+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 35

Thema: motorstillstand


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    11

    Standard motorstillstand

    hallo, hallo
    ich habe folgendes problem mit meiner simson sr51:
    habe diese vor ca 1 Jahr von U - auf kontaktlose Zündung umgebaut, wonach sie wie eine 1 lief, bis vor kurzem. Nach längerere fahrt kam es zu stottern, fehlzündungen und leistungsverlust. Habe dann festgestellt, das kein Funken mehr vorhanden war (aber erst viele startversuche später). Fehler war anscheinend ein defektes steuerteil, da ich dieses gegen ein neues getauscht habe, und nun ein schöner kräftiger blauer funken vorhanden ist.
    Problem: Das Moped springt aber auf teufel komm raus nicht an. Die zündkerze ist immer nas, wobei ich nicht glaube das sie ersäuft, da wenn ich ohne vergaser durchtrete die kerze auch wieder nass wird. Auch kommt mir der kolben im inneren ziemlich ölig vor. Simmerringe sehen aber noch gut aus.
    Nun meine frage hat jemand von euch eine idee was das sein könnte?
    Weiß echt nicht mehr weiter.

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von schangri
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    wo anders
    Beiträge
    607

    Standard

    hast du mehrere zündkerzen durchprobiert?

    mfg

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Vielleicht ist sie ja einfach nur richtig abgesoffen.
    Mach mal die Kerze raus, drück den Kolben auf den UT und lass sie mal so ein Tag stehen. Hatte ich auch mal an nem Habicht, als der Besitzer vergessen hatte den Startvergaser zu schließen und dann mit dem Moped durch´s halbe Dorf gerannt ist.

    Gruß Sven

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Simmeringe sehen gut aus , sind Die lila ,

    so ein Blödsinn , die Frage ist doch ob die Dichtringe noch Intakt sind .
    mfg

    Achso , wenn ohne Vergaser die Kerze immer noch nass ist , ist das Kurbelgehäuse noch voll Kraftstoff .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    mit gut assehen meinte ich sie sind noch dicht.

    werde das mal alles probieren

    vielen dank erst einmal.

    Aber könnte es auch sein das öl ins kurbelgehäuse gelangt, und zwar dort wo der motor gespalten wird ??? Hab den aber eig vor ca. auch 1 jahr erst neu abgedichtet.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja klar geht das , das passiert schon mal wenn da rumgemurkst wird .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    mh ja das das sein kann wenn gemurkst wird is mir auch klar, wobei dies ordnungsgemäß gemacht wurde :wink:
    ich meinte halt nur ob das mit dem von mir beschriebenen problem zusammenhängen könnte, da bei solchen sachen sonst immer meine unterbrecher-zündung schuld war, was nun aber definitif nicht mehr der fall ist.
    wollt halt erst ma hören was ihr so dazu sagt, bevor ich den motor wieder komplett zerlegen muss
    Habe das moped nun längere Zeit ohne Kerze stehen gelassen und versucht anzutreten, jedoch kommt es dazu das es aus dem auspuff "pufft" quasi wie fehlzündungen . Nun meine Frage kann sein das im Kurbelgehäuse so viel sprit vorhanden ist, das das sehr lange dauert bis es verdunstet (ca 1-2 tage)? und daher auch diese seltsamen "fehlzündungen" kommen?
    Hab zwar auch schon rel. viel erfahrung mit dem moped, aber grad weiß ich echt nich mehr weiter.

    mfg

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Das kann sein. Habe bei dem besagten Habicht bestimmt 20mal die Kerze rausgemacht und immer "Trockengeschoben".
    Hat 2-3x gezündet und dann war wieder Feierabend.
    Mach echt mal die Kerze raus, Kolben auf UT und lass sie mal nen Tag stehen.

    Gruß Sven

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    nun ja ich hab da wie gesagt nun mall alles so gemacht und das ganze lange we stehen gelassen, hab dann auch den kopf abgemacht und die möfte stehen gelassen da ich eh keine zeit hatte was zu machen. Heute habe ich dann wieder alles zusammengebaut, und erneut versucht zu starten (durch kicken). Selbigen symptome wieder, mit der ausnahme dass die Kerze nicht mehr ganz so nass wird. ( halt erst nach einigen mahl treten ). Auch kommt es zu "fehlzündungen" aus dem Vergaser, mit anschließendem Qualm aus selbigen.
    Kann mir irgendwie kaum Vorstellen das im Kurbelgehäuse so vie Sprit vorhanden ist das dieser immer noch nicht weg ist. Und wenn, wie soll ich den dann herausbekommen?
    Und nochmal zu dem Verdacht mit der undichtigkeit zwischen den Motorhälften, wenn das der Fall wäre hätte die simme doch vor dem stillstand stark Qualmen müssen, oder lieg ich da falsch???

  10. #10
    Tankentroster Avatar von ricky-guitar
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    am Chiemsee
    Beiträge
    187

    Standard

    schau mal ob der Vergaser nicht vieel zu fett ist(Einstellschraube und Nadelstellung) oder ob der Kaltstarter hängt!


    Ricky

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    an so was hat ich auch schon gedacht, aber wieso ist sie dann mit der selben einstellung davor tadellos gelaufen?. Außerdem hab ich bei den startversuchen den Benziehnhan nur mal kurz geöffnet, und der vergaser war davor leer, das müsste heißen, das sie eig gar keinen oder nicht viel sprit bekommen hat, da ich sonst immer mit geschlossenem hahn getreten habe. Mich wunderts ja eig auch was da überhaupt zündet und den Qualm verursacht

    mfg

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    auch heute wollte sie nicht anspringen. :cry:
    habe gekickt wie ein irrer, sie hat zwar nun ein zwei mal andeutungen gemacht zu laufen, was jedoch wieder von diesen besagten fehlzündungen zunichte gemacht wurde. Die ZK ist auch nicht nass geworden als ob sie ersoffen wäre. Hab dann bemerkt das aus dem Krümmer öl kommt (ist nicht ganz dicht :wink: ). Eig. ist das beim diesem möp normal, aber dann nur in geringen mengen und aber wenn sie läuft. Wenn ich das öl beschreiben soll, es ist wie altes motorenöl.
    Kann das nun doch sein das da irwie. Getriebeöl in das Kurbelgehäuse gelangt, bei den Fehlzündungen mitwirkt, und schwarz wieder aus dem Krümmer tropft? Zylinder ist innen auch ölig.

    Bin um jeden Rat dankbar

    mfg

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    hat denn da keiner von euch irgend ne idee???

    bin im Moment mit meim latein am ende.

    Kann denn sein das es an der Zündung liegt? Hab mit kontaktloser Zündung kaum Erfahrung. Das einzige was ich feststellen kann ist, das ein kräftiger Funken vorhanden ist und die grundplatte genau so sitzt wie ich diese eingebaut habe, also auf Markierung, nach der die simme auch gelaufen ist.
    Was gibt es denn da noch für Möglichkeiten von Fehlern an der Zündung.???

  14. #14
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Also, die Kiste lief. Dann lief sie nicht mehr. Es war kein Funke mehr vorhanden. Du hast das Steuerteil getauscht. Jetzt kräftiger Funke. Sie läuft trotzdem nicht.

    Zwei Möglichkeiten:

    1. Das Steuerteil war gar nicht das Problem. Bist Du Dir mit dem Zündfunken sicher? Oder hattest Du vielleicht nur den Zünschlüssel nicht rumgedreht? Dann wäre das Problem woanders zu suchen. (Vergaser, Dichtungen, was weiß ich)

    2. Das Steuerteil war das Problem. Mit dem getauschten geht es auch nicht. Dann ist das halt auch kaputt. Kannst Du Dir irgendwo ein anderes leihen?

    Gruß

    Theo

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey fahrrad,

    wegen des Öls...
    Check mal den Simmerring auf der Getriebeseite... Dazu einfach mal am Getriebeöl schnuppern...

    --> wenn es nach Benzin riecht... Simmerring hinüber...
    --> wenn es normal riecht... dann is der iO.

    Gruß schwalbenraser-007 :wink:

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    tag.
    bin mir mit em Steuerteil sicher, hat auch schon ein orginales vom kumpel drin, das selbe problem. Das jetzige ist nagelneu, is son schwarzes, denk ma ein nachbau.
    Am öl hab ich gerochen, riecht nicht nach sprit. Aber auch wenn die Simmeringe defekt sein sollten, dann hätte sie doch vor dem Stillstand schon stark Qualmen müssen. Hab mir zwar schon neue Ringe, dichtungen usw bestellt.
    Mir kommen halt die fehlzündungen komisch vor, da der Qualm dann aus dem Vergaser (dort wo er normal luft ansaugt) kommt, ab un zu kommt mal gar keiner. Wenn doch der Qualm ausm Vergaser kommt, dann muss der Kanal logischerweise ja offen sein, daher denk ich das der motor bei ut zündet = Überströmkanäle auf wodurch der Rauch dann ins kurbelgehäuse gelangt und dann zum Vergaser austritt.
    so könnt ich mir die ganze sache vorstellen
    Hab auch noch mal geschaut, Zündung hat sich nicht verstellt, also die Grundplatte. Normal kann sich doch da sonst nichts verstellen???

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blinker funktioniert nur bei Motorstillstand
    Von deepflyer911 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 20:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.