Wieviel Watt für Rücklicht?

  • Ja, Danke!
    Also das ist alles sehr merkwürdig: Das Bremslich ging nämlich nicht. Also Hinterrad rausgenommen und gesehen, dass die Lasche verbogen war, bekam kein Kontakt. Richtig gebogen und mit Widerstandsmessung geprüft, bekommt jetzt Kontakt, wenn ich Bremspedal trete. Tuts aber dennoch nicht. Dann hinten Plastikkappe abgenommen und Lampen überprüft. Unten saß ne viel zu lange 25 Watt Birne drin, Plastik war schon angekokelt. Ich hatte noch ne kleinere Birne mit 18 Watt. Die eingebaut. Jetzt leuchtete die aber schon, wenn ich am Zündschloss das Licht gar nicht eingeschaltet hatte. Wurde wohl etwas schwächer, wenn ich Bremse getreten hatte. Dann mal ein paar Meter gefahren, untere 18 Watt Birne durchgebrannt. Versteh jetzt gar nix mehr. Bin ein Jahr lang nicht gefahren und meine mich erinnern zu können, dass letztes Jahr alles noch funzte. Komisch, was?
    Also nochmal zusammenfassend: Bremslich geht immer noch nicht, untere Birne brennt(selbst mit 18 Watt) durch und bevor sie das tut leuchtet sie auch wenn ich am Zündschloss das Licht gar nicht eingeschaltet habe. Alles vermurkst, was?


    Gruß


    Gambit

  • Also ich hab da ein braunes, ein graues und ein schwarz-rotes. Das braune(wohl das fürs Bremslicht vom Hinterrad), sitzt oben links, das graue rechts oben am Bremslicht und das schwarz-rote unten am Rücklicht. Wie muss es denn richtig sein? Mist, ich habe sogar ein Schwalbe Buch mit Schaltplan aber das ist in Hamburg und ich da gerade nicht...


    Gruß


    Gambit

  • So, grau und rot-schwarz war wohl vertauscht, Bremslich funzt jetzt. Wie krieg ich raus, obs Rücklicht auch funzt oder anders, kann ich vorübergehend die 25 Watt Birne als Rücklicht einbauen auch wenn da nur 5 Watt reinmüssen oder geht da was kaputt? Bekomm so auf die schnelle keine Birnchen...


    Gambit

  • Zitat


    Original von volvodidi:
    ... klar ist die untere Birne das Rücklicht, damit hast du ja auch gleichzeitig die Kennzeichenbeleuchtung. ...


    *möööp* ... falsche Begründung ... in der DDR gab es keine Kennzeichen für die Mopeds, brauchte man nicht - sprich: das ist falsch hergeleitet! :smokin:



    Manni

  • Hi,


    vielleicht solltest du mal ein bisschen weiter denken.......
    Die Mopeds sind ja nicht nur für die DDR gebaut worden, die sollten ja auch Devisen bringen.
    Also hat man sich schon an bestimmte regeln halten müssen.
    Oder wie erklärst du den klaren Einsatz unten an den Rückleuchten bei den rechteckigen Gläsern?
    Na, dämmert dir was?


    Volvodidi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!