+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: 51/1 Vergaserschwimmer zerbeult


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    06.05.2009
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    10

    Standard 51/1 Vergaserschwimmer zerbeult

    Hi Leute hab mit vor 2 Monaten ne 51/1 Bj. 80 gekauft. Das Teil läuft soweit super, einziges Problem ist:
    - Wenn sie warm ist, kommt beim Anfahren das Gas verspätet und die Drehzahl sagt ab, außerdem meine ich das sie am Berg schonmal besser gezogen hat.
    -Habe gestern den Vergaser zerlegt weil er oben an der Dichtung Benzin rausdrückt, dabei is mir aufgefallen das der Schwimmer eingedrückt und zerbeult ist. Meine Frage:
    -Wie wirkt sich das aus und muss ich beim Schwimmerwechsel irgendetwas wichtiges beachten?

    Besten Dank

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von Hairbert
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    27729 Holste (Nähe Beverstedt)
    Beiträge
    71

    Standard

    Wenn der Schwimmer zerbeult ist, dann könnte er theoretisch irgendwann klemmen oder sonstwie nicht einwandfrei funktionieren.

    Möglich wäre auch ein Haarriss sodass er sich mit Sprit füllt. Auf jeden Fall ist er im Eimer und da wäre es nur vernünftig ihn austauschen. Den neuen Schwimmer musst Du dann ggfs. neu einstellen (zumindest solltest Du die Maße prüfen Anleitungen findest Du über die Forensuche)

    Gruß
    Guido

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von nirva100
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Hof, Saale
    Beiträge
    860

    Standard

    einfach einen neuen Schwimmer bestellen, austauschen und vll noch neu einstellen gibts im internet gute anleitungen sowie diese:

    Zum Einstellen des Schwimmerniveaus wird der Vergaser ohne Unterteil so auf dem Kopf gehalten, daß die Blechnase am Schwimmer das Nadelventil schließt. Der Federstift im Nadelventil darf dabei nicht eingedrückt werden. Nun wird der Abstand zwischen Schwimmeroberkante und Vergaserdichtfläche gemessen (Bild 1). Der ermittelte Wert muß 28 mm ± 0,5 mm (25 mm bei den N3 Vergasern) betragen. Wird dieser Wert nicht erreicht, die Blechnase verbiegen bis es stimmt.

    Nun wird der Vergaser umgedreht und der Schwimmer losgelassen. Das Maß zwischen Schwimmerunterkante und Vergaserdichtfläche muß sich nun auf 32,5 mm ± 0,5 mm (gleicher Wert für die N3 Vergaser) einpendeln (Bild 2). Zum Einstellen kann die hintere Anschlagnase nachgebogen werden.

    Quelle: http://www.mopedfreunde-oldenburg.de...16n1_16n3.html
    Angehängte Grafiken

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    die Maße sind bekannt, aber wie ist die Stellung des Blättchens der die Nadel drückt?
    0Grad zur Eben wie die Schwimmerhalter?
    Oder etwas gesenkt oder hochgestellt?
    Siehe, wenn ich diesen 0Grad mache, läuft mir Sprit über.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.