+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fragen zur Star (SR4-2/1 von 1970)


  1. #1
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard Fragen zur Star (SR4-2/1 von 1970)

    Hallo zusammen.

    Ich habe einige kleine Fragen/probleme bezüglich meiner Star SR4-2/1 (1970).
    Ich wollte nicht immer einen neuen Thread aufmachen für jedes Problem und hab erstmal gesammelt

    1. beim Luftberuhigungskasten hab ich 4 große und 1 kleine Klemme. Kann mir bitte einer sagen wo die eine kleine hinkommt?

    2. Welche Länge haben die reibungsgedämpften Stoßdämpfer der Star (v+h)

    3. wie kann ich das Rücklicht vom hinteren Kotflügel entfernen?
    Ich hab gesehen, dass dort 2 Schrauben durchgehen. (Kappe entfernt)
    Wenn ich jedoch versuche die Muttern der Schrauben zu lösen, drehen sich die Schrauben mit.
    Jedoch kann ich sie nicht gegen halten, da die Fassung im Weg ist.
    Wie kann ich die Fassung entfernen? Ich habe es bereits versucht, jedoch nicht erfolgreich!
    Gibt es da einen Trick?

    4. Beim Luftfilterkasten kam mir eine Hülse entgegen.
    Was ist das für eine Hülse?Welchen Zweck hat sie? und wo kommt sie hin?

    Ich freu mich über jede Antwort, auch wenn sie nicht alle Fragen beantwortet

    Gruß und danke im Voraus.
    K.P.

    EDT:
    zu 1. ich glaub ich weiß wo die Klemme hinkommt...
    da wo die Dichtung rausschaut an der Ansaugöffnung...richtig?

    Gruß
    Geändert von K.P. (15.08.2011 um 22:00 Uhr)
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Ich hab zwar keinen Star ( leider, schnüff ! ) aber das Rücklicht ist das gleiche wie bei der /1 Schwalbe. Da die Schrauben mit der Zeit eben vergriesgnaddeln, hilft, in der Regel, nur der Dremel mit der Mini-Trennscheibe um das Rücklicht vom Schutzblech zu lösen.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Danke für die Antwort...

    mich wundert nur, dass die Schrauben mit den Muttern gut aussehen...
    nur wenn ich die Muttern lösen will dreht sich die jeweilige Schraube mit und gegenhalten kann ich sie nicht, da die Schraube unter der Fassung des Rücklichts endet...
    darum möchte ich die Fassung entfernen.

    hier ist die Fassung doch auch entfernt worden!
    kann mir einer sagen, wie ich das am besten mache ohne etwas zu zerstören?

    hier ein bild, damit jeder weiß was ich meine, für alle die, die meine Erklärung nicht folgen konnten

    DSCF1050.jpg

    Gruß
    K.P.
    Geändert von K.P. (16.08.2011 um 13:26 Uhr)
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Wenn Du den Lampendeckel abnimmst, siehst Du ( wie auf dem Bild ) die 2 Löcher in der Mitte. Wenn Du da reinschaust siehst Du, dass der Schraubenkopf ( oder war's die Mutter ? ) normalerweise durch zwei Blechlaschen am Gehäuse festgehalten wird. Da sich diese Blechlaschen, beim Versuch die Muttern zu öffnen, meist verbiegen, dreht der Schraubenkopf durch. Da ist nur sehr schwer mit einer feinen Spitzzange in die Löcher zu kommen, um die Schraube festhalten zu können. Verstehst Du die Problematik ? Deshalb sagte ich auch, dass die einfachste Methode das Lampengehäuse zu lösen, das "Abdremeln" der Schrauben samt Muttern von der Schutzblechseite ist.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    ich habs mir nochmal genau angeschaut und du hast vollkommen recht!

    dann werd ich mal bald versuchen die Schraube in 2 Stücke "zu dremeln"

    Danke wessischrauber
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von klausausafrika
    Registriert seit
    27.01.2009
    Ort
    Düsseldorf benrath
    Beiträge
    690

    Standard

    Hallo K.P.

    zu 1. Die 4 großen Klemmen halten den Deckel des Luftfilters seitlich. Die Kleinere Klemme wird von vorne montiert, zwischen den beiden Löchern, wo die Luft angesaugt wird.

    zu 2. Die Stoßdämpfer sind vorne wie hinten 307 mm.

    zu 3. Die Schraubenköpfe sind an der Fassung festgeklemmt. Diese Befestigung wird wohl locker sein und jetzt drehen sich Köpfe mit. Da hilft wirklich nur abdrehmeln wie Wessischrauber es bereits geschrieben hat.

    zu 4. Wie sieht die Hülse aus? Ist sie aus Metall oder Plastik? Mach doch mal ein Foto. Es gibt da eine Hülse, sie ist ca. 8 cm lang und 0,5 cma breit. Dadurch kommt eine Schraube, mit der der linke Teil des Luftfilters befestigt wird.

    Viele Grüße

    Klaus

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    ich habs mir nochmal genau angeschaut und du hast vollkommen recht!

    dann werd ich mal bald versuchen die Schraube in 2 Stücke "zu dremeln"

    Danke wessischrauber
    Hört sich ja gut an.

    Danke für den Tipp weil ich genau an der gleichen Stelle hänge.

    Jedoch wie bekomme ich das Ding dann später wieder montiert? Wie bekommt man die alten Schraubenreste raus um später z.B. von Oben 2 V2A Kreutzschlitz-Schrauben durchzustecken.

    Hat wer ein Foto von der Innenseite des abmontierten Rücklichts?

    Danke und Beste Grüße

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    Das Wäre auch noch ne Lösung um die Schraube zu erhalten:

    Profi Mutternsprenger bei Westfalia Versand Deutschland

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Jedoch wie bekomme ich das Ding dann später wieder montiert? Wie bekommt man die alten Schraubenreste raus um später z.B. von Oben 2 V2A Kreutzschlitz-Schrauben durchzustecken.
    Wenn die Befestigung, von der Innenseite des Schutzbleches ( in Deinem Fall Heckpanzer ) aus, abgedremelt wurde, kannst Du das "Verblendungsblech" abnehmen und die Schrauben durchstecken. ( Sechskantschrauben nehmen und die Arretierungslaschen wieder "press" biegen, so das die Schrauben beim Einfädeln in die Löcher im Panzer nicht herausrutschen- am Besten ein wenig mit Loctite-Schraubensicherung fixieren )

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    70

    Standard

    Klasse. Danke für den Tipp. Man will ja nicht etwas kaputt Machen was dann nicht mehr reparierbar ist. Jetzt werde ichmich erstmal mit einer Spitzzange spielen und wenn ich keine Geduld mehr habe, nehme ich die Flex und schneide den Panzer durch ;-)

    Nein. Spaß beiseite. Muss dann sehen mangels Dremel wo ich einen Dremel herbekomme.

    Beste GRüße

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Star SR 4-2/1
    Von Zman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 21:49
  2. Star Baujahr 1970 mit 16n1-1???
    Von midi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 21:23
  3. Star Baujahr 1970 Qualmt mit Luftfilter
    Von h_w_f im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 21:37

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.