+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Star: welche Hauptduese?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.07.2004
    Beiträge
    135

    Standard

    Hallo,

    kann mir jemand verraten, welche Hauptduese ich beim Star fahren muss?
    Ich hatte eine 50er drin, mit der fuhr der Star nicht wirklich. Unter Volllast tourte er direkt runter und ging aus.

    Was hab ich jetzt drin? Habs vergessen, aber eventuell ne 76er oder 80er? Ich hab kA.
    Damit laeuft er jetzt jedenfalls, jedoch geht er oft aus und saeuft dabei ab, am liebsten an der Ampel beim Runterbremsen.
    Wenns gerade regnet sieht man dann in den Fuetzen sehr gut, wie Benzin austritt. Stinken tuts auch nach Benzin.
    Das Dumme daran ist ja, dass er dann nicht gleich wieder aus geht. Man muss erst hundert Mal treten, damit der unverbrannte Sprit weggepustet wird.

    Wenn er dann wieder laeuft, qualmt er erstmal ne Weile stark ausm Endtopp. Hinter mir regen sich alle auf.

    Was fahrt ihr fuer Hauptduesen beim Star?

    danke,
    Patrick

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Hallo,
    eine 50er Hauptdüse für den Star ist richtig !!! Vergaser 16N1-6
    Prüfe mal den Schwimmer und das Schwimmernadelventil, das Kraftstoffniveau stimmt wohl nicht.
    Gruß
    schrauberwelt

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Normal ist aber doch schon die 50'er Hauptdüse beim Star.
    Wenn du jetzt eine größere drin hast, wird der Motor wohl zu fett laufen und deshalb ausgehen. Die Luftüberschußzahl stimmt dann hier nicht, denn optimal ist das angesaugte Kraftstoff-Luft-Gemisch bei etwa 1:14 (also auf 1 kg Benzin 14 kg Luft).

    Und wenn sich bei Regen unter deinem Möp Benzinpfützen bilden, dann ist wohl der Vergaser undicht Schwimmernadelventil oder Schwimmer kaputt bzw. Schwimmer zu hoch eingestellt. Da läuft dann Benzin aus dem Vergaser durch den Überlauf auf die Straße.

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo, "Star-Freaks"!

    Die Frage ist, ob er auch schon den 16N1-6 -Vergaser drin hat.

    Patrick, was steht au dem oberen Vergasergehäuse für 'ne Typ-Nr.?
    Ist es wirklich ein 16N1-6 -Vergaser mit Plast-Ansauggeräuschdämpfer?
    Dann kommt in jedem Fall 'ne 50er Hauptdüse rein.
    Ist es der Vorgänger, der 16N1-1 mit Gummiansaügdämpfer ?
    Dann gehört da 'ne 62er Hauptdüse rein.
    Oder ist es einer der ersten Stariberts, der den einfachen NKJ153-6-
    Vergaser ( auch mit Gummiansauggeräuschdämpfer ) drin hat ?
    Da ist gar 'ne 65er Hauptdüse drin.
    Dein geschildertes roblem lässt auf ein undichtes Schwimmernadel-
    ventil schliessen. Das muss dann in jedem Falle raus.
    Auch auf den Schwimmerstand und den Schwimmer selbst ist ein Auge zu
    werfen. Befindet sich Benzin im Schwimmer, bleibt das Nadelventil
    länger geöffnet, und die Schwimmerkammer läuft voll bzw. gar über.
    Der Schwimmer ist dann in jedem Falle zu erneuern.
    Frohes Schaffen wünscht der,

    der mit dem Sperber tanzt, ääh..., fliegt .

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Welche Batterie für den Star?
    Von GringoStar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 16:48
  2. welche wellendichtringe für den star??
    Von paraceto im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 22:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.