+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Welchen Vergaser für Kr51/2


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    11

    Frage Welchen Vergaser für Kr51/2

    Also Leute,
    lange hab ich hier Versucht mein Problem bei der Einstellung des Vergasers in den Griff zu bekommen, aber nichts hat geholfen. Jetzt habe ich 20€ (ohne Versandkosten) in das Ding investiert. Düsen, Ventil, Dichtung Schwimmer, Nadel, Diesdas... Aber nichts hat geholfen, und einstellen lassen wollt sich nichts. Jetzt ist mir aufgefallen, dass da ein 16N1-5 Verbaut ist, also einer, der da auch garnicht dran sollte...
    Um ehrlich zu sein, wird es mir jetzt echt zu blöd, bin schon drei Wochen nur damit beschäftigt. Daher hab ich mir gedacht: Ich kauf mir einen niegelnagelneuen Vergaser, schraube den dran, dreh an zwei Schräubchen und gut ist.

    Daher nun einige Fragen:
    1.)
    Muss ich bei einem neuen Vergaser einer anderen Baureihe auch Bowdenzüge tauschen? Oder kann man die dranlassen?

    2. und am endscheidensten)
    Welchen Vergaser nehm ich denn da? Den originalen 16N1-12, den 16N3 und wenn welchen? -1,-11...?? Oder andere? Was hat es mit Bing-Vergasern auf sich?
    Welcher ist für mich als Jemand, der Schrauberneuling ist, und seine Ruhe haben will am geeignetsten?

    Fragen über Fragen, ich bin gespannt auf Antworten...
    LG Malte

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hey Malte,

    der BVF16N1-5 ist der Vergaser für die -1er Schwalbe. Du kannst ihn drauflassen und noch mal ca. 10 Euro in ein neues Düsenset investieren und dann die Leerlaufdüse austauschen. Ansonsten ist der Vergaser baugleich mit dem korrekten BVF16N1-12 Vergaser, der eigentlich in die -2er Schwalbe gehört. Die Bowdenzüge an Deinem Fahrzeug sind ja sicherlich welche für die -2er Schwalbe, wodurch ein Austausch nicht nötig ist, vorausgesetzt Du modifiziert den Vergaser oder nimmst den BVF16N1-12.

    Bing Vergaser funktionieren auch sehr gut, allerdings bin ich der Ansicht, dass der -12 bzw. der modifizierte -5er für Dich am besten geeignet sind. Der 16N3 ist der Sparvergaser, bei dem allerdings die Einstellung sehr genau stimmen muss, sonst gibt es Probleme. Wenn er dann aber erst mal läuft, läuft er auch tadellos.

    Gruß schwalbenraser-007
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    11

    Standard

    Ok, ich werde einen letzten Versuch starten. Ich habe jetzt Düsen für 16N1-12 bestellt, die werde ich einfach gesamt einbauen. Dann: neue Teillastnadel+Halteplättchen, Gasschieber, Dichtgummi Choke, Dichtungen Schwimmkammer+Flansch, Neur Schwimmer+Nadelventil. Dann ist aber wirklich alles neu, und wenn es dann nicht klappen will, dann meld ich mich wieder

    LG Malte

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Hört sich doch aber schon ganz gut an. Inwiefern hast Du denn ein Problem bei der Vergasereinstellung? Hast Du den neuen Schwimmer auch eingestellt? Nebenlufttest schon durchgeführt?

    Gruß schwalbenraser-007
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von 1gnt23
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    533

    Standard

    Bedenke bitte auch, das bei einem neuen Schwimmer, die Einstellungen auch überprüft und evtl. eingestellt werden sollte.

    Hier noch was zum lesen Simson BVF Vergaser 16N1 und 16N3 - Daten und Einstellen .

    Und wenn du es richtig Richtig machen willst, besorge dir auch das Schwalbe Buch von E. Werner.

    edit. @schwalbenraser-007 habe das gerade auch bei dir gelesen, mit dem Schwimmer

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Zwei Dumme, ein Gedanke

    Gruß schwalbenraser-007
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    11

    Standard

    Wie ist das denn mit der Leerlaufluft-Schraube? Beim 16N1-5 soll die 0,5-1 Umdrehungen, und beim 16N1-12 soll sie 1-2 Umdrehungen offen sein. Bei einem 16N1-5 mit -12er Düsen muss ich mich dann an welche Tabelle halten?
    Ich habe keine Messlehre! Wie überprüf ich dann am besten den Schwimmerstand. "Senfglasverfahren" hab ich gehört, aber wir funktioniert das genau?

    Mein Problem ist halt, dass der Leerlauf nicht zu 100% rund ist, allerdings nahezu, aber sie geht halt nach 10 Sekunden oder so einfach aus, als wenn jemand die Zündung aus macht. Ankicken lässt sie sich auch nur schwer danach. Sie hat das Problem aber nur bei Standgas, bei normaler Fahrt ist sie noch nie (auch bei sehr langen Strecken) ausgegangen.
    Meine Vermutung war die Teillastnadel, da sie das Problem ja eben nur bei Teillast hat. Habe sie ganz oben eingehängt und ganz unten und hab das Gefühl wenn das Gemisch mager ist (letzte Kerbe von oben) dann läuft sie runder im Standgas, als wenn sie fett läuft (unterste Kerbe)... Allerdings geht sie in beiden Einstellungen aus! :( Bracuhe da echt dringend Hilfe, weil ich so an jeder Ampel liegen bleibe!!

    Lg Malte

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    11

    Standard

    So Leute, jetzt betrachte ich die Sache mit einem weinenden und einem lachenden Auge, denn ich habe gerade meine Zündkerze gewechselt. Das hatte ich vorher nicht getan, weil der Vorbesitzer vor meinen Augen bei der Probefahrt eine neue reingedreht hat. Nun habe ich die mal getauscht gegen eine Beru ZM 14-260, eben wie es sich gehört für eine Kr51/2, und siehe dar, ruhiger Motorlauf und kein Augehen im Standgas. Noch schnell die Teillastnadel umgehängt, Gemischschraube auf 1,-2 Umdrehungen, und dann ab dafür, und...kein einzigesmal ausgegangen, an keiner Ampel. Also schön eine digitale Runde gedreht ca. 10km, und se läuft. Mal sehen was sie Morgen sagt.
    Leider waren die mittlerweile 30€ umsonst... Naja Wayne interessierts.
    Danke nochmal und hoffentlich das letzte mal, dass ich wegen diesem Problem hier im Forum poste!

    Lg Malte

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Welchen Vergaser KR51/2L BJ 1980
    Von Walldi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 20:34
  2. Welchen Motor und welchen Vergaser fahrt ihr?
    Von SchwalbenAndre im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 13:53
  3. Welchen Vergaser für KR51/2: BVF 16N1-12 oder 16N3-1 ????
    Von Dr.Blutwurst im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2006, 12:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.