+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: letzte handgriffe


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    44

    Standard

    hallo leute

    gestern nachmittag um 17:08 Uhr wurde wieder eine schwalbe gebohren.
    einmal den kickstarter getreten... znd sie läuft wie ne 1!!!

    man war ich froh. aber ich glaube das kann man wohl nach einem jahr komplett-neu-aufbau (einzig der rahmen ist von '75 - aber neu gestrichen) mit jeder kleinen neuen schraube. und wenns wie bei mir das erste mal war, machts umso mehr freude...

    so, natürlich kommt in den nächsten tagen auch mal ein foto in mein profil, damit ihr euch ein bild machen könnt...

    naja, und heute hab ich sie mal angeschmissen und bin jungfreulicherweise ein paar meter mit ihr gefahren... tolles feeling.
    nach dem anfahr-training folgt morgen dann der 2. - der heute auch schon ein bisschen benutzt wurde - und natürlich der 3. gang.

    aber wie das nun mal so ist, hat sie ein paar kleine macken:

    1. ich glaube ich hab zwischen krümmer und auspuff eine dichtung vergessen... das rauchts nämlich ein bissel. kann mir jemand exakt sagen wie diese dichtung heisst - oder den link zu nem schop???
    2. zwischen mittelstück und endstück kommt auch rauch raus, da is aber schon ne gummi dichtung die schon beim neuen auspuff dabei war - was tun (auspuffkitt???)

    gut... sonst eigentlich keine probleme mehr... nur die sicherung (4 A)ist mir rausgeflogen, aber da hab ich bestimmt was verkehrt angeschlossen. oder kann es sein das man beim laufenden motor den schlüüsel nicht mehr drehen sollte???


    danke fürs lesen und die antworten!!! schwalbenlutz

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Na dann mal nen herzlichen Glückwunsch,

    ich könnt irgendwie nicht bis morgen abwarten um ein paar Gänge auszufahren!
    Musst du den Motor noch einfahren?

    zu 1: zwischen Krümmer und Auspuff ist doch nur die Schelle, da ist es eigentlich dicht! Oder meintest du am Zylinder? Da kommen 2 (!!!) Dichtringe rein! Einer direkt aufs Krümmergewinde, der Zweite von unten auf den Krümmer geschoben, dann erst die Mutter!

    zu 2: das ist mit nem Dichtring und der Schelle schon Dicht zu bekommen. Schau dir das mal genauer an! Hast du die breite (ca 2cm) Schelle dran? Die ist besser!

    Vielleicht setzt sich die kleinen Undichtigkeiten aber auch mit der Zeit zu -> Schmodder dichtet auch!

    mfg
    und guten flug!
    Lebowski

  3. #3
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    zu 2.

    Da ist tatsächlich nur der Gummiring drin. Den Rest muss die Auspuffschelle bringen. Die ist ja extra so geformt, dass sie beim festschrauben, das Endstück ranpresst.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    44

    Standard

    am zylinder hab ich beide dichtungen verbaut...

    aber wie ihr schon sagtet hat es sich schon langsam eingespielt... zwischen auspuff und krümmer kommt eigentlich nichts mehr raus und am endstück ist die gasung auf deutlich zurück gegangen.

    eine frage hab ich allerdings noch: wie wird eingentlich genau (oder original) das nummerschild angebracht (wie wird das ding auf distanz gehalten?)

    schwalbenlutz

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Original gab´s nie ein Nummernschild an der Schwalbe, in der DDR genügte der Versicherungsschein.

    Ich mach das Nummernschild immer folgendermassen dran: Aus festem Gummi zwei "Abstandshalter" bauen, die die "Kante" am Panzer ca. 5mm überragen, in die beiden Gummis ein 6mm-Loch bohren. Dann halt 6mm-Löcher in den Panzer bohren und Nummernschild mit M5-Schrauben befestigen. Wenn Du den Frevel ( ) des Panzerdurchbohrens nicht begehen willst, kannst Du dir auch (wenn Du ne 51/2) hast, vom Rücklichthalter ausgehend mit Phantasie und Lochstreifen (die Stabilen) einen Halter bauen. Aber ich würd immer irgendwie kleine Gummistreifen unterlegen, irgendwann nervt das Kennzeichengeklapper doch...

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    44

    Standard

    genauso hab ich es gemacht. m5 schrauben. löcher waren schon vom vorgänger im panzer. als distanzstück hab ich ein stück vom luftschlauch (am ansauggeräuschedämpfer) genutzt...
    wollte mich bloß nochmal vergewissern, ob man das nicht irgenwie intelligenter lösen kann!!!

    schwalbenlutz

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo habe einfach die Schrauben von hinten (Radseite) rein und mit 3-4 Muttern (als abstandhalter) gekontert dann das Nummernschild mit Hutmutern befestigt. Etwas grössere unterlag´s Scheiben vor und hinter dem Nummernschild verhindern Vibrations risse (am Nr.schild)

    MFG
    oldi

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. letzte Zündstellung
    Von menace84 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 22:09
  2. erfahrungsbericht...(der letzte s****ss)
    Von pauzi_der_zweite im Forum Smalltalk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.05.2003, 21:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.