+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Hilfe - Schwalbe springt nichtmehr an -bei fahrt ausgegangen


  1. #1

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    5

    Standard Hilfe - Schwalbe springt nichtmehr an -bei fahrt ausgegangen

    Hallo,

    Hab mich heute erst angemeldet und brauche direkt eure Hilfe.

    Habe vor paar Wochen eine KR51/1F gekauft und etwas hergerichtet.
    Sie lief zuerst garnicht was ich nach fehlersuche allerdings geschafft hatte. (zündzeitpunkt verstellt.) scheibenfeder war festgefressen etc.

    Neue Scheibenfeder ist drin, nagelneuer Vergaser, neue Zündkerze Bowdenzüge gecheckt usw. Dann lief Sie einwandfrei, sprang auf das erste mal ankicken mit ein bischen gas an. Bin mehrfach paar hundert meter probegefahren.

    Nun hab ich sie komplett zusammengebaut und bin c.a 18km gefahren, kurz bevor ich am ziel ankam fängt sie an zu spucken - ähnlich wie fehlzündung und geht dann beim langsamerwerden aus. mehrmals veruscht anzutreten ging nicht, nach c.a 3-4minuten nachhauseweg laufen konnte ich sie anschieben. c.a 20minuten später wollte ich wieder zurückfahren und dabei ging sie wieder nach c.a 10-15km aus. hier ging sie wieder nach 3-4min an. das gleiche dann nach 1km nochmal und nochmal.
    nach dem insgesamt 4ten mal ging sie jetzt garnichtmehr an und ich hab alles was ich weiß überprüft. nichts zu machen, sie will nichtmehr.

    Habe nachgesehn an meinen polrad markierung hat sich nichts verstellt. Zündfunke vorhanden, benzinhahn usw alles ok.

    kann das problem am Kondensator liegen wenn zündfunke vorhanden?
    Hat mir jemand ne idee?

    Vielen dank für jede Hilfe.

    lg sim
    -------------------------------------------------------------
    Jage nicht was du nicht töten kannst...

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin Sim, willkommen im Nest !
    Das Problem Deiner Schwalbe nennt sich Wärmeproblem ...und damit bist Du nicht der Erste hier... :wink:
    Gruß aus Braunschweig

  3. #3

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    5

    Standard hmm

    hi harry,

    hmm hatte zwar auch erst gedacht das wäre mein problem, allerdings habe ich im forum ein paar Beiträge dazu gelesen. Ist es nicht so dass sie dann wieder funktionieren würde wenn sie abgekühlt ist? Hatte Sie bereits ein Tag stehen und sie springt trotzdem nicht an.

    naja vielleicht hab ich in den falschen themen gelesen. werde jetzt sofort noch ein paar lesen. Danke mal für den ersten tipp.

    lg sim
    -------------------------------------------------------------
    Jage nicht was du nicht töten kannst...

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Zündung überprüfen, auch Wärmeproblem, Unterbrecher, Kondensator, Zündspule usw.
    Also die üblichen Verdächtigen bei Fehlzündungen....

    Gruß
    schrauberwelt

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Tankbelüftung Vergaser und Benzinhahn reinigen , wichtig ,
    Auspuff sollte auch sauber sein , Unterbrecherabstand kontrollieren ,
    das sollte es gewesen sein
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    5

    Standard kann sich das einfach so verstellen?

    Kann sich denn der unterbrecherabstand einfach so verstellen? Kommt dies durch die wärme? er wurde ebenso vor der fahrt erst eingestellt.

    Vergaser ist auch gereinigt, Benzinhahn habe ich auch vor der fahrt erst gereinigt gehabt, benzin bekommt sie aber auch genug, das kann es nicht sein.
    habe noch einen neuen zündkerzenstecker rumliegen und die zündkerze ist ja wie erwähnt auch neu. Wenn ich allerdings einen Zündfunken habe kann ich ja bereits diese beiden dinge ausschließen oder? ebenso das zündkabel da dies ja auch den funken bringt. kommt für mich theoretisch also erstmal noch der Kondensator und die zündspule in aussicht. Kondensator werde ich morgen abend tauschen. wie ist das mit der zündspule? kann man diese testen?

    lg sim

    werde morgen berichten wies weitergeht.
    Danke nochmal euch.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nö , wichtig ist der Unterbrecherabstand schon
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    5

    Standard

    klar dass er wichtig ist weiß ich schon, daher war ja die frage ob er sich verstellen kann nur durch einmaliges fahren. naja werde es wohl überprüfen müssen.

    danke

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wenn Du Nachbauschrott schon , kann aber auch nen Pickel auf der Kontacktfläche sein
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    War der Tank entrostet und sauber? Wenn nicht, kann der Vergaser dicht sein.

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich vermute mal dein kondensator wird hinüber sein. dass der den schlappen in die luft wirft fänt mit dem üblihcen wärmegezicke an, und irgendwann ist der so k.o. dass der funke komplett am unterbrecher statt der kerze überspringt. dass du ohne last an der rausgeschraubten kerze einen funken hast, sagt nicht viel. ob er auch unter kompressionsdruck kommt kannst du nämlich nicht sehen. der sucht sich immer den weg des geringsten widerstands. und wenn an der kerze der übergangswiderstand aufgrund der höheren luftmasse die dort unter kompression vorhanden ist, höher ist als am unterbrecher, springt er eben da über. genau das soll der kondensator ja verhindern, indem er dort durch seine kapazität dafür sorgt dass der weg des geringsten widerstands über die kerze führt (jetzt mal bildlich gesprochen). ein weiterer kandidat für überspringen des funkens an der falschen stelle (aus ähnlihen gründen) ist die hochspannungsdurchführung.

    zu deinen theorien von wegen zündkabel und irgendwelche sachen ausschließen:
    man sieht diesen bauteilen in den seltensten fällen an ob sie defekt sind oder nicht. dem kabel schon mal gar nicht (es sei denn es wurde durchgeschnitten ). meine empfehlung an dich: mach eine komplette zündungsüberholung.
    - kerze (hast du schon)
    - stecker (1kOhm)
    - kabel
    - kondensator
    - unterbrecher

    wie man den kondensator tauscht wird im best of the nest sehr gut beschrieben. zusatzinfo hierzu: ich drück die immer von unten nach oben rein. also so dass man mit dem daumen auf die flache seite drückt. ist zwar mehr schiebeweg, aber für den daumen weniger schmerzhaft und für den kondesator weniger beschädigend.
    der rest sollte so von der hand gehen. das set kostet ca nen 10er, und dann ist (wenn die zünspule nicht defekt ist) ruhe im karton.
    ..shift happens

  12. #12

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    5

    Standard neuster stand

    Hallo nochmal,

    Ich habe soeben den Kondensator auch noch getauscht.
    Geht weiterhin nicht.

    Tank ist entrostet bzw er ist nagelneu verbaut worden. Den Vergaser habe ich auch offen gehabt und die düsen gereinigt. Auch nicht der fehler.

    Beim einbau des Kondensators ging es nicht mit einfachem durchdrücken, da der boden des kondensators ziemlich schwach ist. daher habe ich ihn von oben draufgedrückt und mit leichten Hammerschlägen auf die obere Schraube runtergekloppt. Davon dürfte er nicht kaputt gehen oder?

    neuer Zündkerzenstecker ist auch drin. kanns jetzt echt auch noch am zündkabel liegen?

    Unterbrecherkontakt ist richtig eingestellt. werde die tage schauen dass ich einen neuen bekomme.

    Hat noch jemand ne idee woran es liegen könnte? ist das immernoch eventuell das wärmeproblem?

    lg sim

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe springt nichtmehr an
    Von Stepo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 11:29
  2. Schwalbe geht nach längerer Fahrt aus / Springt nichtmehr an
    Von ErasmuZ im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.02.2007, 23:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.