+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Kupplung kommt zu spät......


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard Kupplung kommt zu spät......

    wie muss ich meine kupplung an der KR51/2L einstellen sodass bei loslassen des kupplungshebels die kupplung ca. im 2/3 kommt.

    zur zeit kommt sie im letzten drittel. und das ist nicht schön.

    (motor wurde überholt und neues passendes seil verbaut).
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    das habe ich ja auch schon im schwalbe-buch von werner gelesen.

    wenn ich verstanden hätte wie das gemeint ist hätte ich ja wohl nicht gefragt.
    weil das kupplungprinzip ist nun etwas anders als wie bei PKW´s

    weil die gänge gehen ja rein nur die kupplung kommt halt etwas spät. und wie das mit dem spiel gemeint ist bin ich mir auch net sicher.
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    And again....

    der Betätigungshebel (am Motor) sollte ca. 90° nach rechts abgewinkelt sein, wenn er die Druckstifte berührt (die mergst den Widerstand).
    Dies stellst du erstmal an der Einstellschraube am Motor ein.
    (Bowdenzugeinstellschraube ganz reingedreht)
    Nun stellst du den Bowdenzug(spiel) so ein das kurz vor dem Druckpunkt (kurz vor den 90°) der Betätigungshebel steht.
    (So wird verhindert das die Kupplung stätig betätigt wird und die SDruckstangen so unbelastet sind)

    So sollte die Kupplungeingestellt werden. Ist das Problem danach immer noch vorhand , hast du ein Problem mit der Kupplung selbst und nicht mit der Betätigung.
    Dann sollte sie zerlegt und begutachtet werden. (Solche def. sollten nach einer Regeneration eigentlich nicht auftauchen)
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    mit dem hebel habe ich es schon probiert, ist aber nicht gelungen.
    mit dem getriebe werde ich mal testen.

    weil die schaltung musste im nachhinein auch noch eingestellt werden da der erste gang verloren ging. nun denke ich mal das durch die regeneration auch die kupplung sich verstellt hat.

    oben muss ich ja laut buch 3-4 mm luft zwischen hebel und halterung des hebels haben.

    kupplug ist laut aussage von Manfred noch In Ordnung.
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Tja wenn die Einstellung in Ordnung ist, dann würde ich zuerst die Kupplungsfeder tauschen.
    (Diese sollen angeblich auch recht schnell erlahmen in den M53, kann ich aber nicht beurteilen da ich das alte Gelumpe schon lange nicht mehr selbst gefahren/repaiert habe) Es gibt aber bei irgendeinem Händler einen Umbaussatz, hab ich gesehen, hier kommt dann eine Telerfeder aus den M501er Baureihen zum Einsatzt. Frag mich aber nicht welcher Händler das war.... wer suchet der findet...
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbenkönig1982
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    37

    Standard

    ich versuche es nochmals einzustellen sowie du geschrieben hast.,


    EDIT:

    so habe es jetzt mal gleich gemacht. unten soweit gedreht dass der hebel auf 90° steht. zur ausgangslage ist ein spürbares spiel sichtbar und auch ein hörbares klicken beim hin und her bewegen des hebels.

    dann habe ich oben am hebel soweit eingetsellt das der hebel unten kurz vor der 90° stellung ist, vielleicht 1 mm geschätzt. jetzt ist auch oben die stellschraube weiter rausgedreht als vorher. die war vorher ziemlich weit drinnen. werde morgen mal testfahren.
    A lle
    A fallenden
    A rbeiten
    A n
    A ndere
    A bschieben
    A nschliessend
    A nscheissen
    A ber
    A nständig

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Nimmt spät Gas an
    Von Bley im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 16:52
  2. Kupplung kommt späht
    Von schwalbenkuh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 15:09

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.