+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: KR51/1 Schließzylinderanschlag Lenkerschloss


  1. #1

    Registriert seit
    15.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard KR51/1 Schließzylinderanschlag Lenkerschloss

    Hallo zusammen,
    ich restauriere gerade meine KR51/1 Bj 1979.
    Leider ist mir heute der Anschlag(?) vom Schließzylinder des Lenkerschlosses verloren gegangen. Es war ein ca. 1x1cm großen gebogenes Plättchen, welches an den Rahmen am Lenkerschloss geschraubt war, um den Schließzylinder zu halten(?).

    Leider kann ich im Netz keine Hinweise zu diesem Teil finden. Es sah jedoch Original aus, hatte zumindest die originale Rahmenlackierung.

    Kann mir jemand sagen wie das Teil heißt und ob man es noch irgendwo bekommt?Habe jetzt 4h alles abgesucht und finde es nicht mehr..

    Danke & Gruß
    Steffen

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von Matti
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...
    Beiträge
    96

    Standard

    Moin,


    meinst Du den Anschlag am Rohr des Schwingenträgers? Der käme von der Bauteilbeschreibung her hin. Einen verzogenen Schwingenträger habe ich noch hier liegen, da müsste das Teil noch dran sein.
    Gruß Matti

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Snap
    Registriert seit
    01.09.2012
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    309

    Standard

    Etwas geschraubtes gibt es da aber nicht. Das Lenkerschloss wird ja nur gesteckt und diese Halterung ist angeschweißt. Und das Gegenstück am Schwingenträger, auf das deine Beschreibung passen würde, ist ebenfalls geschweißt.
    Kannst du mal ein Foto machen?

    Gruß Seb
    Geändert von Snap (02.10.2015 um 18:03 Uhr)
    KR 51/1 S, Bj. 1977

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von Matti
    Registriert seit
    22.10.2014
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...
    Beiträge
    96

    Standard

    War auch mein erster Impuls, aber fotografier mal ein Teil, das weg ist...
    Gruß Matti

  5. #5

    Registriert seit
    15.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    Moin,
    es geht nicht um den Anschlag des Schwingenträgers, sondern wirklich um den Anschlag am Schlosseinsatz.
    Ich habe mal ihn mal fotographiert, man sieht das Gewinde wo das Plättchen befestigt war.

    Grüße
    Steffen
    Angehängte Grafiken

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Steffen

    Wie schon angeführt, war dort original nichts eingeschraubt.
    Muss also zwangsläufig ein Eigenbau gewesen sein.
    Ich kann mir aber vorstellen daß das verlorene Teil die obere Schließnase ergänzt/ersetzt hat.
    Die ist ja doch ziemlich stark "zurückgebildet".

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7

    Registriert seit
    15.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Moin Steffen

    Wie schon angeführt, war dort original nichts eingeschraubt.
    Muss also zwangsläufig ein Eigenbau gewesen sein.
    Ich kann mir aber vorstellen daß das verlorene Teil die obere Schließnase ergänzt/ersetzt hat.
    Die ist ja doch ziemlich stark "zurückgebildet".

    LG Kai d:)
    Ok, dann werde ich versuchen mir da selbst was zurecht zu dengeln!

    Danke für die schnelle Antwort & Gruß
    Steffen

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Sitzbank und Lenkerschloss KR51/2
    Von paulsk_de im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 18:02
  2. Wie bekommt man das lenkerschloss an KR51/2 auf??
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 21:11
  3. Lenkerschloss
    Von Jupp im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.10.2005, 18:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.