+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: kr51/1 bockt und dreht unreg.


  1. #1

    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    8

    Standard

    meine schwalbe kr51/1 macht mir vom kauf an ärger. der arsch aus dem e-bay hat mir entgegen allen beteuerungen scheiße verkauft. anfangs ging sie bei betriebstemperatur aus nachdem sie kräftig fehlzündungen hatte. dann fing ich an zu basteln: neuer kondensatur, neuer zündkontakt, neuer zylinder mit kolben, neuer verbinder zündkabel, komplett alle dichtungen erneuert, neuer kerzenstecker, neue kerze, vergaser und auspuff gründlich gereinigt. immer noch bockt das teil, hat fehlzündungen und läuft im leerlauf wellenartig unruhig. heute habe ich mir dann noch ein neues zündkabel besorgt, neue zündspule und einen externen kondensator. könnte es das dann gewesen sein?oder hat jemand noch eine andere idee. im übrigen geht der blinker nach ca. 10 sek. aus nachdem er immer schwächer blinkt- liegt das an der batterie?
    bitte um rat.

  2. #2
    Flugschüler Avatar von schwalbenmona
    Registriert seit
    24.06.2005
    Ort
    Schenefeld, bei Hamburg
    Beiträge
    472

    Standard

    Also das mit dem Blinker liegt mit sicherheit an der Batterie!
    hast du schon nachgeguckt, ob dein benzinhahn in ordnung ist? Tankreinigung? Vergaser? Vielleicht zieht der motor zuviel Luft! mach auch einen Benzinfilter rein! Nur zur Sicherheit!
    Gruß schwalbenmona

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    ...und vergiß nicht ne entsprechende Bewertung bei ebay zu hinterlassen...
    Gruß aus Braunschweig

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Hi,
    schraub mal den Limadeckel ab und rüttel am Polrad hoch und runter bzw. nach links und rechts. Spiel?
    Oder besser: Polrad ab und dann am Zapfen rütteln und dabei den Kontaktabstand im Auge behalten. Der muss gleich bleiben.
    Ich fürchte nämlich das deine Kurbelwellelager auf sind und Spiel haben. Dadurch öffnet und schließt der Unterbrecher unregelmäßig und zu Ziten, in der es nicht tun sollte. Das verursacht die Fehlzündungen. Könnte sein - muss aber nicht!

    --
    Martin.

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.249

    Standard

    Ach ja, wenn dem so sei, wie ich vermute, dann hau dem Vk die Karre um die Ohren. Das hat der gewusst - das passiert nicht von heut auf morgen. Und meine erachtens kann man in so einem Fall - egal ob Garantie ausgeschlossen oder nicht - Geld zurück verlangen, weil beweisbar ist, dass der Defekt beim Verkauf schon vorgelegen hat. Das ist schlichtweg Betrug. Gutachten einholen bzw. dem Vk damit drohen. Dann muss er obendrein noch das Gutachten bezahlen. Und das kostet - dann kriegt er Muffensausen.

    Auch wenn du schon viel an der Karre gebastelt hast - die Lager sind ja noch drinnen. Du hast in gutem Glauben versucht den Fehler selbständig zu beheben. Man wird dir schon glauben, dass du keine kaputten Lager eingebaut hast. Das sieht man auch an den alten Getriebedichtungen.

    Der Auschluss der Garantie greift nur bei Defekten, die erst nach dem Kauf auftreten.

    --
    Martin.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hilfe, meine KR51/2 bockt
    Von snupi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 17:12
  2. kr51/1 bockt und dreht unreg.
    Von buchhalter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 21:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.