+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fehler im Schwalbenbuch (Vergaser)?


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard Fehler im Schwalbenbuch (Vergaser)?

    Mir ist aufgefallen, dass im Buch bei den ganzen 16N1 Vergasern eine Startdüse 60 angegeben ist. Liest man aber hier etwas im Forum oder schaut hier: Simson BVF Vergaser 16N1 und 16N3 - Daten und Einstellen wird meist von einer Startdüse 50 gesprochen?
    Was stimmt nun? 50 oder 60 bspw. für den 16N1-5?

    Und hat die Startdüse nur beim starten was zu melden (dann wäre es wahrscheinlich nicht so wild ob 50 oder 60) oder arbeitet die ständig mit?

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Das ist mir auch schon mal aufgefallen. Ich meine, 50 wäre richtig.

    Die Starterdüse (wie der Name schon sagt) wird beim Start gebraucht. Aber ganz am Anfang ist die auch unwichtig. Die Starterdüse regelt den Benzinzufluß zu einem Reservoir in der Vergaserwanne. Das läuft, sobald Benzin in der Wanne ist, durch diese Düse langsam voll. Und zwar genau so hoch, wie im Rest der Wanne auch. Wenn man jetzt den Startvergaser öffnet, wird durch den Starvergaser der Sprit da rausgesaugt. Das geht zuerst sehr einfach weil der Spritstand im Reservoir noch hoch ist. Das heißt, es wird sehr viel zusätzlicher Sprit angesaugt. Jetzt sinkt aber der Spritstand im Reservoir weil durch die Düse nicht genug nachlaufen kann. Also wird das Gemisch magerer. Das ist ja auch genau das, was der Motor braucht: Wenn er ganz kalt ist, braucht er sehr fettes Gemisch weil sich ein Teil des Kraftstoff-Luftgemisches an der kalten Zylinderwand absetzt und deshalb nicht mit verbrennen kann. Sind, nach ein paar Verbrennungen, die Wände schon wärmer, kann das zugeführte Kraftstoff-Luft-Gemisch magerer sein.

    Irgendwann ist das Reservoir leergesaugt und es kommt nur noch so viel Sprit zusätzlich durch den Startvergaser wie die 50er (oder 60er) Düse durchlässt. Und das ist dann der Unterschied.

    Diesen Effekt merkt man, wenn man (aus Jux und Dollerei) mal bei voller Geschwindigkeit und Vollgas den Startvergaser einschaltet. Erst geht mal gar nix mehr, weil das Gemisch viel zu fett ist. Dann fängt sich der Motor und läuft wieder weiter weil das Gemisch nach und nach abmagert. Der Motor sollte dann aber schlechter laufen als ohne Startvergaser, sonst stimmt was mit der Abstimmung nicht.

    Klugscheißmodus aus. ;-)
    Geändert von TO (08.04.2010 um 15:45 Uhr) Grund: Vergessen, Klugscheissmodus auszuschalten

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    alles klar auch gut zu wissen. Zusammengefasst auf meine 2. Frage also: die Startdüse ist nur beim Starten aktiv.:)

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von southpole Beitrag anzeigen
    alles klar auch gut zu wissen. Zusammengefasst auf meine 2. Frage also: die Startdüse ist nur beim Starten aktiv.:)
    Beim Starten mit Startvergaser!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    ja, genau

    (noch kurz 10 Zeichen füllen, tolle Neuerung übrigens)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbenbuch
    Von alco-zar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 15:32
  2. Schwalbenbuch ??? Kniedecke??
    Von Schwalbe51-2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2003, 16:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.