Beiträge von moeffi

    Hallo Nest,


    wäre evtl ein Inhaber eines halbwegs sauberen Star / Sperber / Habichts so freundlich, mir ein Foto zu schießen, auf dem zu erkennen ist wieviel Platz zwischen unterem Kettenschlauch und Fußrastenträgerrohr ist? Ich habe mir in den Kopf gesetzt an dieser Stelle einen Mikroschalter als Bremslichtschalter anzubringen, aber mein Exemplar ist aktuell komplett auseinander und die Teile an verschiedenen Orten. Nur dafür möchte ich den ungern wieder zusammenstecken.


    Danke im Voraus!

    ja, 5kOhm kann zu viel sein. was mich wundert ist, dass das klassische wärmeproblem noch nicht angesprochen wurde. der erste verdächtige ist dabei der kondensator. den würde ich als erstes prüfen / tauschen. lies dazu auch den kondensatorenthread und zschopowers kondensatortester aus dem best of the nest. auch im ddrmoped forum findet sich eine alternative schaltung zum kondensatortesten.


    alternativ, da du ja in braunschweig wohnst, könntest du zschopower ja auch mal lieb fragen ob er deinen kondensator für dich prüft ;-)

    du musst erst mal klären, welche grundplatte das denn nun genau ist. denn die beiden nummern, die da drauf stehen, wiederpsprechen sich. vermutlich versucht mza sich mal wieder an einer "one size fits all" lösung, ohne die zusammenhänge genau geschnallert zu haben.
    es handelt sich zwar bei beiden um 6v SLPZ, aber beim star hat der scheinwerfer eine eigene spule während das rücklicht mit über die batterieladungsspule läuft, während beim s50 die lichtspule für scheinwerfer und rücklicht zuständig ist. sprich, die beiden sind nicht ohne weiteres miteinander komplatibel!


    erst wenn sicher ist welche beschreibung zutrifft kannst du das passende polrad kaufen und dein moped entsprechend verkabeln, ggf eben nach s50 schaltplan. beachte dabei, dass das s50 auch eine andere ladeanlage hat.


    ich persönlich würde ja keine 100+€ in die hand nehmen um hinterher wieder eine unterbrecherzündung mit teelicht-beleuchtung zu haben. entweder gebrauchte zündungskomponenten für die slpz kaufen (drauf achten dass das polrad nicht "umgekrempelt" ist!), oder gleich was besseres kaufen. meine freundin hat jüngst für 135€ eine gebrauchte vape (rotor, stator, regler, zündspule) geschossen.

    kannst du so machen. bei mir laufen alle massekabel auf einen massepunkt, der gleichzeitig die verschraubung von regler und stirnrohr darstellt. von dort aus geht ein massekabel an eine schraube des kupplungsdeckels.

    wenn du den motor nicht durchgedreht kriegst, liegt die vermutung nahe, dass er irgendwo anschlägt. wenns ohne kopf geht, wird wohl der kolben am kopf anschlagen. das kann man z.b. testen indem man einen kleinen kneteklumpen von innen an die quetschkante klebt oder im zusammengebauten zustand ein stück lötzinn dort hin hält. an beidem kann man hinterher sehen ob der kolben angeschlagen ist, bzw wieviel luft dort ist. sollwert 1mm +-0,2mm hab ich mir sagen lassen. meine möffs haben (unbearbeitet, teilweise originalzustand ab werk) alle etwas mehr, so um die 1,5mm.

    das ist eine SLPZ, wie sie auch in habicht, sperber, kr51/1S, KR51/2 N und L zu finden ist. entsprechende schaltpläne kannst du bei moser-bs.de runterladen. bei den mopedfreunden oldenburg findest du eine liste, auf der du mittels nummer deine zündung eindeutig identifizieren kannst.

    dass die einstellwerte nicht 100% passen ist zwar richtig, dies bedingt jedoch normalerweise keinen stark springenden zündzeitpunkt. der ist zwar nicht perfekt , aber schwankt bei den u-zündungen vll um 2° oder so.


    wenn er stärker springt, ist zu vermuten dass die funkenenergie stark schwankt und deswegen der funke zu unterschiedlichen zeiten überspringt, weil eben teilweise vorher anderswo energie flöten geht. dafür kommen der kondensator (siehe kondensator-thread im best of the nest), eine fehlerhafte zündspule, bei der 15w-zündung eine fehlerhafte hochspannungsdurchfühung und verkabelungsschäden in frage. nen kerzenstecker kann man für die paar € auf verdacht mal neu machen.

    Ich pack mal den Meckeropa aus:


    gerade gefunden: nsyimvda.pdf - directupload.net
    erst mal ein tutorial verfassen, und net-harrys klebestreifenmethode benutzen, aber selbstverständlich ohne vorher mal kurze die rübe anzuwerfen und zu bemerken dass 20mm klebestreifenlänge nur bei einem polradumfang von 360mm 20°KW entsprechen, und man beim kleineren VAPE-polrad entsprechend umrechnen muss.


    auch sehr schön finde ich die offizielle einbauanleitung für zylinderkits von langtuning:
    https://www.youtube.com/watch?v=nYDWL28vTIw



    • bei der demontage der alten garnitur kann man ruhig auch mit dem hammer auf den kolbenbolzen hauen wenn er nicht raus will und erst mal schön das pleuel verbiegen. kolben warm machen? kolbenbolzenausdrückwerkzeug? PAH!
    • man baut den neuen kolben erst drauf und guckt dann, ob der pfeil zufällig zum auslass zeigt
    • kanalkanten müssen nicht gebrochen werden (ok, beim beschriebenen djuhningzylinder vll nicht, aber bei den graugussteilen definitiv! und die anleitung ist "auch auf andere zylinder anwendbar")
    • die muttern des zylinderkopfes werden "mit der kraft, mit der man auch einen bremshebel zeihen würde" angezogen. gut dass immer jeder jeden bremshebel gleich zieht. drehmomentangabe? PAH! natürlich hat nicht jeder nen drehmomentschlüssel zu hause. aber wie kann das denn die einzige offizielle angabe sein?



    so. jetzt habe ich mich wieder abgeregt. :smokin:

    wer auch immer dieses tutorial verfasst hat, hat den unterschied zwischen schlüsselweite und gewindegröße noch nicht verstanden. kann man noch verschmerzen. was man nicht verschmerzen kann ist, dass derjenige auch nicht bemerkt hat dass vape polrad und originales polrad unterschiedliche durchmesser haben und net-harrys 20mm klebestreifen deswegen nicht 1:1 übernommen werden kann.

    das klingt nach einer fehlzündung und die wahrscheinlichste ursache dafür ist, dass die zündungseinstellung nicht passt.


    wie man sich am besten einer markierung macht steht im best of the nest unter den schraubär-tips, und wie man messen kann wann der unterbrecher öffnet steht im zündungstutorium auf moser-bs.de. die dortige methode der totpunktermittlung ist allerdings aus der kategorie "wahrsagerei". anstelle des klebestreifens kann man sich auch mittels maßband (z.b. kostenfrei von ikea) markierungen auf das polrad machen.

    zwei luftfilter... aaaahja.


    in die /1er schwalbe gehört ein einziger luftfilter, und zwar oben am knieblech in die luftfilteraufnahme.


    bei der /2 gehört der luftfilter in die muffe vor dem vergaser. und wurde dorthin verlegt weil der platz oben am knieblech für die elektrik benötigt wurde.

    ob du ne vape 3 oder 5 nimmst, ist im grunde völlig egal. für simsons wird meistens die 3er angeboten. von der genannten kombination hab ich auch zwei stück im einsatz. der regler r54 fehlt in deiner zusammenstellung noch. wenn du ein gebläsemoped vor bj 75 hast, musst du den stator a70s-3-1 (mit langlöchern) und den rotor a70r-3 (mit gewinden für lüfterrad) nehmen.

    jo. akf halt. die haben richtig ahnung. 16 ist die luftfilterklammer eines sr50 und 7 die ansaugmuffe eines s50/51. die dargestellte situation ist auch nicht kr51, sondern kr51/2. aber wen interessieren schon details...

    du musst zum ausbau des luftkastens folgendes zerlegen:
    *heck ab
    *hinterrad raus
    *hintere schwinge raus (kann ruhig an den federbeinen baumeln bleiben, aber die achse muss raus)
    *rechtes trittbrett ab
    *querschiene unten am knieblech ab
    *zündung, vergaser und auspuff vom motor lösen (bleiben am fahrzeug)
    * motor raus