+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: S50 electronic: Ladeanlagen und zu hohe Spannung am Rücklicht


  1. #1

    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    4

    Standard S50 electronic: Ladeanlagen und zu hohe Spannung am Rücklicht

    Hallo ins Forum,



    ich habe eine S50B1 mit DDR-Electroniczündung geerbt. Diese Zündanlage wurde in den Achzigern mal nachgerüstst. Beim Flottmachen der Maschine fiel schon auf, dass im Rücklicht und auch Bremslicht je 12V/21W verbaut waren. Das habe ich korrigiert, mit dem Ergebnis, das nun Rücklicht 6V/5W + Tacholicht ständig durchbrennen.



    Unbelastet (d.h. mit Licht aus) messe ich aus der Ladespule bis 24V~,
    am Ladeabgriff mit angeschlossener Batterie 13V~ und nach der Diode 7,5V=
    Am Rücklicht 6V/5W (d.h. mit Licht an) messe ich ca 12V~
    Immer mit erhöhter Drehzahl, nicht Standgas. Multimeter mit TrueRMS.



    Rausgefunden hab ich schon, dass wohl die Ladeanlage 8871.3 die falsche ist, ich brauche glaub ich eine 8871.5. (offenbar ist die Unterbrecherversion dringeblieben)



    Ladespannung für die Batterie 7,5V scheint also zu stimmen (auch wenn die augenscheinlich ab und zu überkocht)
    Aber die Spannung fürs Rücklicht ist zu hoch. Sind die Drosselpulen zwischen der 8871.3 und 8871.5 demzufolge unterschiedlich?
    Eigentlich sollte wohl die Spannung am Rücklicht bei steigender Drehzahl sogar leicht sinken, weil der Widerstand der Drossel bei steigender Frequenz sogar zunimmt.

    Ohmisch messe ich an der Drossel 0,7Ohm, aber das sagt ja nicht viel aus.

    Wie könnte man die korrekte Funktion der Drossel messen?


    Und: welcher Typ Grundplatte sollte in der Lima verbaut sein, es gab da ja auch verschiedene mit unterschiedlichen Ladespulen?


    Viele Fragen, aber ich hoffe ich habe das Problem halbwegs detailliert beschrieben.
    Danke fürs Lesen und Grüße aus dem Pefferkuchenland.
    Wolfgang

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von jonny5
    Registriert seit
    19.07.2019
    Ort
    Roth bei Nürnberg
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo Wolfgang,
    in dem Zusammenhang wäre noch wichtig, welche Scheinwerferbirne verbaut ist.
    Grüße Klaus
    - KR51 F - Baujahr 1966 - Sodalla, edzerdla laffds widda - 😁

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.706

    Standard

    Zitat Zitat von bdrockford Beitrag anzeigen
    welcher Typ Grundplatte sollte in der Lima verbaut sein, es gab da ja auch verschiedene mit unterschiedlichen Ladespulen?

    Dazu gibt es eine ausführliche Tabelle:
    Simson Zndung - Typen und Einstellen


    Dann schau auch bitte in die Schaltpläne vom net-harry
    https://pic.mz-forum.com/harry/index.html
    dort sind die Nümmerchen vom Ladeanlagen und ELBAs vermerkt.

    Aber auch das BUCH "Simson Ratgeber S50, S51, SR50..." enthält dazu Informationen.


    Wenn bei Deiner Simme ein Mix aus unterschiedlichen Modellen verbastelt wurde, wird's kniffelig.


    Peter

  4. #4

    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    4

    Standard Scheinwerferbirne relevant?

    Die Scheinwerferbirne kann ich erst morgen nachsehen.
    Meines Erachtens hat diese allerdings mit der restlichen Elektrik wenig zu tun, da der Scheinwerfer eine getrennte Lichtspule in der Lichtmaschine besitzt.
    Es ist aber richtig, dass die S50B1 ursprünglich eine schwächere Scheinwerferbirne (und damit auch schwächere Lichtspule hatte). Beim Umbau auf die Electronic-Zündung ist dann eine Grundplatte mit Geber für die Electronic reingekommen. Daher meine Frage, welcher Typ Grundplatte da verbaut sein sollte, um auszuschließen, dass dort nicht auch gepfuscht wurde (wie bei der falschen Ladeanlage). Ich kann mir vorstellen, dass bei diesem Typ Grundplatte auch eine kräftigere Lichtspule für den Scheinwerfer drin ist (ähnlich den B2 Modellen).


    Als Zwischenlösung habe ich gestern erstmal wieder 12V/5W (Rück) + 12V/21W (Brems) verbaut, dass sollte die vorhandene Drossel nicht überlasten. Die Spannung 12V~ stimmt auch halbwegs, an beiden Lampen. Im Standgas allerding fällt die Spannung auf 6V~ ab, das ist dann sehr düster.

  5. #5

    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke für die Links, gehe ich heute abend gleich nach.

  6. #6

    Registriert seit
    18.11.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Problem ist gelöst, es sind bei mir das Grundplatte + Polrad 8305.1-100 + 8305.1-010 verbaut. Dazu passt die Ladeanlage 8871.5, nicht die bisher bei mir verbaute 8871.3.
    Aus welchem Grunde der Wechsel der Ladeanlage unterlassen wurde, als die Elektronikzündung nachgerüstet wurde, lässt sich nicht nachvollziehen, vielleihct gabs gerade keine. Wie das so war in der DDR.
    Wichtig dabei: die SLEZ - Ladespule erzeugt mehr Energie, wenn also die alte Ladeanlage drinbleibt, ist die Rücklichtdrossel zu schwach dimensioniert, und am Rücklicht liegen bis zu 15 V an. Außerdem gilt dasselbe für die Batterieladedrossel, die Ladespannung steigt auf bis zu 7,5V an, mit der 8871.5 nur auf 6,7V. Ladestrom habe ich nur mit der 8871.5 gemessen, der ist da schon ca 2A. Kein Wunder also, dass mit der 8871.3 auch meine Batterie gelegentlich übergekocht ist.


    Und @jonny5:
    Auch die Lichtspule ist kräftiger, der Scheinwerfer enthielt auch die 35W/35W Bilux-Lampe, da war also alles ok.


    Danke an alle und Grüße

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe Rücklicht zu hohe Spannung
    Von Tom1106 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.06.2018, 12:11
  2. Vape liefert zu hohe Spannung
    Von jaru im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.08.2016, 21:43
  3. Lichtspule liefert zu hohe Spannung
    Von totoweg im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 20:38
  4. Zu hohe Spannung
    Von Hotzenplotz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 21:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped