+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Mittelmotordichtung bei S50 wechseln.


  1. #1

    Registriert seit
    11.06.2012
    Beiträge
    4

    Idee Mittelmotordichtung bei S50 wechseln.

    Hallo. Meine S50B hat eine undichte Mittelmotordichtung. Nun würde ich gerne wissen, ob es sehr schwer ist diese selbst zu wechseln, also ob man viel Erfahrung dafür brauch? Was muss ich dabei beachten, gibt es vllt iwo eine anleitung im internet die ich noch nicht gefunden hab? Vielen Dank schon mal im vorraus

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.12.2011
    Ort
    Dohna
    Beiträge
    98

    Standard

    Bei dem S50 MUSST du den Motor spalten um die Dichtung zu wechseln ..
    Sammel dir genug Wissen an um den Motor zu spalten ( hab ich vorhin gemacht) und ersetze die Dichtung oder Probiers mal mit Hymolar das ist so eine Universale Dichtmasse..

    Lg :)

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    auch beim s51 motor muss man den motor spalten um die mitteldichtung zu ersetzen. ist es sicher, dass die mitteldichtung undicht ist? öl und benzingemisch aus vergaser oder von der kickerwelle suchen sich auch gern den weg außen am motorgehäuse lang und tropfen dann von der mitteldichtung, da diese der tiefste punkt ist. wenn die mitteldichtung undicht ist versuch zunächst alle gehäusespannschrauben auf der rechten motorseite (10 stück) nachzuziehen. hilft das nicht dann wird der motor zerlegt. da wechselt man aber nicht nur die eine dichtung sondern verbindet das gleich mit einer großen regeneration bei der lager, wellendichtringe, ggf. kurbelwelle usw. getauscht werden. das ist nicht mal eben gemacht.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  4. #4

    Registriert seit
    11.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke für die schnelle antwort! Also ist es wohl besser wenn ichs vorübergehend erst mal Hylomar verwende und dass kann ich dann einfach entlang der undichten stelle auftragen und trocknen lassen und fertig?

    @totoking: Zimlich sicher, da das Öl auf dem Motor steht, unterhalb des Zylinderkopfes. Man sieht auch nach dem fahren , dass das Öl aus der Dichtung gedrückt wurde. Das mit den schrauben werde ich auf jeden fall ausprobieren! danke :)
    Geändert von Prof (11.06.2012 um 19:50 Uhr) Grund: Doppelpost
    Lieber Simson schieben als Roller fahrn!

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von kr51k Beitrag anzeigen
    Sammel dir genug Wissen an um den Motor zu spalten ( hab ich vorhin gemacht)
    - Der war gut. Klingt so, als ob man sich das mal eben bei nem Tässchen Tee anlesen könnte.

    @ Simson1994: Dass der Motor das Öl nach oben rausdrückt, halte ich für völlig abwegig. Wenn Öl auf dem Motor steht, kommt das in 98% aller Fälle von weiter oben. Also aus dem Vergaser, vom Zylinderkopf oder ähnlichen Stellen. Aber ganz sicher nicht von unten aus dem Getriebe.

    Wenn du dich aber nicht vom tiefen Bedürfnis abbringen lassen willst, die Mitteldichtung zu wechseln, dann lass dir gesagt sein, dass das eine komplette Zerlegung des Motors nach sich zieht und bei der Gelegenheit auch gleich alles das gemacht werden sollte, was gemeinhin als als Regenerierung bekannt ist. Also Lager, Dichtungen, ggf. weitere Verschleissteile... Das ist ein mächtiger Aufwand für eine kleine Mitteldichtung, die wahrscheinlich noch völlig in Ordnung ist.

    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6

    Registriert seit
    11.06.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    @Ralf ooh daran habe ich nicht gedacht! vielen dank dass kann natürlich sehr wahrscheinlich sein! muss noch einiges lernen
    Lieber Simson schieben als Roller fahrn!

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.12.2011
    Ort
    Dohna
    Beiträge
    98

    Standard

    Ich hab so ca. eine Woche alles nachgelesen was ich gefunden haben um den Motor zu rengenerien..
    Erstaunlicherweise ging das auseinandernehemen gar nicht so sehr schwer wie gedacht. Und irgendwann muss man es auch mal gemacht haben .. da ---> selbst ist der Mann (bin zwar erst 15 )
    in diesem Sinne ..
    lg

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von kr51k Beitrag anzeigen
    und ersetze die Dichtung oder Probiers mal mit Hymolar das ist so eine Universale Dichtmasse..
    Was soll er dann mit Hylomar probieren? Soll er den Motor spalten und dann Hylomar auf die alte Dichtung schmieren, und hoffen das es dicht wird? Soll er das Zeug von außen auf das Gehäuse schmieren?

    Diesen, oder ähnlichen Unsinn haben schon viele erfolglos versucht!

    Ich möchte daher ausdrücklich davor warnen, wenn der Motor einem lieb ist....

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Ich möchte daher ausdrücklich davor warnen, wenn der Motor einem lieb ist....
    Ach komm... Von außen draufgeschmierter Dichtmasse ist noch kein Motor kaputt gegangen. Dicht geworden allerdings auch nicht.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Nun ja, wenn das Getriebeöl mal endlich komplett ausgelaufen ist, kann es wenigstens auch nicht mehr durch die defekten Wellendichtringe an der KW angesaugt und verbrannt werden. Und das ist doch auch schon mal was....

    Viele sprechen auch von "Selbstheilung" weil die Simme plötzlich nicht mehr qualmt.
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. öl , wechseln oder nicht wechseln?
    Von vegemite im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 18:10
  2. simmerringe wechseln????????
    Von erichs-welt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 22:05
  3. Zündspule wechseln
    Von Michael im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 16:52
  4. Wie oft Simmeringe wechseln?
    Von oitaR im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 19:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.