+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: KR51/1 S - Bremslicht Problem


  1. #1

    Registriert seit
    26.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4

    Standard KR51/1 S - Bremslicht Problem

    Moin in die Runde,
    hab mir vor gut 2 Monaten meine erste Schwalbe (KR 51/1 S Halbautomatik Bj. 1973) zugelegt. Alle Fragen, die bislang so aufgetaucht sind, konnte ich mit der SuFu bzw. Google & Co. klären. Nun habe ich aber ein Problem mit der Bremsleuchte und ich komm nicht weiter.
    Rücklicht geht (auch wenn ich die Bremse betätige). Bremslicht nicht. So siehts da hinten aus:



    Durch Zufall bin ich auf einen Forenbeitrag gekommen, wo die genaue Kabel-Farb-Anordnung hinten an der Brems- bzw. Rückleuchte erklärt wurde. Schwarz und Grau scheinen vertauscht zu sein. Wenn ich es tausche, geht nur die Bremsleuchte (wenn ich bremse) aber das Rücklicht nicht mehr (generell).
    Beide Einzelfälle scheinen für sich so zu funktionieren, wie sie solln. Aber ist natürlich Murks.
    Nun hab ich Physik vielleicht zu früh abgewählt, der Schaltplan [http://www.a-k-f.de/moser/kr51-1s.pdf] bringt mich jedenfalls nicht so recht weiter.
    Zur Sicherheit hier auch noch ein Bild von der Verkabelung an der Buchsenklemmleiste. Scheint alles zu stimmen.



    Woran kanns liegen? Rücklicht geht wie gewünscht nur, wenn ich den Zündschlüssel entsprechend auf "Lichtposition" stelle. Tacholeuchte geht, wenn auch nur superschwach. Blinker, Hupe und Frontscheinwerfer funktionieren.

    Danke schonmal.
    lg

  2. #2
    Schwarzfahrer Avatar von Ruhrpott-Simme
    Registriert seit
    03.10.2011
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    14

    Standard

    Hallo,

    eine Lösung habe ich jetzt nicht parat. Das die Kabel gemäß Schaltplan falsch angeschlossen sind hast du ja schon selbst herausgefunden. Was mir noch aufgefallen ist: Die Birnen im Rücklicht scheinen falsch zu stecken. Die "dicke" 18 Watt gehört nach oben ins Bremslicht, die "kleine" 5 Watt nach unten ins Rücklicht.


    Ich hatte mal das Problem das beide Lampen abwechselend funktionierten (mal das Rücklicht, dann wieder das Bremslicht usw.) Nach abziehen sämtlicher Steckverbindungen u. Reinigung der selben, sowie einstellen des Bremslichtes geht wieder alles wie es soll (warum auch immer).


    Vielleicht hat ja noch einer von den Elektrik-Profis hier eine Idee.


    Gruß aus dem Ruhrpott
    Udo

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo lg,

    tausche die beiden Lampen wie Udo geraten hat und die Kabel wie Du als richtig erkannt hast.
    Schau nach bei laufendem Motor wie es sich dann verhält. Beim Bremsen muss das Bremslicht angehen und das Rücklicht (fast) ausgehen. Um Probleme mit dem Bremslichtschalter auszuschliessen kannst Du auch mal das Kabel an der Bremsankerplatte abziehen und direkt an Masse halten.
    Wenn der Fehler damit nicht gefunden wurde, dann nimm eine Prüflampe und teste zunächst an der Lüsterklemme nach Masse, ob an den beiden von vorne kommenden Kabeln guter Birnensaft vorhanden ist.
    Danach hinten an den beiden Kabeln gr und sw/rt, jeweils nach Masse.

    Peter

  4. #4

    Registriert seit
    26.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4

    Standard

    Moin,
    nachdem ich die Birnen (18 Watt nach oben und 5 Watt nach unten) und die Kabel (grau nach unten, schwarz-rot nach oben) getauscht hatte, ist mir die 5W-Birne durchgebrannt (beim Gas-geben). Nach weiterer Recherche dachte ich nun, dass es was mit der Schlusslichtdrossel zu tun hat. Hab vorn mal reingeschaut, alles richtig verkabelt.
    Neue Birnen gekauft, aus irgendeinem Grund Kontakte nochmal gesäubert und weiter rausgebogen, damit kein Wackler entsteht. Nun gehts. Obs an der neuen 5W-Birne liegt, ich weiß es nicht. Jedenfalls geht jetzt alles. Seltsam...
    Wichtig scheint zu sein, dass die Glühbirnen allesamt in Ordnung sind, da sonst die Spannung nicht gleichmäßig auf die angeschlossenen Birnen verteilt werden kann, also wenn ein Abnehmer wegfällt, brennen die anderen wahrscheinlich durch. Oder?
    Danke auf jeden Fall für eure Antworten.

    Die Bremsbirne leuchtet nur langsam auf, also braucht vielleicht 1-2s eh sie voll leuchtet, wenn man bremst. Muss das so?

    @Peter: was heißt "nach Masse" testen? Das eine Ende der Prüflampe ans Kabel, das andere an den Panzer zum Beispiel?

    Viele Grüße
    christoph

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Es ist immer ratsam eine eigenes Massekabel zur Leuchte zu ziehen, die die Verbindung über den Panzer über die Zeit immer schlechter wird.
    Ja das Bremslicht benötigt eine weile um zu leuchten. Die 1-2s sind i.o. .
    Zeitgemäß ist die alte Elktroanlage allerdings nicht mehr, gerade das das Licht ausgeht. Hier ist immer eine Vape zu empfehlen. Gerade bei KR51/1
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von iwan_uschka Beitrag anzeigen
    @Peter: was heißt "nach Masse" testen? Das eine Ende der Prüflampe ans Kabel, das andere an den Panzer zum Beispiel?
    Ja, an eine metallischblanke Stelle am Panzer, besser noch an das Motorgehäuse.
    Die Rücklichtlampe brennt durch, wenn die Tacholampe defekt ist - umgekehrt geht's noch schneller.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 22:35
  2. Problem mit Bremslicht
    Von BME420 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 23:31
  3. Bremslicht Problem
    Von 421180449 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 00:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.