+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Die alte Dame (Schwalbe Bj. 1968) stirbt ab


  1. #1

    Registriert seit
    02.07.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6

    Standard Die alte Dame (Schwalbe Bj. 1968) stirbt ab

    Hallo ihr!

    Habe nach jahrelanger Abstinenz endlch wieder versucht meine alte Schwalbe zu reaktivieren. Sie sprang anfangs nicht mehr an und deshalb habe ich folgendes unternommen.

    - Tank (mit Kieselsteinen - danke Schwalbennest für den Tip!!!) gereinigt
    - Filter gereinigt
    - Vergaser gereinigt
    - Getriebeöl gewechselt

    Als ich schließlich auch die Zündkerze ausgetauscht habe (BPR6HS???) sprang sie wieder an und fuhr mich tatsächlich auch ein Stückchen. Auch jetzt fährt sie immer wieder...

    Aber nach kurzer Fahrt stellt sich immer wieder (ich glaube, auch damals schon!) das gleiche Problem ein und die Schwalbe geht aus. Sie läßt sich dann höchstens noch einmal wieder anscheben, bis es dann bald ganz vorbei ist. Erst wenn se abgekühlt ist, läßt sie sich wieder anschmeißen.

    Ich habe nun an der Vergasereinstellung geschraubt (untere Schraube eine Umdrehung raus, obere schraube etwas weiter raus) und jetzt läuft sie auch im Stand (vorher mußte ich immer Gas geben, damit sie anbleibt!).

    Trotzdem geht sie immernoch aus, wenn sie warm gefahren ist.

    Was kann ich tun???

    Danke für Eure Mithilfe und Grüße aus Hamburg (gibt es zufällig in Hamburg-Harburg jemanden der sich damit auskennt??),

    camucho 15

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    14.05.2006
    Ort
    Munster,NDS
    Beiträge
    517

    Standard

    Da gehört aber keine BR6HS rein, wenn dann BR7HS, aber original sind Isolator Spezial ZM14-260.
    Hitzeproblem kann das Zündkabel, die Hochspannungsdurchführung (da wo das Zündkabel in den Motor geht), der Kondensator und die Zündspule sein, wobei es bei deinem Problem am ehesten nach Zündspule aussieht. Die Kontakte würd ich an deine Stelle auch mal tauschen wenn sie älter sind (Zündung hinterher neu einstellen).
    Erstmal ne neue Kerze probieren, wär das einfachste. Sind manchmal echt die einfachsten Sachen die einen ewig nerven.
    Gruß, J-O
    We`re the sultans of swing!

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallo,

    soweit mir zu Ohren gekommen ist kann das auch der Kondensator der Zündung sein.
    Angeblich ist das so ne Kinderkrankheit.
    Das tritt angeblich bei warmgefahrenen Motor auf.
    Wechseln kann nix schaden und evtl läuft die Süsse dann wieder .


    Gruss,

    Andreas

  4. #4

    Registriert seit
    02.07.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6

    Standard Oh Oh, neues Problem!

    ^Vielen dank für die tips!
    werde jetzt erstmal bei ebay diverse ersatzteile bestellen und einbauen - velleicht gehts dann ja wieder...

    bin gespannt....

    Ach nochwas: kann ich eigentlich meine schwalbe wieder anmelden, obwohl ich vor jahren irgendwo die papiere verloren habe? habe nurnoch de versicherungskarte von damals! was kann ich tun????

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson Schwalbe Bj.1968 (Blau) im Rhein Sieg Kreis gestohlen!
    Von Simme53773 im Forum Simson Gestohlen oder Gefunden
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 22:36
  2. HILFE die alte dame will nich
    Von Hakkergeorg im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 20:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.