+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Batterieprobleme Simson Schwalbe KR 51/1


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard Batterieprobleme Simson Schwalbe KR 51/1

    Hallo liebe Simson-Freunde!

    Ich habe ein kleines Batterie Problem mit meiner Liebsten ! Ich habe eine neue Batterie eingebaut, da meine Blinker nicht funktionierten und die alte Batterie echt siffig war. Die neue Batterie baute ich ein und die Blinker gingen genau 2 Minuten. Danach besorgte ich mir ein Aufladegerät (6V) und habe die Batterie aufgeladen und wieder eingebaut. Selbes Spiel 3 MInnuten kein Problem, dann ist sie scheinbar wieder leer. Hat jemand von euch ne Erklärung dafür?

    MfG

    WuppertalerSchwalbe


    (PS: hatte nen thread damals mit Absaufproblemen der Schwalbe, hab den Vergaser ausgebaut, gereinigt und Standgas und Luft/Treibstoff richtig eingestellt. Dann noch ne Isolator Zündkerze, seitdem schnurrt sie wie ein kleines Kätzchen, also doch keine SImmerringe im EImer)

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Wenn die Batterie innerhalb kürzester Zeit wieder leer scheint, dann könnte es dafür verschiedene Erklärungen geben:
    1. sie ist nicht leer, nur die Blinker, bzw. Blinkgeber wollen mehr Saft zum Funktionieren
    2. es gibt einen weiteren Verbraucher, der die Batterie leer lutscht, z.B. die Hupe weil der Hupenknopf klemmt
    3. sie war nie wirklich voll geladen

    Mach Folgendes:
    Prüfe als Erstes, ob die Hupe hupt.
    Dann besorge Dir eine einfache Prüflampe, die Du direkt an die Batterie anklemmst während Du die Blinker prüfst.
    Die sollte deutlich hell sein.

    Was passiert mit der Helligkeit der Prüflampe, wenn Du jetzt hupst oder die Blinker einschaltest?
    Wird die deutlich dunkler? (ein bisschen darf) Dann ist die Batterie nicht voll geladen.

    Peter

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Batterien lädt man wenn sie neu sind so um die 15-20 Stunden...

    Kann das sein, dass Du die Grundladung nach dem Säure einfüllen nicht durchgeführt hast ???

    Fragegruß
    Olaf
    =/\= ...see us out there... =/\=

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallihallo!

    Also:
    1. die Hupe funktioniert einwandfrei, also hupt, allerdings wird das vorderlicht beim hupen merklich dunkler.
    2. was kann ich dagegen machen wenn die blinkgeber mehr saft wollen?
    3.die batterie wurde 15 stunden geladen, säure wurde gekauft und laut anleitung eingefüllt.

    danke schon mal für die schnellen antworten.

    benötige ich wirklich eine prüflampe?

    mfg

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Geht Dein Licht ohne dass der Motor läuft?
    Hupe und Blinker laufen über den Akkumulator. Das Licht hat da eigentlich nichts mit am Hut. Schraub mal Deinen Licht-/Hupschalter auseinander und schau Dir die Kontakte bzw. Isolierung an.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    Hey!

    also, hab die Kontakte schon überprüft, auch geschaut ob alles noch zusammenhängt, laut schaltplan ist auch alles richtig verkabelt. das licht läuft nur wenn der motor läuft!

    mfg!

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Eine Prüflampe ist 1. billig und zweitens DAS Prüfmittel für alle Art von ekelektrischen Sorgen.

    Wenn die Lampe dunkler wird beim Hupen, dann deutet das evtl. auf ein Masseproblem hin. Es sei denn die Verkabelung ist murks.

    Peter

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Aber eine "schlechte Masse" würde nicht zum Problem des leeren Akkus passen oder? Zum dunkler werdenden Licht schon.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Es kann auch sein, dass der Pluspol der Batterie einen (schlechten) Kontakt zu irgendetwas in seiner Nähe hat, wenn dann noch eine Masseleitung spinnt, dann ...

    Peter

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    gut gut dann werd ich mal son teil besorgen und das messen. sonst noch ideen warum die batterie sich so schnell entleert?

    mfg

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Säure eingefüllt in die neue Batterie hast du?

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    hab ich gemacht ja, auch ausreichend lange geladen (15 std.) !

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Zitat Zitat von WuppertalerSchwalbe Beitrag anzeigen
    sonst noch ideen?
    Nun mach Du erst mal Deinen Teil der "Arbeit", bevor Du uns jagst!

    Eine Prüflampe kannst Du Dir ganz einfach selber bauen:
    Kleine Glühlampe aus der Schwalbe oder vom Fahrrad, Fassung dazu, zwei Kabel dran: fettich!

    Peter

  14. #14
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    alles klaro bau ich mir und ich meld mich dann wieder! schon mal vielen dank!

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Mal ganz simpel gerechnet, so wie wir das alle hoffentlich mal gelernt haben:

    Eine neue, intakte, volle Schwalbe-Batterie hat 4,5 Ah.

    Der Blinker mit seinen 18 Watt zieht bei 6 V dann 3 A.

    Selbst bei großzügig berechneten Leitungsverlusten etc. darf allerfrühestens nach einer Stunde ausgeblinkt sein.


    Andererseits: Wenn die 4,5 Ah innerhalb von drei Minuten fort sein sollen, dann müssen da 90 Ampere fließen ... und dabei würde die beteiligte Elektrik ordentlich warm, die gesuchte Fehlerstelle würde vielleicht sogar dezent orange aufglühen. Nachdem sowieso bei 4 A die Sicherung fliegt, kannst du das ausschließen, es sei denn, direkt das Pluskabel der Batterie liegt auf Masse. Das wäre aber schon längst geschmolzen.


    Conclusio: Entweder die Batterie oder dein Ladegerät taugt nichts.

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    mhm gut ich bin da laie. hab die batterie bei polo gekauft mit dem hinweis auf scwalbe, die alte da mitgebracht als vergleich und er meinte das passt. säure reingefüllt 1,5 std. offen stehen gelassen, erstmal eingebaut, funktionierte ca. 3 min, dann wech. hab halt alle kontakte und so überprüft. aufgeladen das ladegerät ist ein bikers best 6v/12v 300mah oder so. vl. hilft das ja?

    mfg

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simson Schwalbe 51/2
    Von Arne im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 18:19
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 09:34
  3. Batterieprobleme
    Von katawuschel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 20:40

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.