+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Jetzt hält die Bürokratie auch noch in den Apotheken einzug


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    Hi, ich hab´mal wieder ein Problem: wollte mir auch OXALSÄURE kaufen-in der Apotheke.Erstmal wusste die Frau hinterm Thresen nichts mit meinem Wunsch anzufangen, dann der 1. Schock:sie guckte in ihren Computer:wo natürlich nur was von "Grundstoff für die Herstellung von synthestischen Drogen" stand, da wurde sie schon stutzig,hab ihr dann erklärt das es keine REINE sein soll sondern nur TECHNISCHE aber irgendwie wollte sie das nicht ganz begreifen:sie hat aber erstmal 1kg bestellt,jedoch meldete sie sich dann am nächsten Tag mit der Meldung zurück:"wir können ihnen das nicht verkaufen, es gehört zu den Gefahrstoffen usw,blablabla.Wie war noch mal die Adresse für die Bestellung per Internet? bräuchte das Zeug wirklich dringend will nämlich das Trittblech meines SR50 entrosten/neu lackieren nun auch das noch!!!und der originale Lack:Pollblau wird sich wohl auch nicht auftreiben lassen X( übrigens ist die Plastpulverbeschichtung bei den Nachwende -Mopeds echt Sch**** dieser Motorschutz unten ist schon total angerostet-Okay das Moped wurde ja auch 7Jahre gefahren,jedoch nur im Sommer!! Bei meinem Sperber dassselbe Spiel!!Das verdammte Plastpulverschicht-zeugs platzt einfach nur ab, weil es darunter schon Kräftig rostet-Rostschutz=null

  2. #2
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Wie wäre es mit der "klassischen" Methode wie schleifen oder Sand-strahlen ?

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Kolbenklopper
    Registriert seit
    15.02.2004
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    353

    Standard

    Hi,

    guckst du hier!

    http://www.mikon-online.com/catalog/...d=254&osCsid=2 d55e249847ac8c84345bbc239501fa0


    MFG Marko

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    wil ich nicht weil die Oxalsäure -Methode doch am schonendsten ist-möchte darauf hinweisen, dass der Tank nicht nur angerostet ist sondern er blüht schon aber überall, da war als ich ihn gekriegt ahbe schon bis zur Häflte des Rohres (!)vom Sprithahn alles voll Rost -und Lacksplitter, ich will mit aller Macht verhindern, dass der Tank so dünn wird ,das ich ihn weghauen kann.

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    @Kolbenklopper Thank You!:) Übrigens wozu ist eigentlich diese Zwichenstrebe beim KR51-Rahmen,ich bekomm wahrscheinlich nen Rahmen geschenkt,jedoch ohne diese Zwischenstrebe und ohne Typenschild(sollte aber noch aufzufinden sein)

  6. #6
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    ..na hoffentlich macht ihr euch auch Gedanken über die korrekte Entsorgung des Zeugs

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    Da mach dir mal keene Sorgen( nicht bös gemeint) denn ersten wollte ich das Zeuch eh´mehrmals verwenden und 2. kann ich es nach Gebrauch mit zum Labor bringen(bin nämlich Chemielaborant oder genauer gesagt AZUBI

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Welch ein Zufall, ich habe mir am Donnerstag erst Oxalsäure gekauft, aber nicht in der Apotheke sondern in der Drogerie. Ging alles ohne Probleme ab, die haben das Zeug schon fertig eingetütet in 100 Gramm-Tütchen. Apotheken haben doch bestimmt auch Apothekenpreise

    mfg gert

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von hannibal
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Roth
    Beiträge
    35

    Standard

    Hi
    Also ich hab die Oxalsäure ohne Probleme bekommen,mußte zwar meine Adresse hinterlegen,die dann 10 Jahre aufgehoben werden muß,aber auch egal.Für 500gr.hab ich ca 12 euro gezahlt.
    Wie ist das nun eigentlich mit der entsorgung???(

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Moin, ich hab noch ca. 10 Liter fertig angemischt hier in Wunstorf. Ich brauch das Zeug nicht mehr, meine Schwalbe ist fertig entrostet. Ich hab damit den Tank gemacht. Das ging so gut, daß der Tank dann hinterher endgültig "durch" war...
    Also, wer Interesse hat, der kann sich die Suppe bei mir abholen.
    Email steht im Profil.
    Tschau, Andi

  11. #11
    duopa
    Gast

    Standard

    Moin,

    zur Entsorgung muß man sich keinen zu großen Kopf machen, Oxalsäure kommt zum einen in der Natur in beachtlichen Mengen vor (z.B. in Rübenblättern bis zu 12% der Trockenmasse), jeder Mensch scheidet täglich bis zu 50mg aus und sie kann leicht zu Kohlendioxid und Wasser zersetzt, schon durch Luftoxidation, spätestens in der Kläranlage. Verdünnt in den Ausguß und gut ist.
    Zur Beschaffung in Apotheken:
    Apotheker sind seit jeher geübt in der peniblen Umsetzung aller möglichen Vorschriften, im Zuge der amtlichen Überwachung wird hier auch alles und jedes peinlich genau kontrolliert.
    Jeder, der mit Chemikalien handelt, ist nach dem Grundstoffüberwachungsgesetz verpflichtet, bei Verdacht auf mißbräuchliche Verwendung eine Meldung ans BKA zu machen. Eine Reihe von Stoffen sind namentlich aufgeführt und erfordern eine Erlaubnis und regelmäßige Meldung der Warenbewegungen, bei nicht genannten ist eine Meldung nur im Verdachtsfall vorgesehen. Das Problem ist dabei, daß viele Stoffe im Normalfall eine harmlose Verwendung haben, einfachstes Beispiel
    Backpulver. Will der Kunde einen Kuchen backen oder Crack herstellen? Beim Einkauf im Supermarkt macht sich keiner Gedanken, in der Apotheke kann das anders sein.
    Oxalsäure ist im GÜG nicht aufgeführt, aber ein Stoff, der nach Gefahrstoffverordnung besonders gekennzeichnet werden muß, Blindentastmarke, Warnhinweise etc., also befragt man den Computer, und der gibt zusätzlich den Hinweis aus: mögliche Herstellung illegaler Drogen. Da gehen natürlich Alarmglocken an und man muß sich Gedanken machen, gibts Verdachtsmomente einer nicht bestimmungsgemäßen Nutzung? Dazu muß man dann wissen, daß sie bei der Cocainsynthese eingesetzt werden kann, die aber hier in Deutschland eigentlich nicht gemacht wird, also höchstens Hobbylabor.
    Dann hält man evtl. die Personalien fest, um sich abzusichern und fertig oder man entscheidet sich, die Abgabe zu verweigern, um sich weiteren Ärger vom Halse zu halten.

    Norbert

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    17.09.2004
    Beiträge
    15

    Standard

    Also, ich kann über meine Apotheke nichts nachteiliges schreiben. Habe freundlich nach der Säure gefragt und diese auch am nächsten Tag bekommen. Zwar nur als 1 KG Packung, aber dafür mit einem zusätzlichen Behälter mit Schraubverschluß. Klar wurde ich gefragt, wofür und warum ich Oxalsäure benötige, aber nach einer kurzen Erklärung war das Thema durch. Bei der Abholung, selbstverständlich mit meiner DUO, gab es noch eine Belehrung zur Sicherheit und zur Lagerung, aber sonst keine weiteren Fragen. Das Kilo kostete 18 Teuro und ein paar Zerquetschte. Oder lag es einfach an meinem Versprechen, die Apothekerin mit der DUO ne Runde fahren zu lassen?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.11.2003, 15:07
  2. Neue Kerze/ wie langer hält die / kann ich auch mit ner 175e
    Von Schwalbe51-2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2003, 16:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.