+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Welche Teillastnadel?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo,
    habe eine Kr 51/2 E einem Vergaser 16 N1-5 drin. Soweit ich weiß sollte der eigentlich nur in den KR 51/1 drin sein.
    Hat wohl der Vorbesitzer eingebaut. Läuft eigentlich auch recht gut. Nun aber meine eigentlichen Fragen: Welche Teillastnadel muß in den 16 N1-5 rein? Ich versuche die Nadel die jetzt drin ist zu beschreiben: Sie hat am oberen Ende die 5 Kerben, dann etwas weiter in Richtung des anderen Endes 2 Rillen und noch etwas weiter in Richtung des anderen Endes 1 Rille. Ich hoffe mit der Beschreibung kann jemand was anfangen. Ist das die richtige Teillastnadel für einen 16 N1-5 ?
    Laut Schwalbebuch von Erhard Werner müßte es die "Form A" sein (Teillastnadel mit ab 1984 gültiger Kennung). Habe auch noch das Problem daß meine Schwalbe ziemlich qualmt. Ich kann das derzeit nur beheben, indem ich die Leerlauf-Regulierschraube viele Umdrehungen mehr rausschraube, als normal. Hangt das Qualmen vielleicht mit der Nadel zusammen? Unterste Scheibe des Haltebleches ist wie in dritter Kerbe von oben.

    Danke!

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    42

    Standard

    Sorry! Soll heißen: "Unterste Scheibe des Haltebleches ist in dritter
    Kerbe von oben."

  3. #3
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    in den 1-5 muss ne ganz normale 08er Teillastnadel.
    Die sieht ganz normal aus mit ihren 5 kerben oben und gut.
    Du kannst, wenn sie qualmt doch einfach die nadel tiefer hängen und somit abmagern. Dann drüfte das ja besser werden.

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo Laut Schwalbe Buch (Erhard Werner)ist die Bezeichnung (neu)2A512 (Die aufschlüsselung ist auf seite 100).
    Der 16 n 1-5 hat eine 40er Standgasdüse aber die KR 51 /2 braucht eine 35er Standgasdüse !!!!!!!
    Das könnte der grund sein das sie qualmt !

    MFG
    oldi

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo und danke erstmal.
    Zur Teillastnadel: Müßte laut Schwalbebuch und Aufschlüsselung auf Seite 100, die Bezeichnung der Teillastnadel nicht "2 A 5 2 1" statt "2 A 5 1 2" sein? Form A hat 2 Rillen bei "b" und 1 Rille bei "c"!
    Laut Bezeichnungsbeispiel gibt die vorletzte Ziffer die Anzahl der Rillen bei "b" an, und die letzte Ziffer die Anzahl der Rillen bei "c" an. Oder habe ich mich da vertan?
    Zur Standgasdüse (Leerlaufdüse): Dumme Frage, würde in den 16 N1-5 auch eine 35er Düse passen? Wie erkenne ich überhaupt, welche Düse ich drin habe? Speziell dazu habe ich noch etwas wenig Ahnung.
    Muß auch noch erwähnen, daß mein Vogel vor meinem "Vergasereingriff"
    nicht so gequalmt hat. Hatte da hauptsächlich versucht den Schwimmer einzustellen, weil der Vergaser immer überlief.
    Noch ein Problem, was vorher und nachher auftrat: Bei relativ langen und steilen Bergauffahrten, fängt mein Vogel mächtig an zu qualmen und
    geht dann meist aus. Nach kurzer Pause und mehreren Versuchen läßt sie
    sich dann wieder antreten. Woran kann das liegen?

  6. #6
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Also wenn ne 40er statt ner 35er Leerlaufdüse drin ist, dann würde die karre niemals im leerlauf richtig laufen...no chanche!
    Welche größe die Düse hat, steht wenn man es erkennen kann meistens oben eingeprägt auf der Düse.
    Du solltest mal alles schön sauber machen, den Schwimmer gut einstellen, das teil reinbauen richtig gut einstellen und dann passt das bestimmt. Ich denke auch nicht, das eine falsche düsennadel solche riesigen auswirkunge hat. Du musste einfach mal überprüfen ob die ganzen Düsen von der größer her passen und dann muss das gehen.

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    wennse qualmt könnte das auch der simmerring sein, man beachte aber dass 2-takter prinzipiell etwas qualmen.

    die nadel die du hast ist schon die richtige. die nadel "form b" ist für den 16N3-X vergaser. allerdings ist die düsenbestückung schon wichtig, denn auch so ne kleine änderung in den düsen macht schon viel aus. ausserdem erlischt mit einem falschen vergaser deine betriebserlaubnis. besorge dir einen 16N1-12 dann haste mit den bullen keine probleme. dann den vergaser genau nach der tabelle im schwalbebuch einstellen. wenns dann immer noch qualmt mal den getriebeseitigen simmerring wechseln.

  8. #8
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Kommt auch auf die Farbe des Nebels an...wenn dieser Weiß ist, würde ich auch auf den Simmering tippen, wenns allerdings eher Blau ist würde ich nicht auf den Simmering tippen.
    Ich denke das es einfach an dem falschen Vergaser liegt...

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo, ich muß da nochmal nachhaken.
    Die Aussage in einer der Antworten, daß "Form A" grundsätzlich zu
    meinem 16N1-5 paßt ist demnach falsch. D.h. "Form A" ist z.B. im
    16N1-5, 16N1-8 und 16N1-11 drin.
    Deswegen noch einmal die Frage zu der in einem vorherigen Post von mir
    gestellten Frage zur Bezeichnung, und speziell zur Rillenanzahl und Lage dieser Rillen: "Meine" Nadel hat 2 Rillen bei "b" und eine Rille bei "c" und ist eine der "Form A".
    Die vorletzte Ziffer in der Teillastnadelbezeichnung gibt die Anzahl der Rillen bei "b" an. Das sind die Rillen die direkt nach den 5 Kerben kommen. Die letzte Ziffer gibt die Zahl der Rillen bei "c" an.
    Das sind die Rillen, die nach den Rillen bei "b" kommen.
    Demnach müßte ich eine Teillastnadel "2 A 5 2 1" mit alter KennNr. 09 haben. Diese gehört aber in einen 16N1-8 !!!
    Steht z.B. im Vergaserdatenblatt der Schwalbennest-FAQ.
    Was ist denn nun richtig?

    Danke!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. welche teillastnadel
    Von Mephisto im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 18:49
  2. welche teillastnadel für 16N1-5 vergaser?
    Von kaskopelle im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 18:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.