+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Vergaser 16N3-4 ich schnalls nicht!


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von simsonator
    Registriert seit
    29.10.2005
    Ort
    Uetersen
    Beiträge
    76

    Standard Vergaser 16N3-4 ich schnalls nicht!

    Hallo!

    Ich versuche seit einigen tagen den 16N3-4 vergaser an meiner S51 einzustellen. Hatte mich diesbez. hier im Forum schonmal beraten lassen und auch bei Swallowking eine Einstellbeschreibung gefunden.

    Wenn ich es recht verstehe dann wird die Leerlaufdrehzal nur mit der Umluftschraube eingestellt. Der Gasschieber kann dabei vollkommen geschlossen sein, ist das richtig?

    Ausserdem muß der Choke so eingestellt sein, das der Gummipümpel nicht im Vergaser sondern im Chokezylinder sitzt. Gilt das für gezogenen Choke oder für die Normalstellung?

    Jedenfalls, wenn ich den Vergaser so betreibe dann springt die Kiste nicht an. keine Chance! Nur wenn ich den die Einstellschraube am Gasschieber hochdrehe, so das der Schieber etwas öffnet geht´s.
    Aber dann dreht die Kiste mal hoch, mal niedrig. Das Verhalten ist auch bei Swallowkings Einstellanweisung beschrieben und soll vermieden werden. Also Gasschieber zu beim Anlassen aber dann kommt halt nix.

    Hab schon alle möglichen Einstellungen der Umluftschraube mit und ohne Choke auch mit verschiedenen Stellungen der Chokeeinstellschraube probiert,nix.
    Vergaser ist übrigens frisch gereinigt und alle Kanäle scheinen frei zu sein. Hab wo es ging mal Kunststoffdrähte durchgesteckt um zu sehen ob noch irgendwo Dreck ist aber alle Düsen und Kanäle sind i.O.

    Sollte ich mir bei Ebay lieber n´en neuen Vargaser kaufen. Weiss echt nicht mehr weiter..

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Die Funktion des Startvergasers (fälschlich Choke genannt) ist wie folgt, wenn du den Hebel am Lenker ziehst wird der Kolben mit dem Gumminippel angehoben und gibt eine Öffnung frei durch die zusätzlich Kraftstoff in den Vergaser geleitet wird. Deshalb muß der Gumminippel wenn der Startvergaser geschlossen ist aufliegen also der Seilzug Spiel 5mm haben. Beim Kaltstart mit Startvergaser kein Gas geben!!
    Der Leerlauf funktioniert nur bei geschlossenem Gasschieber, wenn das also nicht funktioniert ist irgendwas faul an deinen Einstellungen.
    Hast du die Schraube unter der Plombe am Ansaugflansch auch verdreht? (muß rund 3 Umdrehungen offen sein)

    mfg Gert

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.02.2006
    Beiträge
    15

    Standard

    Ich habe genau dasselbe Problem mit dem gleichen Vergaser,

    nachdem ich nach Anweisung die Leerlaufgemischschraube 3 Umdrehungen raus habe geht überhaupt nichts mehr, d.h. sie springt nicht an, nur ab und zu scheint eine kleine Explosion im Auspufftrakt stattzufinden was ein lautes puffen von sich gibt.

    Also irgendwie bin ich da am verzweifeln, wenn sie jetzt wenigstens wieder laufen würde

    Hat jemand eine Idee?

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Leute welch ein Wunder:

    Es gibt 2 Einstellschrauben !!!!

    Eine ist unter einer Plombe am Flansch. Griundeinstellung ist 3 Umdrehungen offen kann aber auch mehr oder weniger sein.

    Mit der Umluftschraube wird dann fein geregelt.

    Bei euch klingt einfach danach das diese Schraube am Flansch zuweit zu ist ( die regekt den Leerlaufsprit) und bei zu wenig Sprit könnt ihr an der Leerlaufluft drehen wie ihr wollt das gibt kein zündfähiges Gemisch

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.02.2006
    Beiträge
    15

    Standard

    Ja sicher,

    ich sagte ja schon das ich die Leerlaufgemischschraube (LGS) die verplombte 3 Umdrehungen geöffnte habe.

    Dann sollte das Moped eigentlich laufen und danach wird die Feineinstellung über die Umluftschraube (ULS) vorgenommen, oder nicht???

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Jepp dann sollte es laufen.

    Wenn du per Chke und Gasgeben und Snschieben nicht hinkommst ist was woaners defekt.

    Btw die Simmerringe müssen für den N3-4 dichtsein also da bei der S51 auch schnell zu tauschen ists empfehlenswert die u machen. Man kann an dem Gaser nicht wie bein N1-11er das Gemisch immer weiter erhöhen im Leerlauf ...

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von simsonator
    Registriert seit
    29.10.2005
    Ort
    Uetersen
    Beiträge
    76

    Standard

    Momente mal, in der Einstellanweisung bei Swallowking stand ausdrücklich "Hände wech" von verplombter Schraube. Die wurde einmal bei Simson im Werk eingestellt und es ist hochgradig igitt auch nur daran zu Denken die zu verdrehen!

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ja das kannste glauben... Aber wozudann ne Schraube verbauen wenn es "Die GRUNDEINSTLLUNG für alle Motoren gibt"

    Theo. heißt Hände weg weil du mit der Schraube das Leerlaufgemisch zu fett drehen kannst (CO Gehält über 4,5 Vol%) , damit wäre die damalige Abgasvorschrift hinfällig also verboten dran rumzudrehen nur die Werkstatt mit Meßteil machts.

    Da es aber hier zu teuer ist und ne Simme mit N3-4 sowieso weniger verbaucht als nen N1-11 dreh dran rum damit sie läuft und gut ist ....

    Eigentlich schreit auch kein Hahn nach ob du zu viel CO im Standgas hast wenn du mit baluerWolke durch die Stadt jagst

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Das stimmt schon, aber wenn du einen Austauschvergaser hast, oder schonmal an deinem rumgebastelt wurde, stimmt die Einstellung nicht mehr. Die Vergaser wurden ab Werk am Motor entsprechend mit CO-Meßgerät eingestellt. Bei einem Austauschvergaser geht das nunmal nicht. Für die Einstellung der verplombten Schraube braucht man ziemliches Fingerspitzengefühl, wer Bockwurstfinger hat sollte das lassen :-)
    Nach der Einstellerei gehört die Plombe wieder drauf.

    mfg Gert

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von simsonator
    Registriert seit
    29.10.2005
    Ort
    Uetersen
    Beiträge
    76

    Standard

    Was heißt Fingerspitzengefühl? Hab zwar keine Klavierspielerhände aber bin auch kein Schlachter. Die Frage ist doch eher WIE wird die Schraube eingestellt. Gibt´s da ne bevorzugte Vorgehensweise? Reindrehen, rausdrehen, wierum warum und weshalb?

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Andere Mittig und dann am Flansch rein und 2 - 3 Umdrehungen raus (manchmal ist nen Dreckpopel dahinter oder dies verklebt dann ganz raus und reinigen.

    Na ja und dann kannste drehen bis die Kiste auch im Standgas läuft...

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von simsonator
    Registriert seit
    29.10.2005
    Ort
    Uetersen
    Beiträge
    76

    Standard

    So, hab jetzt nach fast einem Monat einen neuen 16N3-4 besorgt weil ich nicht mehr weiterwußte. Mit dem isses genau dasgleiche. Ich habe an der Leerlaufumluftschraube und der Schraube am Vergaserflansch eingestellt aber die Auswirkungen auf die Leerlaufdrehzahl waren minimal. Fazit, wenn ich nicht gasgebe säuft sie ab.
    Bleiben als Schuldige eigentlich nur noch die Simmerringe, oder? Die Simme hat aber erst 14.000 gelaufen. Können die dann schon hinüber sein?

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Hängt vom alter der Standzeit ab ud wie ich imer sage die N3-4 reagieren empfindich auch auf leicht undichte Simmerringe.

    Deshalb ist der Wechsel anzuraten und auch in 1 Std zu erledigen)


    Und je länger ne Simme stand desto öfter ist die Dichtlippe beschädigt aber nicht komplet undicht.

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von simsonator
    Registriert seit
    29.10.2005
    Ort
    Uetersen
    Beiträge
    76

    Standard

    Na gut, die Ringe hab ich bestellt. Hoffentlich klappt´s mit dem Einbau....

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von simsonator
    So, hab jetzt nach fast einem Monat einen neuen 16N3-4 besorgt weil ich nicht mehr weiterwußte.Mit dem isses genau dasgleiche.
    Genau das, was ich erwartet haette. Leute, bitte fangt doch nicht immer mit den teuren Ersatzteilen an ! Ein Vergaser ist bei halbwegs irdischer Laufleistung (<50000km) niemals so verschlissen, dass man ihn komplett ersetzen muesste.

    Ich habe an der Leerlaufumluftschraube und der Schraube am Vergaserflansch eingestellt aber die Auswirkungen auf die Leerlaufdrehzahl waren minimal. Fazit, wenn ich nicht gasgebe säuft sie ab.
    Bleiben als Schuldige eigentlich nur noch die Simmerringe, oder? Die Simme hat aber erst 14.000 gelaufen. Können die dann schon hinüber sein?
    Meine S51 hat schon bei 11000km rechts nen neuen Simmerring spendiert bekommen (der linke ist weniger anfaellig, da er ja im Oelbad liegt, was ihn geschmeidig haelt). Wechsle erstmal auf jeden Fall den Simmerring rechts (Schwungrad, Grundplatte raus, Holzschraube vorsichtig in Simmerring reinschrauben und mit ner Zange herausziehen, mit nem Schraubenzieher beschaedigst du den Lagersitz, bitte nicht machen !). Bei der Gelegenheit kannst du gleich den ZZP ueberpruefen: wenn alle 3 Markierungen fluchten, mit einem Multimeter zwischen Unterbrecher an dessen Kabelklemme und Masse bei eingeschalteter Zuendung messen; wenn Schwungscheibe auf Markierung steht, sollte der Unterbrecher offen sein und das Multimeter rund 1 Ohm anzeigen, drehst du die Schwungscheibe nun einen mü zurueck, sollte der Unterbrecher schliessen und das MM rund 0,2 Ohm anzeigen.

    Adrian

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von simsonator
    Registriert seit
    29.10.2005
    Ort
    Uetersen
    Beiträge
    76

    Standard

    Ja, danke für die Anleitung zum Simmerringenwechsel. Ich wollte eh nochmal genau nachfragen wie das geht.
    Den neuen Vergaser hab ich gekauft weil ich da noch nicht wußte, das der 16N3-4 so zickig bez. der Dichtigkeit der Simmerringe ist. Ansonsten zieht die S51 nämlich super ab und zeigt keine merkbaren Leistungsschwächen.
    Ganz im Gegensatz zu meiner Schwalbe. Die hat auch auch lahme Simmerringe und läuft echt Scheisse, besonders bei Wärme. Deshalb konnte ich mir zunächst nicht vorstellen, das es die Simmerringe bei der S51 sein könnten. Naja, man lernt dazu.....

    Einstellen der Zündung erübrigt sich bei mir. Ich hab die elektronische 12V-Zündung.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein elektrisches Problem, ich schnalls nicht :(
    Von Hidi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 16:34
  2. Vergaser 16N3
    Von runningmoe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 22:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.