+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: bei Simson verwendete Materialien und Schweißverfahren


  1. #1
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard bei Simson verwendete Materialien und Schweißverfahren

    Ich stehe vor der Aufgabe, verschiedene Schwalbe Rahmen, die alle an der Motoraufhängung gerissen sind, zu reparieren. Ich will das nicht einfach wieder zu braten sondern es soll möglichst auch wieder ein Weilchen halten, deswegen habe ich mich heute mit einem Schweißtechnik-Werkstoffmann unterhalten um mir von ihm Tips zu holen. Dieser wüsste natürlich gerne möglichst genau, womit er es zu tun hat.

    Daher die Frage: Weiß jemand, welche Stahlsorten im Werk verarbeitet wurden? Und kennt jemand das Schweißverfahren? Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass MAG mit CO2 als Schutzgas verwendet wurde. Die Nähte sehen aber je nach Baujahr anders aus, es fand also auf jeden Fall irgendwann mal eine Umstellung statt.
    ..shift happens

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zum Schweißverfahren kann ich nichts sagen aber mit MAG machst du nichts verkehrt. Da ich nichts anderes habe schweiße ich mit WIG und das geht auch ganz hervorragend. Der Rahmenstahl ist einfacher Baustahl mit der damaligen Bezeichnung St37. Das entspricht heute dem Stahl S235.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Wir benutzen ein Schutzgas-Schweißgerät Mag für solche Arbeiten .




    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    Ist St37 irgendwie belegbar? Bzw woher stammt die Information?

    Ich hab alle gängigen Schweißverfahren da. Mir geht es darum, herauszufinden ob der Riss mit der originalen Paarung aus Werkstoff und Schweißverfahren, und damit aus der Gefügeveränderung resultiert oder ob es sich nur um einen durch den Steifigkeitssprung verursachten Riss handelt. Ggf kann man dann nämlich bei der Reparaturscheißung das Gefüge entsprechend einstellen, damit es nicht wieder reißt. Einfach MAG hernehmen und ne runde drüber braten kann man natürlich machen, dabei baut man dann den gleichen Aufhärtungsfehler wieder ein und es reißt dann wieder neben der neuen Schweißnaht...
    ..shift happens

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Ich habe keine schriftlichen Belege. Die INformation stammt von einem Freund, der früher im Simsonwerk gearbeitet hat. NAchvollziehbar ist das auch, denn St37 ist billig und den Anforderungen genügt es auch. Man muss bei einem Massenprodukt wie dem Schwalberahmen sicherlich auch nicht so einen Aufriss betreiben
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Ich kann dem nur zustimmen. Auch nach meinen Infos handelt es sich bei den Rahmen um Bautstahl der Qualität St 37 nach alter Norm. Also nix besonderes, aber gut schweißbar!

    Damit die Schweißnaht zumindest der Qualität des billigen Ausgangsmaterials vom Rahmen entspricht, muss mit Schutzgas geschweißt werden. Denn, billiger als St 37 für einen Rahmen geht eigentlich nicht mehr. Das ist auch der Grund, für die "normalen Risse" an den Motoraufhängungen der Schwalbe.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Verwendete Naviagationshilfen
    Von Timster im Forum Simson Unterwegs
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 01:47
  2. Schweißverfahren damals
    Von Fabimoped im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 18:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.