+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Motor 543 aus KR 51/2E wieder zusammenbauen, richtige Reihenfolge


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard Motor 543 aus KR 51/2E wieder zusammenbauen, richtige Reihenfolge

    Hi,

    Ich bin grade dabei meinen 543 motor wieder zusammen zu bauen.
    Jetzt stellt sich die Frage, ob ich wie im Simson Lehrvideo

    Simson Lehrvideo Komplett Lehrfilm M541 M741 Montage Motor Getriebe Z

    bei 26:16 min erst die Gehäusehälften zusammensetze und dann Kurbelwellen und Abtriebswellenlager einsetze, oder zuerst die Lager auf Kurbel und Abtriebswelle presse, und dann die Gehäusehälften aufsetze.

    Nachdem ich die linke Gehäusehälfte ca 20 min bei etwa 120°C im Backofen hatte, konnte ich das KW Lager wirklich einfach einsetzen, muss natürlich sehr schnell gehen, da sich das lager sehr schnell aufheizt und dann garnichts mehr geht.

    Leider hab ich keine Erfahrung wie es funktioniert, wenn das Kugellager in Gehäusehälfte und auf die Kurbelwelle gleichzeitg eingesetzt wird (wie im Video). Stelle ich mir sehr schwer vor.

    Wie sind eure Praxiserfahrungen ?

    Tipps ?




    gruß Florian

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    61

    Standard

    Habe es auch so nach dem Lehrvideo gemacht, ging ohne probleme. Ich helfe da meist noch etwas mit kältespray nach.

  3. #3
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Er macht das Lager und die Gehäusehälfte heiss, die Wellen bleiben kalt. So flutscht das Lager auf die Welle, aber zum Gehäuse sitzt es straff. Darum benutzt er vermutlich auch den Durchschlag, den er auf den AUSSENring des Lagers aufsetzt.
    Ich denke das sollte schon so machbar sein, halt vorsichtig und vor allem gerade.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    Legden
    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,

    So flutscht das Lager auf die Welle, aber zum Gehäuse sitzt es straff.
    genau da sehe ich das Problem, da das KW Lager in der Praxis ohne "Wärmevorteil" nur mit roher Gewalt reingeht, zumindest bei meinem Exemplar.

    Daher die Idee, das Lager erst in Ruhe auf die KW + Antriebswelle aufzusetzen, dann die gut aufgeheizte rechte Motorgehäusehälfte aufsetzen.....



    Gruß Florian

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    deswegen wird ja mit dem Heizpilz nur der Lagerinnenring aufgewärmt und das Gehäuse.

    Dann geht das Lager auch rein.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Stimmt eigentlich. Der Lageraußenring dürfte zwar sicher nicht kalt bleiben da er ja auch direkt über der Heizplatte liegt und auch über die Lagerkugeln ordentlich Wärme übertragen bekommt, allerdings bleibt er sicher kälter als der direkt geheizte Innenring. Also geht der warme Innenring auf die kalte Welle, und der (relativ) kalte Außenring in das warme Gehäuse.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor wieder zusammenbauen
    Von esel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 19:25
  2. Motor wieder zusammenbauen
    Von patrick.the.riper im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 16:19
  3. vergaser wieder zusammenbauen
    Von futji im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.08.2004, 16:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.