen Stiel. Ich möchte nur ein paar Menschen, die es Wert schätzen ordentliches Polster zu kommen lassen.
    Die Matten werden per Sprühkleber auf die notwendige Höhe übereinander geklebt.



    Verbundschaumstoff zeichnet sich darin aus, dass er schön elastisch aber dennoch auf lange Sicht Formstabil bleibt.
    Das Raumgewicht sollte ca. 120 KG pro cbm sein.



    Wie gesagt... wer möchte kann mir gerne schreiben.



    Liebe Grüße