Beiträge von Matze

    Vielleicht auch einfach unachtsam zerlegt? Bin mir jetzt nicht sicher ob Stehbolzen und Kolben so aneinander geraten können, aber Verschleiß oder lose Clips rein im Fahrbetrieb erzeugen ganz andere Spuren.
    Wie man das mit einer Zange schaffen will...?

    Schau dir bitte den unteren Kolbenring nochmal genauer an. Entweder täuscht es, ob der Ring hat derbe einen auf die Mütze bekommen.

    Der Bolzen muss schon fest sein, drei Ecken mit Spiel und du hast dementsprechend viele Fehlerquellen die die Schaltung hakelig machen.
    Zum nachziehen der M8er Mutter muss leider der Motor auf.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Kann dir vielleicht helfen... Würde nur die Borung nicht mit der Feile bearbeiten, nicht umsonst sitzt der Bolzen so stramm. Feilt man hier zu viel, schlackert der Bolzen wahrscheinlich wie ein Kuhschwanz.

    Gruß Matze

    Ne als der m54 ist schon drin, habe 4 gänge zum schalten.


    Zum Glück, aber sonst hätte ich ihn vermutlich nicht gekauft ;)

    Okay, große Ansauganlage? Wird er über das Rahmenstück beatmet?

    Getriebe kann ja ein M54 sein, wenn aber Abgasanlage, Zylinder und Sperber-Krümmer nicht verbaut sind, dann kommt da auch nicht mehr als 62km/h.

    Diese S51 hatte ich als 85er Baujahr auferstehen lassen. Das IFA Bildchen war so in dem Baujahr nicht vorgesehen. Ich fand es aber passend. Die Falte in dem IFA Zeichen war leider schon "original" und ließ sich leider nicht ausbügeln. Seitendeckel bekamen S51 E Abziehbilder.


    Wenn du deine Teile lackiert hast, schleifst du ganz leicht an, trägst die Bilder auf und ziehst passenden Klarlack drüber. Bein mir war das ein 2K, haben die Bilder anstandslos überstanden.

    Schau ob die Fläche, an der der Gabellaufring sitzen soll, frei von Lack ist.

    Wenn nicht, säubern und gleich fetten.

    Gabellaufring entweder mit passendem Rohr (Durchmesser!) in Position schlagen. Alternativ kannst du den Ring auch mit einem breiten Schlitzschraubendreher reihum vorsichtig in seinen Sitz hämmern. Ring nicht mehr wie nötig verkanten.

    Den alten Ring kannst du mit einem schmalen kleinen Schraubendreher vom Schaft hebeln. Ein neuer wäre natürlich zweckmäßiger,ebenso wie ein kompletter neuer Steuersatz, hast es ja eh gerade frei liegen.


    Alles schön fetten und zusammenbauen. Spiel einstellen nicht vergessen.

    Lötspitzen kann man nachfeilen. Würde nicht allzulange daran löten, der Kunststoffschalter durchlebt ansonsten mit Pech eine Formumwandlung.

    Warum die Schalter nicht anders konfiguriert erhältlich sind, ist sicherlich eine Kostenfrage. Wenn der alte Schalter noch funktionstüchtig ist, würde ich den auch erstmal weiter verbaut lassen.

    Alles schön und gut, ein "aber" gibts aber überall. Als ich mit einer Simson ähnliches vor hatte, sagte mir ein Graukittel, selbst wenn "er" das einträgt, der nächste Kollege von der Rennleitung kann es anzweifeln und das Moped zum nächsten Tüv zerren und dort kann die Sache ganz anders entscheiden werden.

    Vielleicht können Rossi oder Stege dazu was sagen.

    Habe dann doch lieber den A gemacht, alles andere ist in meinen Augen Käse. Kostet einfach viel zu viel und die 3 PS Mehrleistung werden auch nach 2 Tagen langweilig.


    nach Angabe des Verkäufers aber 12 PS = 8,95 kw)

    Wo schreibt er von 12PS?
    Ich vermute, du bist in der Annonce verrutscht und hast die 12 PS aus diesem Angebot, ist aber eben nicht der Verkäufer, um den es hier geht.
    https://m.ebay-kleinanzeigen.d…sand-/1609027590-305-2322
    Ich lese da nur die Angabe, dass ein M7x1 verbaut ist, Leistungsangabe fehlt aber.
    Habe den Verkäufer spaßeshalber angeschrieben, vielleicht mag er sich hier ja mal zu Wort melden!