Beiträge von K.P.

    Moin Leute,
    nach längerer Zeit melde ich mich dann auch mal wieder :)
    Hatte in letzter Zeit viel um die Ohren und keine Zeit für den originalgetreuen Neuaufbau meiner KR51/1K von 1979.
    Nach dem Abi im letzten Jahr und einem darauffolgendem Bundesfreiwilligendienst kam ich nun langsam mal wieder zum Genuss des Schraubens :)
    Heute wurde ich dann nach ca. 1,5 Jahren endlich fertig und bin mehr als zufrieden mit dem Ergbenis. Über die Kosten sprech ich lieber nicht und das sollte man wohl auch nicht, da es mir hierbei nicht um die Ausgaben, sondern um das Ergbnis ging.
    Hier seht ihr ein paar Vorher/Nachher Bilder ;)
    Natürlich habe ich jeden einzelnen Schritt des Aufbaus mit Bildern dokumentiert. Wenn also an bestimmten Teilen oder Bildern Interesse besteht, doch einfach mal fragen. Vielleicht hilfts ja jmd bei seinem Aufbau :)
    Mir war das eine große Hilfe, besonders bei der Verkabelung, da ich jedes einzelne Kabel selbst auf richtige Länge geschnitten, vercrimpt und mit Schrumpfschlauch versehen habe. Also kein fertiger Kabelbaum, sondern alles selbst gemacht. Da waren manche Bilder echt von unglaublicher Hilfe! Hätte ich sonst wohl niemals hinbekommen :D


    Der Lack hat zwar einige Macken und Roststellen, aber er war in einem noch recht gutem Zustand. Daher habe ich mich auch nur für eine Politur der Blechteile entschieden und keine Neulackierung.
    Dafür war mir der Originallack einfach noch zu schön :)

    Wie man sieht ist im Hintergund auch noch ein farblich abgestimmtes Gartenhäuschen entstanden :D






    Warum nun manche Bilder aufm Kopf sind, kann ich leider nicht beantworten :(
    Müsst ihr halt mal euren Monitor drehen.
    Mitm Laptop gehts einfacher :)


    Gruß
    Kai

    Wenn du die beschriebenen Teile gewechselt hast,können sie doch nur gut aussehen!? Ich verstehe deinen Post, chronologisch gesehen, überhaupt nicht.


    Wo habe ich denn geschrieben, dass die Teile gewechselt wurden?
    Erneuert wurde:


    - Abtriebswelle + Kugeln + Schnurfeder
    - Ziehkeilwelle
    - Hohlschaltwelle mit innerem Schalthebel




    Wenn du Leerläufe zwischen allen Gängen hast stimmt deine Schaltungseinstellung nicht. Also kontrolliere die und stelle sie richtig ein und dann kann man weiter sehen.


    Ja, das ist mir klar, nur die ganze Einstellerei bringt nichts. Veränderung gibt
    es nicht. Aber ich werd mich nochmal ransetzen.




    Das Schaltwalzenspiel stellt man auf das geforderte Maß ein, passt die Schaltung nicht, muss der Fehler an anderer Stelle zu finden sein.


    Auch Klar. Schaltwalzenspiel ist bei ca. 0,1mm.
    Erfahrungsmäßig, je geringer, desto weichere Gangwechsel.
    Das Spiel habe ich aber auch schon verändert, da ich dachte, dass es vielleicht etwas bringt.
    Leider ein Irrtum.



    Er ist nun wieder zusammen, jedoch schaltet er recht schwer, bzw, kaum.
    Zwischen dem 1. und dem 2. Gang geht es noch, doch in höhere Gänge komm ich nicht.
    Und wenn, habe ich immer einen "Leerlauf" dazwischen.
    (Ist-Zustand????)


    Ja, das ist die aktuelle Situation.
    Gänge gehen schwer rein, sowohl hohe, als auch niedrige. Und sehr oft ein nicht gewollter "Leerlauf" zwischen den Gängen.


    Gruß

    Moin,


    ich komme mal direkt zu meinem Problem.
    Der zweite M541, den ich regeneriert habe, will nicht so wie ich.
    Er ist nun wieder zusammen, jedoch schaltet er recht schwer, bzw, kaum.
    Zwischen dem 1. und dem 2. Gang geht es noch, doch in höhere Gänge komm ich nicht.
    Und wenn, habe ich immer einen "Leerlauf" dazwischen.


    Auf Grund dieses Problems habe ich viele Schaltungsteile gewechselt.
    - Abtriebswelle + Kugeln + Schnurfeder
    - Ziehkeilwelle
    - Hohlschaltwelle mit innerem Schalthebel


    Die Schaltwalze sieht noch gut aus und auch der Schwenkhebel, der in die Ziehkeilwelle greift.
    Bei dem ist auch der Kugelkopf noch sehr gut.


    Die Schaltzahnräder waren auch noch gut.


    Einstellungen an der Schaltung und auch Veränderungen des Spiels an der Schaltwalze haben nicht geholfen.


    Ich bin mit meinem Latein am Ende.
    Hat einer von euch eine Idee, was ich testen / ersetzen sollte?


    Bin für jeden Tipp dankbar. ;)


    Gruß,
    K.P.

    Deshalb habe ich ja auch geschrieben, den Tank richtig eingebaut. Und dass es NICHT meine Schwalbe ist ;-)


    Dass es nicht deine Schwalbe ist, habe ich gelesen.
    Nur nicht das mit dem Tank ;)
    War die Lasche nicht schon verbogen und musste wieder richtig gebogen werden?
    Oder ging die noch?

    Von einem Fahrlehrer erwaret ich eigentlich, dass er so etwas weiß.
    Natürlich kann auch dieser eine Wissenlücke haben, aber dann felsenfest von der eigenen Meinung überzeugt sein ist Quatsch.


    Erzähl ihm einfach, dass dir bereits Polizisten davon erzählt haben und es keinen Stress gab bei Kontrollen.
    Vielleicht ändert er dann seine Meinung :)


    Gruß,
    K.P.

    Spulen der Marke ZWOTEC sind empfehlenswert.
    Die sind zwar ein ganz klein bisschen teurer als andere Spulen, aber die paar Euro sollte man investieren. Die sind ihr Geld wert.


    Gruß,
    K.P.

    hallo,
    bei den bremsen Kr 51/1 muss da auf den Bremsnocken auch eine Sicherungsscheibe drauf?
    lg


    Meinst du mit "Sicherungsscheibe" einen Sicherungsring/clip?
    Bei den innenliegenden Bremsnocken muss immer ein Sicherungsclip verbaut werden.
    Nur bei den außenliegenden Nocken, wie z.B. hinten muss kein Clip drauf.

    Ja Mensch, meine Traumsimson ! Sehr schönes Ding und die scheint ja echt noch top erhalten zu sein. ;)


    Schlecht erhalten ist sie für ihre 50 Jahre wirklich nicht :smile:
    Jedoch wurde der Rahmen mal etwas komisch lackiert.
    Da war wohl jemand zu faul den ganzen Kram abzubauen und hat nur von oben mit einer Spraydose draufgehalten.
    Darum sind auch manche Bowdenzüge in der Rahmenfarbe.
    Das werde ich wohl nochmal ordentlich machen.
    Die Reifen müssen auch neu.
    Aber insgesamt keine schlechte Basis. So eine 2-Gang-Handschaltung hat schon was :D


    Herzlichen Glückwunsch! ;)


    Danke :D


    Kontrollier mal deine Vergasereinstellungen, wahrscheinlich läuft die gute zu fett.


    Jop, das hatte ich auch vor ;)


    Gruß,
    K.P.

    Im Motor ist z.B. auch noch die Kupplungswelle eine andere.
    Und bestimmt noch andere Teile.
    Also es ist nicht ganz so einfach aus einer KR51/1 eine KR51/1S zu machen.
    Aber machbar ist es.


    Neben der Schaltwippe ist auch noch der Kickstarter ein besoners langer.