+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kupplungsproblem?!


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.06.2011
    Ort
    Oldenburg/Cloppenburg
    Beiträge
    24

    Standard Kupplungsproblem?!

    Servus,
    ich habe ein kleines oder auch größeres Problem mit meiner KR 51/2. Und zwar sprangen zunächst bei den letzten zwei Fahrten die höheren Gänge raus, so dass ich im Leerlauf war. Bei der letzten Fahrt konnte ich z. B. in den 4. Gang schalten und der Motor drehte zunächst im Leerlauf, packte dann aber wieder und trieb das Hinterrad wieder an. Ich schaffte es so gerade noch nach hause.
    Beim nächsten start ging der kickstarter ins Leere. Auch anschieben war nicht möglich, da sich das Moped bei eingelegten 2. Gang auch mühelos schieben lässt. Es ist zwar was zu hören das sich im Motor was dreht, aber der Widerstand zum schieben ist leicht. Erst wenn ich das Moped etwas rückwärts schiebe, scheint etwas bei eingelegten Gang wieder zu packen. Das heißt der Zylinderkopf scheint sich zu bewegen und es ist auch dieses typische Kompressionsgeräusch zu hören. Schiebe ich wieder vorwärts, bewegt sich der Zylinderkopf kurz mit den Kompressionsgeräuschen mit und danach scheint wieder etwas rauszuspringen und ich kann das Moped wieder im eingelegten Gang schieben.

    Ich wollte zunächst die Schaltung einstellen, aber das hört sich meiner Meinung nach nicht mehr nach einer fehlerhaft eingestellten Schaltung an, sondern eher nach einem Kupplungsproblem. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

    Gruß Gilberto

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    278

    Standard

    Also, ich würde sagen du lässt erstmal das Getriebeöl ab und machst den Getriebedeckel ab. Dann kann man mit Sicherheit schon mehr sehen.

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.402

    Standard

    Dein Zylinderkopf bewegt sich nicht wirklich, oder?

    Wenn du bspw. zwischen 3-4 im "Leerlauf (der eigentlich kein Leerlauf ist) landest, dann ist das kein Kupplungsproblem sondern ein Problem der Schaltungseinstellung.

    Das beim rückwärtsschieben vielleicht doch ein Gang einspringt ist bei verstellter Schaltung nicht unnormal.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.06.2011
    Ort
    Oldenburg/Cloppenburg
    Beiträge
    24

    Standard

    Hallo zusammen,
    ich habe jetzt mal versuche die schaltung einzustellen. Habe dabei die schlitzmutter gedreht und versucht die 46,6 mm im 1. Gang einzustellen. Aber wenn ich den Messdorn vom Messschieber in die Bohrung der Antriebswelle stecke, dann bleibt diese unverändert bei 31 mm, egal ob ich die schlitzmutter drehen oder nicht. Woran könnte das liegen? Habe auch das moped schon geschoben und runtergeschaltet, da ich dachte ich wäre evtl. nicht im 1. Gang, aber das ergebnis bleibt unverändert...

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.521

    Standard

    Hallo Gilberto,

    da wird wohl der Tiefenmesser Deines Messschiebers an etwas anderem hängengebliegen sein. Oder da steckt noch etwas anderes drin.

    Im Übrigen mögen die 46,6mm nach Werksauslieferung gestimmt haben. Jetzt wird darauf gesch... und nach Funktion eingestellt. Lies mal die vergangene Woche Rückwärts oder schau ins "Best of the Nest..", da gibt es ein tolles Video zur Einstellung der Schaltung.

    Peter
    Selbsthilfe: 1. DAS BUCH 2. Best of the Nest 3. das Wiki 4. lesen

  6. #6

    Registriert seit
    25.09.2016
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo Gilberto

    Ich bin neu hier aber dieses Problem habe ich in ähnlicher form auch gehabt. Durch einstellen der Schaltung ging es annähernd wieder, ist aber nicht gut gewesen. nach demontage des Kupplungsdeckels habe ich gesehen das mein Schalthebel der an der Hohlwelle hängt stark abgenutzt war. als ich ihn ausgebaut habe konnte ich sehen das er sogar verbogen gewesen ist. Habe den Schalthebel mit Hohlwelle und die Schaltfeder erneuert (ca 35 € mit neuem Öl, Dichtung und Versand) und anschließend die Schaltung neu eingestellt. Seitdem läuft Sie wieder sehr gut und Schaltet wie am ersten Tag.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kupplungsproblem
    Von baggert im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 10:38
  2. Kupplungsproblem
    Von DaWichtel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 17:04
  3. sr 50 kupplungsproblem
    Von berliner80 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 19:31
  4. Kupplungsproblem
    Von rolleraergerer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 20:17
  5. S51 Kupplungsproblem
    Von SimsonfanKarlsruhe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2003, 12:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.