+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schaltung verabschiedet sich bei der Fahrt


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von simme-fan
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Frankfurt, Langenselbold
    Beiträge
    96

    Standard Schaltung verabschiedet sich bei der Fahrt

    Heute sind erst die Gänge rausgesprungen, dann ließ sich der Motor circa einen Kilometer später (wollte mich noch ins Ziel retten) gar nicht mehr schalten.
    Die 13 Mutter auf dem Motorblock hat sich losgedreht, aber ich dachte die ist nur zum abdecken da.
    Und vorallem ist das Gewinde auf das sie geschraubt war, ist jetzt frei verschiebbar, lässt sich also in den Block drücken. Ist das normal? Ich werd die Gangschaltung mal versuchen einzustellen. Dazu wollt ich mir dieses Spezialwerkzeug zurecht feilen. Nur könnte ich das gar nicht reinschieben weil das Gewinde ja nicht mittig hängt sondern lose ist. Ist das normal, oder ist da was größeres kaputtgegangen?
    Geändert von simme-fan (06.08.2011 um 20:30 Uhr)

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Mit etwas Glück musst Du nicht einstellen.

    Den linken Motordeckel ab und die "Schraube" wieder reinfummeln und von der anderen Seite mit Scheibe und Mutter wieder kontern. Vorher natürlich Öl ablassen.

    Kaputt gegangen ist wahrscheinlich nichts.

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von simme-fan
    Registriert seit
    02.08.2006
    Ort
    Frankfurt, Langenselbold
    Beiträge
    96

    Standard

    Gut ich werd mal mein Werkzeug herholen und sehn was sich machen lässt. Nicht einstellen wär schön :) Wobei man vorher den Gangwechsel kaum bemerkt hat. Wenn man vom 2. in den Leerlaufg wollte musste man sehr vorsichtig sein um nicht gleich in den ersten zu kommen. Bei meiner zweiten S51 spürt man das viel deutlicher. Vermutlich wäre auch deswegen ein einstellen notwendig, oder ist es bei der anderen unnormal?

    PS: Ist es möglich die Gangschaltung derart falsch einzubauen, das der Motor Lärm erzeugt?

  4. #4
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Wobei man vorher den Gangwechsel kaum bemerkt hat.
    Vielleicht fehlen bei Dir Kugeln in der Arretierung des Ziehkeils. Oder die Schnurfeder hat sich ganz verabschiedet und die Kugeln fallen im Getriebe rum.

    Oder es fehlt die Feder, die die Schaltwalzenrastung einrasten lässt.

    Ein laufender Motor erzeugt von sich aus Lärm. Oder was meinst Du ? ;-)

    Ohne Öl erzeugt ein Getriebe auch zunehmend Geräusche.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Auspuff verabschiedet sich während der fahrt
    Von Mast im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 13:04
  2. Getriebeöl verabschiedet sich still und heimlich!!!
    Von Rocker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 19:58
  3. Ablassschraube hat sich während der Fahrt verabschiedet
    Von Neuling im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 18:26

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.