+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Schwalbe speingt nicht an/ Öl läuft aus Zylinderkopf


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard Schwalbe speingt nicht an/ Öl läuft aus Zylinderkopf

    Hallo also folgendes Problem. Meine Schwalbe springt schon seit geraumer Weile nicht mehr richtig an, genau genommen seit ich bei der edeka Tanke Gemisch getankt hab. Von da an wurde es immer schlechter bis sie jetzt garnicht mehr angeht. Vor ein paar Tagen ging sie zumindest noch an wenn sie kalt war aber auch da lief sie schlecht und nicht lange. Vergaser ist gereinigt mit ultraschall und durchgepustet. 2 Kerzen probiert. Funke ist da. Am unterbrecher entstand als sie noch etwas lief manchmal ein Funken ist das normal? Sprit habe ich grad gegen selbst gemischten getauscht aber auch da tut sich nicht. Hab 2 Fotos vom dem loch wo die Kerze rein kommt. Soll das so aussahen?
    Bild: mobile.00ylo2.jpg - abload.de

    http://www.abload.de/image.php?img=mobile.2s1bs2.jpg

    Hab zu dem Thema nicht gefunden. Nur was mit Wärmeprpblem und Kondensator wechseln aber bei mir sind die Symptome ja etwas krasser. Danke für die Antworten schonmal

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Achja das hab ich vergessen mit anschieben kommen manchmal für den Bruchteil einer Sekunde ein paar zündungen aber auch nur mit viel Glück alle paar 100m und auch nur bei hoher Drehzahl.

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Moin Physiker,

    die Zündkerzenöffnung sollte so eigentlich nicht aussehen. Hast Du evtl. keine Dichtungsringe auf dem Zündkerzengewinde? Ist das Gewinde des Zylinderkopfes noch i.O.?
    Hast Du mal die Kompression der Garnitur gemessen?

    Von Zeit kann am Unterbrecher schon mal ein Funke überspringen, allerdings sollten es nicht zu viele sein. Der Kondensator dient dazu die Funkenbildung am Unterbrecher zu unterdrücken bzw. zu mindern. Wenn der ein Ding weg hat, dann sollte der ausgetauscht werden. Halte ich bei Dir aber für eher unwahrscheinlich...

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.01.2012
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    42

    Standard

    Das klingt doch sehr nach Kondensator

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Auf den Zündkerzen sind jeweils 2 Scheiben drauf. Sollte ich den Zylinderkopf mal abmachen? Oder gleich den Motor ganz raus und zündung mal einstellen? Hilft es den unterbrecher zu wechseln weil der Funke ja offensichtlich da ist? Und könnte es am Vergaser liegen? Kann die Ablagerung im Zylinder was damit zu tun haben? Kann man den reinigen oder muss da neuer Zylinder und kolben her?

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey Physiker,

    na dann sind bei Dir die Dichtscheiben ja schon mal vorhanden. Den Zylinderkopf würde ich erstmal noch drauf lassen.
    Wie siehts mit der Kompression und dem Gewinde im Zylinderkopf aus?

    Hast Du denn den Verdacht, dass Deine Zündung verstellt ist? Im übrigen muss dazu der Motor nicht ausgebaut werden...
    Und was für "Ablagerungen" hast Du im Zylinder?

    Gruß Hauptstadt-Schwalbe
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Wie überprüfe ich die Kompression? Ablagerungen auf dem Kolben siehe 2. Foto. Das Schwarze war so weit ich mich erinnere auch im Zylinder hab aber kein Foto davon und jetzt auch keine zeit eins zu machen

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Die Kompression wird mit einem Kompressionsmesser getestet. (Gibt es z.B. bei Louis, Du kannst aber auch mal in eine Werkstatt fahren und dort fragen, ob sie Dir die Kompression kurz testen, wobei fahren ja eher schlecht sein wird...) Einfach aufschrauben, Gashahn aufdrehen und mehrmals kicken.

    Die Ablagerungen auf dem Kolben sehen jetzt eigentlich nicht besonders schlimm aus - denke mal, dass Deine Mopete eine längere Standzeit hatte, bevor sie wieder in Betrieb genommen worden ist, richtig?

    Gruß Haupstadt-Schwalbe

    EDIT
    @Gonzzo
    Bin davon ausgegangen, dass es sich vielleicht um Rost handeln könnte. Den tatsächlichen Zustand kann man in der Tat nur im ausgebauten Zustand erkennen. Habe aber auch schon Kolben gesehen, die einen auf den Deckel bekommen haben (vermutlich fest) und die dann nicht mehr so schön aussahen... jedenfalls bezog sich meine Beurteilung darauf. :-)
    Geändert von Hauptstadt-Schwalbe (14.08.2012 um 16:41 Uhr)
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Mit der Zündung kenn ich mich jetzt nicht so aus. Unterbrecherabstand ist 0,4 und alle 3 Markierungen stehen sich so wie ich das erkennen konnte gegenüber wenn der unterbrecher öffnet.
    Vllt werd ich mir mal nen funktionierenden Vergaser besorgen und damit probieren. Sonst wird das Teil verkauft. Keine Ahnung wie lang die stand aber von schon paar 1tkm mit ihr gefahren. Hat es eine Auswirkung wenn man sie ohne Sprit fährt. Also leerer Tank und im Gang den Berg runter?

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Berg runter mit eingelegtem Gang und wenig/kein Gas geben (oder ohne Sprit) ist unbedingt zu vermeiden. Die Schmierung erfolgt über das Gemisch und reicht dann nicht aus!

    Vllt. solltest du deine Schwalbe einfach in die nächste Simson-Werkstatt bringen oder du findest jmd. in deiner Nähe, der dir hilft.

    Der ZZP kann schief liegen, auch wenn die Markierungen bei Öffnungsbeginn übereinanderliegen (z.B. falsche Markierungen, abgescherrter Polradkeil).

    Der Vergaser könnte verdreckt sein oder eine Düse ist abgefallen, oder der Benzinzufluss reicht nicht. Auch könnte der Startvergaser nicht mehr richtig schließen oder gar der Auspuff zu sein.

    Möglichkeiten gibt es also derer viele, warum der Motor nicht anspringt - und nur eine systematische (und richtige) Prüfung der einzelnen relevanten Komponenten wird das Problem beseitigen.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Physiker Beitrag anzeigen
    Oder gleich den Motor ganz raus und zündung mal einstellen?
    Zündung kannst du genausogut auch so einstellen.
    Zitat Zitat von Physiker Beitrag anzeigen
    Hilft es den unterbrecher zu wechseln weil der Funke ja offensichtlich da ist?
    Gute Idee, nur ist die Funkenbildung ein Krankheitssymptom des Kondensators, nicht des Unterbrechers!!! Aber wechsel einfach beides, kostet nicht viel und wenn du es richtig machst, sollte das erstmal laufen.
    Zitat Zitat von Physiker Beitrag anzeigen
    Und könnte es am Vergaser liegen?
    Sicher, aber genauso gut an vielen anderen Dingen. Mit eben mal wischiwaschi machen ist es nicht getan. Du fährst einen Oldtimer, behandle ihn entsprechend. HAst dich mal damit beschäftigt?
    Wiederinbetriebnahme
    Das auch noch:
    Inspektion

    Freilich braucht dein Fahrzeug den dazu gehörenden Vergaser, dieser wird von dir voreingestellt , gefahren und feingetunt. Der Vergaser ist aber nur eine Komponente. Es ist ein Zusammenspiel aller Teile deinen Mopeds.

    Zitat Zitat von Physiker Beitrag anzeigen
    Also leerer Tank und im Gang den Berg runter?
    Soll das eine ernste Frage sein? Im Leerlauf oder drehendem Motor? Letzteres ist weniger zu empfehlen.


    Zitat Zitat von Hauptstadt-Schwalbe Beitrag anzeigen
    Die Ablagerungen auf dem Kolben sehen jetzt eigentlich nicht besonders schlimm aus - denke mal, dass Deine Mopete eine längere Standzeit hatte, bevor sie wieder in Betrieb genommen worden ist, richtig?

    Gruß Haupstadt-Schwalbe
    Was hat die Standzeit mit den Ablagerungen zu tun? Auf dem Bild kann man ABlagerungen erkennen, ob die okay sind kann man jedoch nicht beurteilen. Tankt man das falsche Öl, könnten sich durchaus Bröckel lösen Ärger bereiten.

    @Physiker, dein Krümmergewinde ist dicht? Dort austretendes Öl findet sich auch gerne auf dem Zylinderkopf ein. Putzen, GEwinde prüfen, frische Kerze einschrauben, fahren, beobachten.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Ja aus dem Krümmer trieft es auch. Aber wie soll das da hoch kommen?

  13. #13
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Durch den Fahrtwind. Spritzt raus, wird nach oben geschleudert. Aber bei dir sifft es ganz sicher auch aus der Kerzenöffnung, einfach mal den Zylinderkopf abschrauben, sonst sieht du auch garnicht richtig, ob das Gewinde bereits gefressen hat. Und falls du noch nen anderen Zy.-Kopf in gutem Zustand liegen hast, probiere diesen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe läuft nicht Gut
    Von simsondriver im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 19:06
  2. Schwalbe läuft nicht, was tun?
    Von Maniac im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 03:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.